sport

McFit: Gibt es eine offizielle McFit-App? Frage – Antwort – Runde

Ich werde immer wieder gefragt, ob es denn eine offizielle McFit-App gibt. Grob gesagt – nein. Fein gesagt – eigentlich schon.

[perma-mcfit]

Denn seid ich bei McFit angemeldet bin, gibt es eine Partnerschaft zwischen McFit und der Fitness-Plattform LOOX. Zu mindestens bekommt man eine kostenlose Jahresmitgliedschaft für das Fitness-Magazin, welche in vielen Punkte sehr interessant und informativ ist.

loox

Zum Repertoire von LOOX gehört zudem auch eine App für Android und iOS, den sogenannten LOOX Fitness Planer. Dort könnt ihr euren individuellen Trainingsplan reinhacken, aber auch einen von über 300 Trainingsplänen von 100 Experten nehmen und daran orientieren. Dir stehen also unzählige Möglichkeiten offen, dir alle Übungen und Splits auf deine Bedürfnisse zuzuschneiden.

LOOX Fitness Planer
LOOX Fitness Planer
Entwickler: LOOX Sports GmbH
Preis: Kostenlos+
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Alternativ kann ich euch auch die App Jefit empfehlen, die es allerdings nur auf Englisch gibt. Sie ist natürlich nicht auf die McFit-Studios angepasst, bietet aber von Komfort und Umfang einiges mehr.

mcfit-spruch

Diese Antwort also von meiner Seite aus. Nun gibt es auch immer wieder Anfragen zu unserem Artikel der neuen Webseite von McFit. Diese sieht zwar prinzipiell erstmal moderner aus, aber aus persönlicher Webentwickler-Sicht ist sie ein Graus. Usability stand hier bei weitem nicht im Fokus, da man sich einfach irgendwann verläuft -.-. Oft wird aber eher die Frage nach dem fehlenden Muskelnavigator gestellt und da habe ich erst heute einen interessanten Beitrag gelesen, dass Nils vom McFit-Blog genau solche Fragen in einem Artikel beantwortet. Daher verweise ich einfach darauf und wenn ihr Fragen habt, dann bitte dort in die Kommentare oder hier darunter und ich leite sie weiter. Denn wir sind weder McFit noch LOOX und ich kann auch immer nur darauf hoffen, dass ich des Rätsels Lösung irgendwann selber finde ;-).

McFit: Sportliche Preise zu gewinnen dank Blogadvent

Es gibt mal wieder neues von meinem Lieblings-Fitnessstudio McFit zu berichten. Bekanntlich ist heute der erste Dezember und auch McFit veranstaltet einen wöchentlichen Adventskalender, wo man sportliche Gewinne abgreifen kann. Sprich, zu jedem Adventswochenende wird es neue Gewinne und eine extra Verlosung geben.

mcfit-1.-blogadvent

[tl-bildquelle http://blog.mcfit.com/1-mcfit-blogadvent-2013-verlosung-3137 McFit-Blog]

Zum Start gibt es 5x das LOOX-Jahresabo und ein McFit Gutschein für 3 Monate kostenloses Training zu gewinnen. Das Magazin kann ich insofern selber empfehlen, da es wirklich jeden Monat viel Wissenswertes rund um das Training, die Ernährung und das Zusammenspiel aller mit bringt. Einzig die Menge an Geschichten über andere Sportler nerven mich, aber vielleicht muss es in jeder Zeitschrift auch Themen geben, die man einfach überblättert.

Also mitmachen lohnt sich auf jedenfall.

Was muss ich dafür tun?

Eigentlich ganz easy. Ihr beantwortet einfach folgende Frage, dessen Antwort ihr im McFit-Blog findet und schickt die Antwort dann via Email an socialmedia@mcfit.com mit dem Betreff “1. McFIT-Blogadvent”.

“Im Mai 2013 wurde ein bekannter TV-Moderator Cybertrainer bei McFIT. Wie hieß sein Trainingsprogramm?”

In der Email sollten euer Geburtsdatum, der vollständige  Name und eure Adresse enthalten sein. Der Einsendeschluss für den ersten Advent liegt beim 2. Dezember 2013 um 23:59 Uhr. Vollständige Teilnahmebedingungen könnt ihr hier einsehen.

Allen Teilnehmern viel Glück :-).

