Wunderlist

Wunderlist: Import-Tool für Astrid-Nutzer

Ich war jahrelanger Nutzer von Astrid bis ich Wunderlist entdeckte und auch Yahoo seine Fühler erst neulich ausstreckte und das Unternehmen übernahm. Man macht den Dienst erstmal zu, so die offizielle Ankündigung. ”Einige” Nutzer werden also plötzlich ohne Tool dastehen und das will Wunderlist ändern.

2013-05-22_21h43_24

Diese haben nämlich ein Import-Tools vorbereitet, welches den Übergang von Astrid zu Wunderlist so nutzerfreundlich und einfach wie möglich gestalten soll. Also ran an den Umzug…

[thumbs-wunderlist]

Wunderlist Pro erschienen

Wir, Martin und ich, bilden gewissermaßen ein Team von zwei Leuten, die sich um ein zentrales Objekt, den Blog, organisieren müssen. Dazu zählen nicht nur IT-Angelegenheiten und gewöhnlicher E-Mail-Krams, sondern auch die Organisation, wer welche Artikel schreibt und dies und jenes zu erledigen hat.

Für die Verwaltung unseres kleinen “Teams” nutzen wir in vielerlei Hinsicht das Aufgabentool Wunderlist. Neben den schicken grafischen Aspekten und der Verfügbarkeit auf den wichtigsten Plattformen wie Windows, Mac, Android, iOS und Web, spielt für uns auch der regionale Punkt eine Rolle. Denn die 6Wunderkinder kommen auch aus Berlin und mach(t)en nun mal keinen schlechten Job. Nun hat man Ende April ein erstes Geschäftsmodell vorgestellt: Wunderlist Pro.

Wunderlist Pro erschienen

Für schmale 4,49 Euro im Monat/Account oder auch 44,90 Euro im Jahr bekommt der Nutzer einige Funktionen mehr, die mehr oder minder auf gute Teamarbeit hinweisen sollen. So können nun Aufgaben einzelnen Mitarbeitern zugewiesen werden, man kann sich unbegrenzte Teilaufgaben definieren und oO neue Hintergründe sind vorhanden.

 

Wunderlist für alle Plattformen aktualisiert

Im Zuge der Einführung des neuen Geschäfts Modell bzw. der ersten Möglichkeit Einnahmen einzufahren, wurden alle Software-Stückchen und Apps auf den verschiedenen Plattformen aktualisiert. So sind dort nicht nur die kostenpflichtigen Pro-Features eingeflossen, sondern auch das Mailen, Sortieren und Ordnen von Aufgaben ist nun möglich.

 

Unser Problem mit dem Ganzen…und für den Blog – nein danke!

Wunderlist habe ich vor etwa anderthalb Jahren das erste Mal in die Finger bekommen. Damals noch um Weiten schlechter als heute, ist nun Wunderlist 2 seit letztem Jahr draußen und will es nun besser machen. Hat es auch gemacht. Denn privat nutze ich Wunderlist sehr gerne. Aufgabe rein, Synchro über alle Geräte und Web-, Windows- und Android-Version. Herrlich. Und dazu noch der Gedanke, ein Berliner Unternehmen zu fördern. Herrlich! Nicht so herrlich ist allerdings der etwas vermurkste Versuch mit dem Teil Teamarbeit bzw. eine gute Organisation hinzubekommen. Wunderlist Pro bringt zwar Aufgabenzuweisung mit, aber die Zuweisung geschieht bei uns von einem Admin-Account (der Pro sein muss) und ich müsste mich jedes Mal abmelden und neuanmelden wenn ich den Account wechseln will.

