Windows 7: Senden an erweitern

Ihr habt Ablageordner für Daten, wollt diese aber nicht ständig über den Arbeitsplatz öffnen um Dateien hineinzuschieben? Die „Senden an“-Funktion kann euch einiges erleichtern. Ihr erspart euch damit das Öffnen von mehreren Fenstern um Daten hin und her zuschieben. Es erspart euch auch in einer Mail-Software, falls ihr eine nutzt, erst einen neue Mail zuöffnen und dann einen Anhang einzufügen, indem ihr durch euren Rechner navigiert. Sendet eine beliebige Datei an euer Mailprogramm und eine neue E-Mail mit eingefügtem Anhang wird automatisch geöffnet. 

Wenn ihr einen Rechtsklick auf eine Datei macht, habt ihr die Möglichkeit über die „Senden an“-Funktion Dateien und Ordner an Anwendungen oder Zielorte zu schicken. Eigentlich werden die Einträge, was ihr machen könnt, durch Programme angelegt. Ihr könnt das aber auch selbst machen und eigene Beiträge hinzufügen.
Zum Beispiel kann euch das helfen, wenn ihr einen Ordner habt in den ihr oft Daten schieben wollt, die vorher beispielweise auf dem Desktop liegen. Oder ihr habt ein Programm, mit dem ihr Dateien ab und zu öffnen wollt, dass aber nicht im „Öffnen Mit“-Menü aufgeführt ist. Auch eine Verknüpfung zu einem Ordner auf eurem USB-Stick könnt ihr dort hineinlegen. Achtung! Nutzt immer nur Verknüpfungen, sonst liegen die Dateien direkt im SentTo-Ordner und nicht dort, wo sie wollen.

Und die Einrichtung des Ganzen erfordert nur wenige Schritte:

  • Öffnet den Pfad [Systemlaufwerk]Benutzer [Benutzername]AppDataRoamingMicrosoftWindowsSendTo
  • Kopiert in diesen Ordner eine Verknüpfung zum gewünschten Programm oder Ordner

Auch für Nutzer von Windows XP ist die Einrichtung leicht:

  • Öffnet den Pfad [Systemlaufwerk]Dokumente und Einstellungen [Benutzername]SendTo
  • Kopiert in diesen Ordner eine Verknüpfung zum gewünschten Programm oder Ordner

 

Kommentare sind geschlossen.