twitter

Jahresrückblicke 2013: Twitter – Das war 2013 beim Kurznachrichtendienst los

Das Jahr 2013 geht dem Ende zu und ehe wir unser Resümee ziehen, möchte ich euch flott in einer Serie die wichtigsten Jahresrückblicke 2013 unserer geliebten Internetgrößen vorstellen.

Weiter geht es also nun mit dem Kurznachrichtendienst Twitter. Es war ein gutes Jahr für das Unternehmen. Man wird nicht nur beständig zur Realtime-Informationsquelle, die auch ich inzwischen gerne anzapfe, sondern ist auch durch den Börsengang im Herbst in das kommerzielle Geschäft eingestiegen. Bleibt nur abzuwarten, wie und wann man das Ganze irgendwie zu Geld machen kann. Aber das soll nicht unser Problem sein.

Twitter hat nun einen eigenen Jahresrückblick veröffentlicht und diesen nach Kategorien geordnet.

Highlights:

  • die meisten Re-Tweets erreichte folgender Tweet, welchen Lea Michele mit ihrem Glee-Kollegen Cory Monteith zeigt, welcher kurz zuvor gestorben war
  • Zweitplatzierter war der Original-Tweet über den Tod von Paul Walker
  • in Deutschland war die Verpflichtung von Pep Guardiola durch den Bayern München das gefundene Fressen für Re-Tweeter in diesem Jahr
  • weltweit wurden Tweets in über 200 Länder gesendet
  • meisten Tweets pro Sekunde waren 143.199 Tweets in Japan am 3. August, als der Animationsfilm “Castle in the Sky” ausgestrahlt wurde
  • in Deutschland waren die Hashtags #TVDuell, #Aufschrei, #BTW13 und #ESC2013 die Topthemen

Das nur zur Kurzinfo, denn ihr könnt das ganze natürlich je nach eigenem Interesse auch selber durchstöbern. Hier nochmal der Link zum Jahresrückblick von Twitter.

[thumbs-twitter]

#JesuGeburt – die Weihnachtsgeschichte auf Twitter

Irgendwie ist die Aktion an mir vorbeigegangen und doch möchte ich kurz darüber berichten.

Die Weihnachtsgeschichte als solche sollte eigentlich jedem irgendwie geläufig sein. Nicht? Dann könnt ihr euch vielleicht noch dieses Video kurz anschauen, vielleicht wird dann klar, dass Josef und Maria ein Kind erwarten und dank der Volkszählung von dem Ort Nazareth in Josefs Heimatstadt Bethlehem pilgern müssen.

weihnachtsgeschichte

[tl-bildquelle http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Soest-Geburt-Christi.jpg Wikipedia]

Vom 21. bis 24. Dezember hat man auf Twitter nun die Gelegenheit die Weihnachtsgeschichte in all ihren Einzelheiten zu verfolgen. Dazu müsst ihr nur dem Kanal katholisch.de auf Twitter folgen oder den Hashtag #JesuGeburt im Blick behalten. Unter diesem Hashtag wird das Evangelium nach Lukas erzählt.


Ich finde das eine tolle Sache. Es geht nicht darum, Menschen zum Glauben zu bewegen, sondern vielmehr darum, ein Verständnis für das Fest in den Köpfen zu verankern. Solche Aktionen sind übrigens nicht selten. So hatten wir neulich erst darüber berichtet, dass der erste Teil von “Zurück in die Zukunft” nachgetwittert wurde.