[tl-quelle http://blog.mcfit.com/1-mcfit-blogadvent-2013-verlosung-3137?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=1-mcfit-blogadvent-2013-verlosung McFit-Blog]

News des Tages (19.11.2013): Galaxy Gear, Samsung Sports, Sky-Hack, McFit, iOS-Probleme und Need for Speed bald im Kino

Samsung Galaxy Gear verkaufte sich 50.000 oder 800.000 Mal?

[perma-samsunggalaxygear]

Welch ein Hin und Her heute morgen. Erst hieß es, dass die SmartWatch aus dem Hause Samsung sich “nur” 50.000 Mal verkauft habe. Dies wäre mal in Worte gefasst ein Mega-Flop. Allerdings dementierte Samsung im Laufe des Tages die Meldung und gab bekannt, man habe 50.000 Stück in seinem eigenen Land Südkorea loswerden können und 800.000 weltweit. Somit wird aus dem Flop die weltweit erfolgreichste SmartWatch. Samsung weiß aber um die Nachteile zwecks Laufzeit und Co. und verspricht Besserung. Leute, wir stehen am Anfang des Zeitalters der Wearable Devices, ohne Innovationen seitens Samsung und Co. und das Ausprobieren wie etwas ankommt, funktioniert es nicht. Also Shitstorm im Bad lassen und gespannt sein, was uns als nächstes über den Weg laufen wird.

Samsung will ins Sportgeschäft

[perma-samsung]

Bleiben wir kurz bei den Südkoreanern. Heute sind Infos aufgetaucht, dass man mehr ins Sportgeschäft einsteigen will und noch mehr Fitnessgeräte entwickeln will. Schon beim Samsung Galaxy S4 hat man die Samsung Health-App mitgeliefert, welche mit Zubehör den Puls, Blutdruck und das Verbrauchen von Kalorien messen können. Von mir aus darf da noch viel mehr in die Richtung passieren.

Samsung Galaxy S3 – Update wird untersucht

Die kürzlich angesprochenen Update-Probleme beim S3 werden derzeit von Samsung untersucht. Da ein Fix auch alle Tests noch durchlaufen muss, kann sich das ganze also noch ein paar Wochen hinziehen. Ich hoffe, wir haben hier nicht allzu viele Betroffene unter unseren Lesern?

Sky Kunden-Daten durch Hack gestohlen

Kollege Caschy hat heute morgen noch darüber informatiert, dass scheinbar eine Sky-Kundendatenbank gehackt wurde. Dies wurde weder mit den Kunden noch mit der Öffentlichkeit bisher kommuniziert und klingt irgendwie alles andere als seriös. Mehr Infos bekommt ihr hier

McFit – Weihnachtsgutscheine erhältlich

[perma-mcfit]

Alle Jahre wieder sind die McFit-Weihnachtsgutscheine erhältlich. Findet ihr also, dass euer Partner oder eure Partnerin abnehmen oder an Muskelmaße zunehmen sollte oder generell mehr Sport machen sollte, dann schenkt ihm ein zweimonatiges Training bei den Studios von McFit ;-). Weitere Infos gibt es auf dem McFit-Blog.

iOS 7.0.4 – Nutzer klagen über Akkuprobleme

Apple kommt mit seinem neuen Betriebssystem echt nicht aus den Schlagzeilen. Nun hat man kürzlich die Version 7.0.4 zur Installation angeboten, da häufen sich nun wieder Meldungen über Akkuprobleme. Das Smartphone soll nicht mal mehr einen ganzen Tag durchhalten. Nebenher hat man schon die Beta von iOS 7.1 den Entwicklern zur Verfügung gestellt. Entweder behebt die dann das Problem oder es wird nochmal eine gefixte Version folgen. Also ein oder zweimal sehe ich noch ein, aber fünf Hotfixes? Apple, das kennen wir besser!

Last but not least – Need for Speed – offizieller Trailer zum Kinofilm

Im Prinzip steht ja alles in der Überschrift. Es wird nächstes Jahr im März den Film “Need for Speed” im Kino geben und der offizielle Trailer dazu ist nun draußen.

