WhatsApp für Android bekommt neues Abomodell

Wieder mal das Thema WhatsApp. Und wieder mal geht es um die Bezahlung der horrenden alljährlichen Gebühr von *husthust* 89 Cent! Was nach Wucher(!!!) für die 365/24/7 Nutzung eines Dienstes klingt, ist alles andere als teuer, aber das ist eine andere Diskussion, der ich es leid bin beizuwohnen. Allerdings verbuchen wir hier seit dem Verbloggen der verschiedenen Bezahlmöglichkeiten auch vermehrt Besucherzahlen, wodurch folgendes Thema vielleicht wieder spannend wird.

Da ich durch die App Whats2Date immer aktuelle Beta-Versionen von WhatsApp zur Verfügung gestellt bekomme, ist auch folgende Neuerung nur in der Version auf http://www.whatsapp.com/android zu finden. Konkret geht es um ein neues Abomodell.

2013-03-14 22.23.38

Es ist nun möglich, nicht nur ein Jahr, sondern auch die nächsten drei oder fünf Jahre “vorzubezahlen”. Was auf den ersten Blick wie ein Luxus aussieht, nicht jährlich die Lizenz zu verlängern, entpuppt sich aber auf den zweiten Blick als höhere Gebühr für die einzelne Nutzung. Auch wenn das Abomodell mit Prozentvergünstigungen lockt, so sollte man sich klar darüber werden, dass in der heutigen Welt keiner weiß, was in 3 oder 5 Jahren ist.

Natürlich kann ich in 5 Jahren rumspringen und damit angeben, eine WhatsApp-Lizenz zu haben, womit ich ein paar Cent gespart habe. Aber wer garantiert mir noch, dass ich in 5 Jahren noch mit WhatsApp chatte? meine Nummer besitze? ein Smartphone habe? Keine Frage, Unterstützung ist gut. Denn wer den Dienst täglich nutzt, der sollte sich auch mal die Kosten-Nutzen durch den Kopf gehen lassen und das wird auch sicherlich einer der Hauptgründe der WhatsApp-Entwickler gewesen sein, dieses Feature einzubauen.

Also wer mag? Der darf sich die aktuelle Version von der Webseite herunterladen, für 2,50 € seine Lizenz verlängern und sollte damit in den nächsten drei Jahren Ruhe vor Meldungen haben.

One Response to “WhatsApp für Android bekommt neues Abomodell”