[tl-quelle https://blog.twitter.com/de/2013/jesugeburt-die-weihnachtsgeschichte-auf-twitter Twitter]

Weihnachten: Wenn es damals schon Facebook, Google, Twitter und Apple gegeben hätte

Morgen ist bekanntlich Weihnachten und Jesu Geburt damit 2013 Jahre her. Was in diesen Jahrtausenden alles schon passiert ist, darf gerne in den Geschichtsbüchern nachgelesen werden,  wir aber leben im Jahre 2013 und heute herrschen Größen wie Facebook, Google, Apple und Twitter mit ihren Webdiensten und erleichtern uns Menschen die Kommunikation erheblich.

weihnachten-2013-mit-twitter-facebook-und-co

Auch wenn das folgende Video eher als Werbemittel dient, so finde ich die Umsetzung humorvoll gemacht. Wie wäre es, wenn das Jesukind also heute zur Welt käme und sowohl Josef, als auch die drei Könige in den Genuss der neuen sozialen Medien kämen. Seht selber :)

[vimeo=http://vimeo.com/82154406]

Twitter: Zurück in die Zukunft in Echtzeit nachgespielt

Kleine News noch zum Abend. Auf Twitter läuft derzeit ein irre abgefahrenes Projekt. Wer mich kennt, der sollte meine Liebe zu Action und Science Fiction kennen. Aber ein Film hat mich bis heute immer wieder aufs neue begeistert – Zurück in die Zukunft.

Die Triologie rund um Marty McFly und Emmet “Doc” Brown ist die wohl spannendste Zeitreisen-Geschichte die ich kenne. Derzeit haben sich dazu einige Nutzer hingesetzt und 49 Twitter-Accounts für die Protagonisten der Story des ersten Filmes angelegt. So sind nicht nur die Hauptpersonen vorhanden, sondern eben auch alle entscheidenden Nebendarsteller. Diese haben alle einen eigenen Twitter-Account mit einigen bekannten Daten und passenden Avatar.

hill-valley-project

Und was soll der ganze Zirkus? Das abgefahrene ist, dass der erste Teil am 26. Oktober 1985 um 01:21 Uhr angefangen hat. Zu genau dieser Zeit fing das Twitter-Projekt auch an, welches scheinbar schon von langer Hand geplant ist. Dort wird jetzt also in bekannten Zeitabschnitten immer wieder die Story hin und her getwittert. Somit spielt man mittels Twitter den ganzen Film nach. Einfach irre auf welche Ideen manche Menschen kommen.

[youtube=http:// .com/watch?v=7i89wUv25QU]

Hinter der Aktion steht übrigens die Michael J. Fox-Foundation, die sich der Bekämpfung von Parkinson verschrieben hat.

Starke Sache, die gerne geteilt werden darf!!!

Bewegter Freitag: der Twitter-Song von AVbyte

Sagt euch AVbyte etwas? Ist sicherlich dem einen oder anderen schon über den Weg gelaufen. Die Gruppe macht nämlich immer mal wieder abgefahrene Musikvideos zu bestimmten Themen like GTA V, Breaking Bad, Facebook, Harry Potter oder eben jetzt auch zu Twitter. Ist ganz amüsant gemacht, wie ich finde…

[youtube=http:// .com/watch?v=xr3Tl7T6fIQ#t=37]

“widgets_tweet_button.html.torrent”: Twitter-Fehler verunsichert Webseitenbetreiber

Derzeit verwirrt weltweit eine Meldung von Twitter die Webseitenbetreiber. So soll auf Webseiten, wo Twitter als Button oder Widget eingebunden ist, eine Meldung erschienen, dass man eine Datei mit der Bezeichnung “widgets_tweet_button.html.torrent” herunterladen soll. Schon bei der Endung “.torrent” gehen bei vielen, zum Glück, die Alarmglocken los, denn man rechnet mit Schadcode/-software.

[perma-twitter]

In der Datei selber ist allerdings nach ersten Erkenntnissen keiner vorhanden, sondern nur ein Verweis auf die Amazon Webservices zu finden. Amazon selber vermietet große IT-Infrastrukturen und so könnte ein Fehler für das schnelle Verteilen von Updates und Patches für die Twitter-Elemente seitens Twitter via Amazon dafür sorgen, dass die Meldung irrtümlich erscheint und solche Verwirrung stiftet.