[youtube=http:// .com/watch?v=e73J71RZRn8]

Bewegter Montag: Einen Tag mit Wladimir Klitschko bei McFit

Dem fleißigen Leser dürfte bekannt sein, dass mein favorisiertes Fitnessstudio zu der Kette McFit gehört. Diese hatte nun eine Aktion am Laufen, welche als Gewinn einen Tag mit dem Weltboxer Wladimir Klitschko in Aussicht stellte.

wladimir-klitschko

Die Aktion ist vorbei und die Gewinnerinnen und Gewinner durften hier in Berlin-Kreuzberg, übrigens einer meiner Studios, diesen besagten Tag genießen. Natürlich waren auch Kameras dabei und somit ist das Zusammentreffen in Videoform festgehalten und einen Eintrag in den bewegten Montag wert. Also – wer  hat nach dem Anschauen auch Bock auf Training?

[youtube=http:// .com/watch?v=C9Gs-XRmMdw]

McFit: Merchandise-Produkte in Berliner Studios im Test

Mal wieder das Thema McFit. Neben Beruf, Webseiten bauen und Blogging gehe ich regelmäßig meinem zweiten großen Hobby nach – Sport. Seit es mich in die Hauptstadt gezogen habe, bin ich treues Mitglied bei McFit und diese haben heute eine kleine Neuigkeit in ihrem Blog verlauten lassen.

So wurde hin und wieder kritisch bemängelt, dass es keine Merchandise-Produkte gibt. Ein Handtuch oder eine Wasserflasche mit dem Logo von McFit? Es soll Menschen geben, die sich damit extremst cool finden.

mcfit-merchandise

Aus diesem Grunde hat man nun den Testverkauf von einigen Produkten in vier Hauptstadt-Filialen gestartet. Ziel des ganzen ist zu erforschen, wie die Produkte angenommen werden und ob die Vertriebswege etc. hinhauen. Schließlich ist McFit kein Verkaufsladen, sondern eine Mukkibude.

Die vier Filialen sind Prenzlauer Berg, Moabit, Kreuzberg und Wedding.

[tl-meinung] Ich fühle mich mit solchen Produkten zwar nicht ober cool, aber liebe es, wenn ich mit fast nichts etwas oder jemanden unterstütze. Ob nun auf meiner Wasserflasche Bodylab24 oder McFit draufsteht, ist mir eigentlich egal. Wenn ich aber jemandem damit unterstütze, der mir zum Beispiel den Sport ermöglicht, dann finde ich das sehr gut und kaufe auch gerne ein Produkt mit deren Logo.

Preise und weitere Produkte findet ihr alles hier

[tl-quelle http://blog.mcfit.com/mcfit-merchandise-test-3036?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=mcfit-merchandise-test McFit-Blog]

Jefit für Android: Update behebt Autosync beim Start

Meine favorisierte Kraftsport-App Jefit hat ein Update bekommen, welches noch kurz erwähnenswert ist.

[perma-jefit]

So wurden nicht nur die Übungsnamen verbessert und auch die Sportsession ist über mehrere Tage möglich, auch der Autosync beim Start der App wird jetzt nicht jedesmal ausgeführt, was unglaublich nervig war. Jetzt noch eine deutsche Übersetzung und ich hätte nichts mehr zu meckern…

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Die Benutzung der Android-App um auf der Bwin Webseite zu wetten

Obwohl bwin sein mobiles Portal völlig überarbeitet hat und alles besser, schneller und leichter als jemals zuvor geworden ist, ist eine Android-App der klügste Weg von seinem Handy aus die Seite zu besuchen. Der Grund hierfür ist ein ganz einfacher: Über den Browser kann es, auch mit einer anständigen W-LAN Verbindung, zu Verzögerungen kommen. Die Ladezeiten können manchmal ewig lang sein oder einem ewig lang vorkommen.

bwin

Vom Design her, kommt die Android-App mit einem weißen Hintergrund und schwarzer Schrift. Schaut gut aus und ist das genaue Gegenteil zum üblichen Design mit dem schwarzen Hintergrund und der weißen Schrift. Die Benutzung der Benutzeroberfläche wird zum Kinderspiel und man findet vier Heimbildschirme vor:

Top-Wetten: Hier werden die beliebtesten Wetten des Tages angezeigt.

Favoriten: Hier gibt es die beliebtesten kommenden Wetten wichtiger Ereignisse.

Live-Wetten: Aktuelle laufende Events können hier gefunden werden.

Sportwetten: In diesem Menü gibt es alle verfügbaren Sportwetten die man platzieren kann.

