Warum braucht das Handy ein Handy-Cover?

In erster Linie dient ein Handy-Cover zum Schutz der Technik bzw. des Innenlebens des Handys. Allerdings sind sie auch für die benutzerfreundliche Handhabung wichtig.

Nicht umsonst ist das Cover beim Kauf eines Handys inbegriffen. Ist ja schließlich zentraler Bestandteil des Gerätes. Man kauft ja kein Handy ohne Hülle. Bei normalen Handys besteht das Cover meistens aus Tastaturmatte, Displayschale sowie Schalen für Vorder- und Rückseite. Bei Smartphones sieht das etwas Anders aus. Zumindest die Tastaturmatte fällt weg, da die Tastatur ja meistens ins Smartphone-Display integriert ist. Bei Samsung und Co. sind diese Cover in der Regel aus Kunststoff, Apple nutzt bisher Glas. Es gibt aber Gerüchte, dass auch Apple bald einen „Plastikbomber“ herausbringen will, der dann deutlich billiger wird.

Doch wenn man so aufden Straßen durch die Gegend läuft, sieht man kaum Handys in den Händen anderer, die noch die Originalhülle haben. Gefühlte 80% der Nutzer scheinen es zu mögen, das Cover nach eigenen Vorlieben zu gestalten. Egal ob durch richtige Schalen, die für das Handy passen und komplett ausgetauscht sind oder durch Folien mit denen man Handys und Smartphones bekleben kann. Auch ultradünne Hüllen, die nur die Rückseite bunt machen sind in Mode. Auch bei mir.

iphone-5-cover

Kein Wunder also, dass sich um dieses Thema eine komplette Branche entwickelt hat. Selbst Folien und Cover mit eigenen Fotos kann man zum Beispiel auf handycover24.com gestalten und das eigene Gerät damit schmücken.

Mittlerweile gibt es zum Beispiel den iPod schon mit bunter Rückseite. Das iPhone wird vermutlich folgen. Wird die Handycover-Branche dann zurückgehen? Was denkt ihr?