Wunderlist Pro erschienen

Mein erster Gedanke: Ok kommt sicherlich noch. Auf eine nette Anfrage allerdings, bekam ich eine gut pampige Antwort, dass man Multiaccounts nicht in Planung habe und keinen Sinn drin sehen würde bzw. vermutlich keinen Markt. Sorry, aber das ist doch Quark. Jeder Admin will vielleicht auch ein Privatkonto neben einem geschäftlichen haben? Und da wir bei so etwas nicht lange fackeln, haben wir uns nun auf die Suche nach etwas neuem für die Blogverwaltung begeben. Ergebnis? Folgt, wenn gefunden und für gut befunden…

(via)

Wunderlist Pro bringt bessere Unterstützung für Teams etc….demnächst

Dass wir Freunde der Software Wunderlist von dem Berliner Start-Up 6Wunderkinder sind, muss ich hier sicherlich keinem erzählen. Martin und ich organisieren uns fast gänzlich nur noch über diese Listen und es funktioniert recht gut, solange es nur zwei im Team sind. Die Jungs und Mädels von Wunderlist haben das ebenfalls erkannt und wollen in Zukunft Pro-Accounts für schmales Geld anbieten, wo die Organisation von Teams noch erleichtert werden soll.

Wunderlist Pro bringt bessere Unterstützung für Teams etc….demnächst

So soll es Features wie Aufgabenzuordnungen zu Team-Mitglieder, einfacheres Teilen von Aufgaben, Anbindungen an Evernote und Dropbox etc. geben. Klingt gut und sind wir gerne dabei. Vormals es ja auch ein Berliner Unternehmen ist und wir schon allein aus dem regionalen Aspekt Unterstützung leisten müssen.

Wunderlist Pro bringt bessere Unterstützung für Teams etc….demnächst

Neben dieser Ankündigung bin ich heute auf das Marketing-Video von Wunderlist für Wunderlist Pro gestoßen und muss sagen: mir gefällt es. Vielleicht dem ein oder anderen nochmals ein toller Einblick, was in nächster Zeit so kommen mag.

 

Ankündigung und Video: check. Fehlt noch eine wichtige Sache, die mir ebenfalls heute über den Weg lief. Christian Reber, Mitgründer von 6Wunderkinder und CEO hat in einem sehr ausführlichen Blogpost über die Vision hinter Wunderlist berichtet. Sehr eindrucksvoller Beitrag und ein definitives Muss zum Lesen! Viel Spaß und jetzt raus mit der Sprache: wer setzt noch auf Wunderlist?


Das könnte dich auch interessieren:


Über unsKontaktFacebookTwitterGoogle+YouTubeGoogle Currents


Zum Artikel im Blog: Wunderlist Pro bringt bessere Unterstützung für Teams etc….demnächst


Copyright © 2012-2013 • Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von http://www.tech-lounge.de. (Digital Fingerprint: 9f2653c95c835f2c7f9841592a537220 (93.158.145.28) )

Google Mail: Wunderlist-Integration durch WunderlistGmail für Google Chrome

Wunderlist 2.0 ist seit geraumer Zeit für die breite Masse verfügbar und sowohl Martin als auch ich sind recht fleißig dabei, alle Vorteile dieser Web- und Appbasierten Aufgabenverwaltung auszuprobieren. Neben eigenen Aufgaben können auch Gruppenaufgaben erstellt, verwaltet und erledigt werden, was wir für die Tech-Lounge natürlich ebenfalls fleißig nutzen. Ich verliere dazu später nochmals ein paar Worte. Hier soll es erstmal um eine Erweiterung für den Google Chrome gehen.

Ich bin bekanntlich immer auf der Suche nach Lösungen um vieles an einem Ort zu halten oder möglichst effektiv zu gestalten. Die folgende Extension WunderlistGmail für Chrome liefert euch statt der Google Tasks die Wunderlist in das Google Mail Interface. Sieht wie folgt aus:

google mail wunderlist

Chic? Jau, gefällt mir. Da bei mir sowieso 24h lang Google Mail als Tab offen ist, frühstücke ich nun Wunderlist gleich mit ab. Wer das genauso vermisst hat und unbedingt haben will, der greife zu. Bei Interesse definitiv auch Wunderlist anschauen. Wunderlist kommt übrigens von dem Unternehmen 6Wunderkinder hier aus Berlin. Wenn das kein Grund ist die Kollegen zu unterstützen.