spotify

Jahresrückblicke 2013: Spotify – das hörte Deutschland in diesem Jahr

Das Jahr 2013 geht dem Ende zu und ehe wir unser Resümee ziehen, möchte ich euch flott in einer Serie die wichtigsten Jahresrückblicke 2013 unserer geliebten Internetgrößen vorstellen.

spotify-jahresrueckblick-2013

Anfangen möchte ich mit Spotify. Ich habe in diesem Jahr dem Dienst den Rücken zugekehrt, da er mir keinen Mehrwert mehr geboten hat. Allerdings ist Martin noch von der Partie und so gehört dieser Dienst also hier auch erwähnt.

Kurze Eckdaten:

  • 4,5 Milliarden Stunden Musik wurde in diesem Jahr weltweit gestreamt
  • über eine Million Playlisten erstellt
  • derzeit 24 Millionen aktive Nutzer
  • 20.000 Songs kommen täglich hinzu

Die Top 5 in Deutschland waren Can´t hold us von Macklemore & Ryan Lewis, Thrift Shop ebenfalls von Macklemore & Ryan Lewis, Radioactive von Imagine Dragons, Wake me up von Avicii und Scream & Shout by Will.I.AM.

spotify-jahresrueckblick-2013-deutschland

Das nur als kleine Info, denn die Seite könnt ihr euch ja nach Belieben auch einfach selber anschauen. Zudem kann hier nicht nur nach verschiedenes Ländern, sondern auch nach größeren Städten gesucht werden, die Möglichkeit nur Tracks oder nur Alben und in welchen Zeitraum stehen ebenfalls zur Auswahl.

Zudem kannst du dich am Ende noch einloggen und deine eigenen Highlights anschauen. Dies kann ich nun leider nicht prüfen, da ich kein Konto mehr habe, aber ihr dürft bei Interesse gerne mal reinschnuppern. Lasst mal hören, was waren eure persönlichen Chartstürmer in diesem Jahr?

[thumbs-spotify]

Spotlite: Spotify-Client für Windows 8

Unser allseits so beliebte Musikstreaming-Dienst Spotify hat sich in den letzten 5 Jahren zu einem Platzhirsch unter den Musikstreaming-Diensten gestrampelt. Dies ist nicht nur dem Musikangebot geschuldet, sondern vor allem der Präsenz auf allen möglichen mobilen Plattformen und mit Clients für Windows oder Mac OS X.

Für Windows kommt die Software allerdings bisher nur als klassische Desktop-Anwendung daher, was die Benutzung auf einem Touchscreen manchmal nicht ganz leicht macht.

Bevor also Spotify eine native Windows 8-App veröffentlich, gibt es jetzt eine Dritt-Anbieter-Alternative – Spotlite.

Hier könnt ihr euch mit eurem Premium-Account einloggen und findet alle Punkte der Weboberfäche vor. Markierte Songs, abonnierte Playlisten, eure eigenen Playlisten, eine Suche und die Möglichkeit die Songs abzuspielen. Sieht optisch gut aus und ist freilich eine gute Alternative zur Desktop-Anwendung.

Hinweis: Ihr könnt auch ohne Premium-Account einen Account anlegen. Allerdings wird zwischen den Titeln keine Werbung gespielt und somit besteht das Risiko, dass Spotify euren Account sperrt, wenn die Nutzung herauskommt. Also lieber ehrlich und mit Premium-Account nutzen!

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

[thumbs-spotify]

Spotify: Streamingsdienst feiert seinen 5. Geburtstag

Ich weiß, ich bin spät und trotzdem will ich es noch kurz erwähnen. Unser beider Lieblings-Streamingdienst Spotify ist die Woche 5 Jahre alt geworden.

[perma-spotify]

Ich bin jetzt seit über einem Jahr dabei, bezahle treu meine 10 Euro im Monat und konnte mich bisher immer darauf verlassen, unendlichen Musikgenuss zuhause und mobil erleben zu dürfen.

So hat man innerhalb von 5 Jahren 6 Millionen zahlende Kunden und insgesamt 24 Millionen aktive Nutzer erreicht. Zudem ist man in 32 Ländern vorhanden und die meiste Musik wird zwischen 16 und 17 Uhr gespielt.Nun noch die TOp 10 der vergangenen Jahre und einen großen Glückwunsch vond er Tech-Lounge an die Schweden. Auf die nächsten fünf Jahre!!!

[tl-quelle http://news.spotify.com/de/2013/10/07/the-spotify-story-so-far/ Spotify-Blog]

Spotify: Android-App durch Update wieder stabiler plus Humor

Die Android-App von Spotify hat bei mir seit einiger Zeit eine echte Macke weggehabt. Listen öffneten sich nicht oder sehr verzögert und auch das Radio wollte manchmal nicht so wie ich. Nun hat Spotify nachgerüstet und nicht nur bemängelte Fehlfunktionen behoben, sondern mir auch noch ein Schmunzeln am Morgen beschert.

Entwickler, die Humor in ihren Changelogs haben, haben es verdient, hier erwähnt zu werden :).

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

[thumbs-spotify]

Spotify: Wiedergabe von angesagten Songs via Twitter #Music

Ihr seid Spotify-Nutzer und immer auf der Suche nach neuer Musik? Dann könnt ihr euch das soziale Netzwerk Twitter mit seinen Musiktrends zu Hilfe nehmen. Spotify bietet nämlich unter dem Punkt “App Finder” neuerdings die App “Twitter #Music” an.

