WordPress: Automatische Updates deaktivieren bzw. auch Major-Updates erlauben

Seit einigen Tagen ist die neue Version 3.7 von dem wohl beliebtesten Content-Management-System WordPress in freier Natur. Diese hatte als größte neue Funktion die Möglichkeit mitgebracht, zukünftige Updates automatisch zu installieren.

[perma-wordpress]

Allerdings hatte das einen Haken, denn unter den Begriff “Updates” fallen nur die kleineren, sogenannte Wartungs- und Sicherheitsupdates. So wird eine eventuell anstehende Version 3.7.1 automatisch installiert, aber die Version 3.8 nicht. Vorteil des ganzen ist eine schnelle und vor allem automatische Beseitigung von auftretenden Sicherheitslücken, aber bei größeren Major-Updates kann ein Automatismus problematisch werden, wenn Fehler bei der Aktualisierung auftreten und somit einen Webauftritt zunichtemachen können (durch benutzerdefinierte Anpassungen oder ähnliches).

Im Standard sind also die sogenannten Minor-Releases, also Wartungs- und Sicherheitsupdates erlaubt, aber nicht die Major-Releases, welche große neue Funktionen beinhalten. Dies kann allerdings konfiguriert werden, so dass man eventuell gar keine automatsichen Updates erhält oder auch alle, sprich auch die Major-Releases.

Dazu müsst ihr lediglich in euer WordPress-Verzeichnis gehen und die Datei “wp-config.php” aufsuchen.

wordpress-updates-minor-erlauben

Dort könnt ihr dann einer der folgenden Zeilen hinzufügen:

define('WP_AUTO_UPDATE_CORE', 'minor');

Dies ist der Standard und bedeutet, dass nur die Minor-Updates erlaubt sind. Wollen wir jetzt alle Updates deaktivieren, so müssen wir statt ‘minor’ nur false angeben (ohne Hochkommata):

define('WP_AUTO_UPDATE_CORE', false);

Nun gibt es Nutzer wie uns zum Beispiel, die regelmäßig ein Backup fahren und dadurch das automatische Aktualisieren nicht scheuen. Dafür ein einfaches true reinschreiben und nun bekommt ihr alle Updates automatisch installiert.

define('WP_AUTO_UPDATE_CORE', true);

Easy Peasy? Easy Peasy!

One Response to “WordPress: Automatische Updates deaktivieren bzw. auch Major-Updates erlauben”

  1. […] waren. Die vollständige Liste gibt es hier im Changelog und wenn ihr nicht an eurer Installation rumgespielt habt, so solltet ihr das Update auch länmgst automatisch installiert bekommen […]