Windows 8: Screenshots ohne Zusatztools erstellen

Nachdem ich neulich meine Meinung zu Windows 8 in die Natur gelassen habe, kommt hier auch schon der erste kleine Tipp, der das vereinfachte Erstellen von Screenshots beschreibt.

Mit Windows 8 ist es nämlich nun möglich ohne jegliche Zusatztools Screenshots zu erstellen indem ihr einfach die [Windows] + [Druck]-Tastenkombination drückt. Somit wird ein Abbild der aktuellen Monitoranzeige kreiiert und in eurem „Eigene Bilder“-Ordner abgespeichert. Nehmt ihr mehrere hintereinander auf, so werden diese im Dateinamen automatisch hochgezählt.

Snipping Tool

Alternativ gibt es natürlich noch das Snipping Tool – einfach mal die Suche nach „Snipping Tool“ anwerfen -, welches auch schon unter Windows 7 eine große Erleichterung war. Dieses ermöglicht übrigens „Freies Ausschneiden“, „Rechteckiges Ausschneiden“, „Fenster ausschneiden“ und „Vollbild ausschneiden“, was mit der [Windows] + [Druck]-Tastenkombination nicht einstellbar ist.

6 Responses to “Windows 8: Screenshots ohne Zusatztools erstellen”

  1. […] viele Möglichkeiten Screenshots vom Desktop zu erstellen. Windows eigene Möglichkeiten hatte ich an dieser Stelle schon einmal vorgestellt, aber es gibt auch unzählige Tools, die mehr oder weniger zusätzliche […]

  2. […] und schnell die Screenshot-Funktion. Ich hatte seinerzeit Möglichkeiten vorgestellt, wie man mit Bordmitteln Screenshots erstellt bzw. auch mit externen Tools. Aber allein nur das Auswählen, woanders hinklicken und er speichert […]

  3. […] und schnell die Screenshot-Funktion. Ich hatte seinerzeit Möglichkeiten vorgestellt, wie man mit Bordmitteln Screenshots erstellt bzw. auch mit externen Tools. Aber allein nur das Auswählen, woanders hinklicken und er […]

  4. Barby sagt:

    Die [Windows] + [Druck]-Tastenkombination ist überhaupt nicht neu, es hat schon mit früheren Windows Versionen auch gegeben (z.B. Windows XP) !!!

    • Kilian sagt:

      allerdings wird es ab Windows 8 automatisch abgespeichert(worum es hier ging), vorher wurde der erstellte Screenshot lediglich in die Zwischenablage verfrachtet und musste umständlich per Paint oder ähnliches erst abgespeichert werden