Am oberen Rand des Bildschirmes gibt es drei Symbole zu sehen: Wettschein, Einloggen und Aktualisieren. Wie gehabt, alles sehr einfach und benutzerfreundlich. Wenn du ein Wettkonto auf bwin haben solltest, kannst dich hierüber auch anmelden. Falls nicht, kannst du dir hier natürlich auch ein Konto erstellen. Die Schritte dafür sind sehr leicht und die ganze Prozedur nimmt nur wenige Augenblicke in Anspruch. Was du machen musst ist, in Schritt 1 deine Daten und in Schritt 2 einen Benutzernamen und ein Passwort einzugeben. Das war’s dann auch schon. Wenn du jetzt dein Konto aufladen willst, wirst du feststellen, dass es zahlreiche Zahlungsoptionen gibt. Darunter wären: Visa, MasterCard, paysafecard, Neteller, etc. Bei den Rückbuchungsoptionen für Gewinne, schaut es ähnlich aus. Auch hier kann man sein Guthaben aufs Visa- oder Netellerkonto zurückbuchen. Um eine oder mehrere Wetten zu Platzieren, geht man zum Menü mit den Sportwetten und wählt diejenigen aus die man spielen möchte. Wettschein ausfüllen und abgeben und gespannt auf die Ergebnisse warten. Die Benutzung der Android-App ist wirklich kinderleicht. Probiere es einfach aus und eine Empfehlung meinerseits!

bwin Sportwetten
bwin Sportwetten
Preis: Kostenlos

Für Android gehts hier lang: https://sports.bwin.com/de/mobile/mobilesports/sportsapps

[thumbs-androidapps]

eGym: Android-App für 2014 in Planung

Nun da das langersehnte Fitnessstudio um die Ecke in zwei Wochen öffnet, habe ich mich mal nach neuen Möglichkeiten für eine Erweiterung meiner Trainingspläne umgeschaut. Ich bin seit langem Nutzer von Jefit, einem Sportler-Webportal, welches an anderer Stelle im Blog schon einmal vorgestellt wurde. Martin hingegen nutzt eGym, welches nicht nur eine tolle iOS-App hat, sondern auch einwandfrei in deutscher Sprache daherkommt. Nun habe ich allerdings kein iOS, sondern nur Android und habe den Support um eine Antwort bezüglich der Planung einer Android-App gebeten.

Antwort kam etwa 3 Tage später mit folgender Aussage:

2013-06-24_23h25_22

Sprich, ich werde für euch das ganze im Auge behalten und weiterhin auf Jefit setzen. Solltet ihr allerdings ein iPhone besitzen, dann empfehle ich euch klar eGym. Macht einfach mehr her, wenn die Sachen alle in deutsch sind. Weitere Infos folgen…

McFit: neues Studio in Niederschöneweide öffnet am 05.07.

Kleiner Tipp oder Hinweis für Berliner. Mein favorisiertes Fitnessstudio ist nun mal McFit, auch wenn es uns hier in Berlin nicht an Auswahl mangelt, so sind sie mir irgendwie doch die besten bisher. Umso schöner finde ich es, dass man sich nun nach knapp einjähriger Verspätung auf ein Termin einigen konnte, wo ein neues Studio zwei Blocks entfernt von uns hier eröffnet.

[perma-mcfit]

Halleluja! Am 05.07.2013 wird es nun also soweit sein und ein frisch saniertes Studio wird in Berlin-Niederschöneweide, Schnellerstrasse 1-5 seine Pforten für uns Sporthungrigen öffnen.

Infos, Adressen und Kontakt gibt es alles hier.

Sport frei!


Größere Kartenansicht

ZuhauseFitness: Übungen, Rezepte und vieles mehr…

Nicht nur ich gehe viermal in der Woche zum Sport und absolviere meinen 4-er Split als Ausgleich zu 40+ Stunden Stuhl-hocken-und-PC-anstarren, sondern auch einige Freunde und Verwandte. Für diejenigen und die Leser, welche auch Sport machen wollen, aber keine Zeit zum Fitnesscenter suchen haben, sei diese Webseite eine Empfehlung.

2013-06-10_00h31_41

Hier schreibt der Christoph über Rezepte und Übungen, die nicht nur zur guten Figur führen, sondern auch daheim durchgeführt werden können. Ich habe mir über die Zeit hinweg immer mal das eine oder andere Video angeschaut und mir Tipps zeigen lassen, wie man effektiver an sich arbeiten kann. Also eine sportliche Empfehlung meinerseits…