WordPress-Blog 1 zu 1 lokal auf PC kopieren

Neben dem Bloggen sind sowohl Martin als auch ich tüchtige Web-Tüftler und dieses Blog ist ein Ergebnis von vielen Ideen, Kreationen, Ideen, Verwürfnissen und Umsetzungen unsererseits. Wir versuchen stetig besser zu werden, euch mehr Features zu bieten bzw. bereits vorhandenes immer wieder zu optimieren.

Allerdings sind Änderungen am Live-System nie gut, wenn sie vorher nicht getestet worden sind und somit haben wir daheim unseren Blog auch offline und lokal auf dem eigenen Rechner zu laufen. Hier können wir uns austoben, das Theme komplett zerschießen oder einfach verrückte Sachen implementieren, ohne das der eigentliche Blog davon betroffen ist. Änderungen, die von uns beiden ein Däumchen hoch bekommen, schaffen es dann auch in die offizielle Tech-Lounge Zwinkerndes Smiley.

Um aber ein online verfügbaren WordPress-Blog 1 zu 1 auf den lokalen PC zu kopieren, bedarf es ein wenig Arbeit. Aber keine Angst, die Anleitung hier soll euch durch den Vorgang führen und wird für euch dadurch ein komplettes Kinderspiel!

1. Schritt: XAMPP downloaden und installieren

XAMPP ist eine Software, welche einen lokalen Webserver bei euch installiert, damit eine WordPress-Installation überhaupt erst laufen kann. Dazu braucht ihr den Apache, als Webserver, PHP, als Sprachbasis und MySQL, die Datenbank für Beiträge, Kommentare und Co..

Hier könnt ihr sie ganz offiziell und kostenlos herunterladen und installieren. Nach dem Installieren müsst ihr die Dienste Apache und MySQL aktivieren!

XAMPP Einrichtung

2. Schritt: WordPress-Installation transferieren

Im zweiten Schritt müsst ihr nun alle Daten von eurem Hoster via FTP in das lokale Verzeichnis “C:\XAMPP\HTDOCS\[evtl. Blogname]” kopieren. Geht am besten via Filezilla oder ähnliche FTP-Programme.

XAMPP Einrichtung Blogverzeichnis

3. Schritt: Config-Datei anpassen

Nachdem nun alle Dateien lokal vorhanden sind, müsst ihr in das Blogverzeichnis wechseln (C:\XAMPP\HTDOCS\[evtl. Blogname]), die “wp-config.php” öffnen und entsprechend dem Screenshot bearbeiten:

wp-config

Datenbankname könnt ihr gleich lassen, soweit ihr später den gleichen Datenbanknamen verwendet. Beim lokalen Webserver ist allerdings der Nutzer immer standardmäßig ‘root’ und das Datenbank-Passwort ist leer. Zudem ist der Datenbank-Horst natürlich “localhost”.

4. Schritt: Datenbank kopieren

Jetzt kommen wir zu dem etwas schwierigen Teil, dem Datenbank kopieren. In der Datenbank sind so ziemlich alle Daten eures Blogs/Webseite gespeichert. Artikel, Tags, Kategorien, Kommentare, Plugintabellen und alles was noch so zum Blog gehört. Ohne ist eure lokale WordPress-Installation recht wertlos.

Um also eurer lokalen Kopie Leben einzuhauchen, müsst ihr zu allererst zu eurem Hoster gehen und euch dort in das phpmyadmin-Panel einloggen. Dort könnt ihr bei Klick auf die Datenbank ein Komplett-Export machen (sollten gute Hoster zumindestens anbieten).

Hoster - Datenbankexport

Bitte beachten: der lokale phpmyadmin sieht ungerne Importdateien über 2 MB. Wenn also euer gesamtes Exportpaket größer als die angegebene Dateigröße ist, so müsst ihr die Tabellen einzeln exportieren.

Egal wieviele Dateien ihr nun auch habt, nun müsst ihr zu eurer lokalen Installation wechseln, Datenbank mit dem gleichen Namen anlegen und auf localhost/phpmyadmin die Tabellen wieder importieren.

Lokal - Datenbank importieren

5. Schritt: Tabelle wp_options anpassen

Jetzt seid ihr fast fertig. Denn noch denkt die Datenbank, dass sie euch auf eure offizielle Webseite schleusen soll, wenn ihr sie (lokal) aufruft. Um dies zu verhindern, müsst ihr zwei Einstellungen in eurer lokalen Tabelle “wp_options” verändern.

Einmal ist es die Option “siteurl”, wo ihr “http://localhost/[evtl. Blogname]” angebt.

wp_options siteurl

 

Zum anderen ist es die Option “home”, wo ihr “http://localhost/[evtl. Blogname]” angebt.

wp_options home

 

6. Schritt: Fertisch

Nun könnt ihr euren (neuen) lokalen Blog unter der Url “http://localhost/[evtl. Blogname]/wp-admin” aufrufen und gebt eure Login-Daten ein, wie ihr das online auch machen würdet.

Fröhliches zerstören, kreiieren und ausprobieren!

One Response to “WordPress-Blog 1 zu 1 lokal auf PC kopieren”