 

twitter music

 

Diese arbeitet ähnlich der iOS App Twitter Music und stellt euch die aktuellen Musiktrends aus dem (Twitter-)Web zur Verfügung. Natürlich könnt ihr die Tracks auch gleich in eure eigenen Playlists übernehmen und weitere Songs des Künstlers anzeigen lassen.

Was ich noch vermisse? Das Stöbern aus meiner Android-App oder vielleicht auch einfach mal eine richtig zufällige Wiedergabeliste. Nicht nach Genre, sondern durchweg durch alles. Weiterspringen kann ich ja bei Missfallen immer noch.

[thumbs-spotify]

Spotify-Gutscheinkarten ab Ende August 2013 im Einzelhandel

Sowohl Martin als auch ich sind große Nutzer von dem Musikstreamingdienst Spotify. Schlappe 10 Euro im Monat und schon hat man Zugriff auf Millionen von Songs. Entweder mal stellt sich seine Playlisten selber zusammen oder hört den lieben langen Tag einfach nur eine Endschlosschleife an Musik eines bestimmten Genres.

Spotify-Gutscheinkarten ab Ende August 2013 im Einzelhandel

Nun gehen die Schweden einen Schritt weiter und bieten sogar die Möglichkeit, offline Guthaben zu kaufen. So lassen sich ab Ende August in Deutschland Spotify Geschenkkarten im Einzelhandel erwerben. Dabei stehen Karten im Wert von einen, drei und sechs Monaten zum Kauf.

Erhältlich sind diese in rund 4000 Filialen von folgenden deutschen Unternehmen:

  • Conrad Electronic
  • real
  • dm-drogerie markt
  • Electronic Partner
  • Expert
  • famila
  • Gravis
  • MEDIMAX

Lasst mal hören, würdet ihr euren Eltern, Geschwistern oder Freunden so etwas zum Geburtstag schenken? Oder sind dann die 10 Euro sowieso schon bei den allgemeinen Ausgaben des Monats dabei?

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Spotify – Musik und Podcasts
Spotify – Musik und Podcasts
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Spotify: neuer Menüpunkt „Stöbern“ aufgetaucht

Kleiner Tipp zwischendurch. Spotify für Android hat zwar kein Update erhalten, aber ich habe trotzdem einen neuen Menüpunkt zur Auswahl. Dieser hört auf den Namen „Stöbern“ und beschreibt damit auch gleich sein Ziel.

image

In der Stöbern-Ansicht werden verschiedene Genres und Anwendungsbereiche von Musik angeboten plus Inhalte.

image

Workout, Fitness, Chillout oder einfach nur Club/House? Sollte für jeden etwas dabei sein. Einfach mal prüfen ob der Punkt bei euch auch vorhanden ist…

[thumbs-androidapps]

Spotify: Android-App bekommt Landscape-Modus

Ein kleines Update für die Android-App von Spotify hat heute den Play Store durchquert, welches eine von mir langersehnte Funktion mitbringt – der Landscape-Modus.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Auf Bildschirmen mit 5 Zoll kann man nämlich viele gute Sachen machen, wenn Apps quer liegen. Spotify gehörte bisher zu den wenigen Apps, die es absolut gar nicht gebacken bekommen haben, sich querzulegen. Damit ist Schluss und wie im nachfolgenden Screenshot zu sehen – es sieht verdammt gut aus. Großes Dankeschön!

2013-05-31 22.57.40

Spotify für Android bringt Suchfunktion für die eigenen Playlists

Spotify für Android bringt Suchfunktion für die eigenen Playlists

Spotify für Android hat vor einer Weile ein Update bekommen, welches sogenannt erstmal unspektakulär war. Eine kleine Funktion, die ich dringends vermisst und heute entdeckt habe, ist das Filtern bzw. Suchen in der eigenen Playlist. Das ging bisher noch nicht in der mobilen App und ich bin sehr dankbar dafür, endlich meine Playlist nach einem bestimmten Lied auch durchforsten zu können.

finaloutput

Also kleine Info an die Nutzer, die ihre Android-Apps nie updaten. Spotify lohnt sich…

Spotifys Problem: Songs mit downloadify herunterladen

Kleine Neuigkeit zu Spotify, die allerdings weniger erfreulich ist. Denn seit einiger Zeit bietet Spotify an, seine Musik auch via Web genießen zu können (wir berichteten). Das Problem ist, dass diese Streams über das HTM5-Interface unverschlüsselt ankommen und somit mit den richtigen Programmen leicht heruntergeladen werden können. Solch ein richtiges Programm ist downloadify, welches jeden ausgewählten Song als mp3-Datei herunterladen kann.

Spotifys Problem: Songs mit downloadify herunterladen

Binnen Stunden war es aus dem Google Web Store wieder entfernt, aber der Quellcode liegt nun auf Github und funktioniert scheinbar fehlerfrei. Mal abgesehen davon, dass Spotify dort reagieren muss, bin ich der Meinung das man vielmehr Aufklärung machen sollte, damit die Nutzer dieses Programm garnicht erst installieren wollen.

Spotifys Problem: Songs mit downloadify herunterladen

Also Leute: wenn ihr unbedingt mp3-Dateien haben wollt, dann kauft sie euch einfach für schmales Geld bei Amazon und Co.. Wenn ihr etwas kreiiert und dafür Geld haben wollt, dann fändet ihr das sicherlich auch nicht lustig, wenn man es sich überall kostenlos herunterladen kann, oder? Und seien wir mal ehrlich, die Preise sind doch allesamt ok und es gibt viele Möglichkeiten billig an Musik zu kommen, wenn es kein Streaming sein soll. Aber solch ein Weg? Ich bitte euch, ihr seid lächerlich!!! -.-

(via)