Also, beruhigend kann man sagen: “Nein euer Twitter-Account wurde weder gehackt, noch eure Seite von Dritten übernommen”. Unklar scheint derzeit noch, warum nur manche Nutzer betroffen sind. Weitere Infos dazu könnt ihr bei Spiegel Online nachlesen….

[tl-quelle http://www.spiegel.de/netzwelt/web/twitter-fehlfunktion-tweet-button-laedt-torrent-datei-a-924010.html Spiegel Online]

[thumbs-twitter]

Spotify: Wiedergabe von angesagten Songs via Twitter #Music

Ihr seid Spotify-Nutzer und immer auf der Suche nach neuer Musik? Dann könnt ihr euch das soziale Netzwerk Twitter mit seinen Musiktrends zu Hilfe nehmen. Spotify bietet nämlich unter dem Punkt “App Finder” neuerdings die App “Twitter #Music” an.

 

twitter music

 

Diese arbeitet ähnlich der iOS App Twitter Music und stellt euch die aktuellen Musiktrends aus dem (Twitter-)Web zur Verfügung. Natürlich könnt ihr die Tracks auch gleich in eure eigenen Playlists übernehmen und weitere Songs des Künstlers anzeigen lassen.

Was ich noch vermisse? Das Stöbern aus meiner Android-App oder vielleicht auch einfach mal eine richtig zufällige Wiedergabeliste. Nicht nach Genre, sondern durchweg durch alles. Weiterspringen kann ich ja bei Missfallen immer noch.

[thumbs-spotify]

Twitter: So kannst du die Beta der Android-App ausprobieren

Neben Facebook bietet auch Twitter eine Beta der Android-App zum Ausprobieren an. Prinzip ist fast identisch das gleiche.

[perma-twitter]

Einfach dieser Google+ Gruppe beitreten, auf diese Seite gehen und auf den Punkt “Tester werden” klicken. Fertig Smiley.

[thumbs-androidapps]

Falcon Pro in Version 2.0 erschienen

Ich bin kein großer Twitterer, aber wenn es um Twitter bei Android geht, dann empfehle ich immer wieder die App Falcon Pro.

Falcon Pro in Version 2.0 erschienen

Diese ist ab heute in Version 2.0 draussen und bringt als Hauptfeature den Support für mehrere Accounts mit. Zudem gibt es noch ein schwarzes Theme, ein flacheres Design und die Möglichkeit durch die einzelnen Spalten zu wischen als Bonus.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

[thumbs-androidapps]

Offizielle Twitter-App für Windows 8 veröffentlicht

Dass ich nicht der große Zwitscherer bin, dürfte hier hinlänglich bekannt sein. Aber wir sind schließlich auch auf Twitter vertreten, teilen dort fleißig unseren Content und holen uns auch ab und an kleine Info-Häppchen von einigen Software-Perlen und Co. zum Bloggen.

Weiteres stehen bei mir hier neben Falcon Pro auf meinem Smartphone, auch zwei Windows 8 Geräte rum, die bisher kein Twitter als App bekommen haben. Denn es gab schlichtweg keine offizielle App für Windows 8. Man musste also entweder stetig die Webseite offen haben oder zu einer inoffiziellen greifen, welche allerdings allesamt gen dem Nullpunkt schlecht waren.

Nun hat sich das geändert und Twitter hat die Zeichen der Zeit gesehen (auch wenn sie das an anderer Stelle nicht tun). Es gibt seit einigen Tagen nun die offizielle Windows 8-App für Twitter, welche natürlich jetzt zum Standardrepertoire auf meinen Geräten gehören wird.

Twitter für Windows 8 Autorisierung

Was kann sie, was bringt sie mit? So ziemlich alles was man erwartet. Sie ist kostenlos, stellt eine einfach gehaltene Timeline dar und kann in der Snap View, also rechts neben einer weiteren App stetig angezeigt werden. Lässt mir ab-und-an-Twitterer also keine Wünsche offen.

Twitter für Windows 8 Berechtigungen

Twitter für Windows 8

Danke Twitter!