kino

Felix Welt der Filme: Die besten Filme 2013

Zunächst muss ich zugeben, dass ich nicht all zu viele Filme geschaut habe- dazu fehlte mir einfach die Zeit. Deswegen vermisst die Liste eventuell den einen oder anderen potenziellen Kandidaten, wie zum Beispiel Zero Dark Thirty, Der Geschmack von Rost und Knochen, The Act of Killing, Inside Llewyn Davis,  und/oder Liebe (Wird alles in den nächsten Wochen nachgeholt!). Ich hoffe, nächstes Jahr wieder mehr Filme schauen zu können, damit mir eine größere Auswahl zur Verfügung steht.

Nun zur Liste der meiner Meinung nach besten Filme 2013:

1. Prisoners

Intensives, intelligentes, nachwirkendes  und wunderschön fotografiertes Krimidrama auf Fincher-Niveau! Jake Gyllenhaal in Höchstform.

[tl-film 10. Oktober 2013#Denis Villeneuve#Jake Gyllenhaal, Hugh Jackman, Viola Davis#4,5#Thriller]>

Mehr zum Film

2. Gravity

Vom Gesamtpaket her der beste Kinofilm – reine Magie, was Alfonso Cuaron abgeliefert hat! Danke!

[tl-film 03. Oktober 2013#Alfonso Cuarón#Sandra Bullock, George Clooney#5#Sci-Fi]

Mehr zum Film

3. American Hustle

Ulkig, unterhaltsam, traurig, einfach anders- mit einem Christian Bale der Extraklasse (inkl. dickem Bauch!)!

[tl-film 14. Februar 2014#David O. Russel#Christian Bale, Bradley Cooper, Amy Adams#4,5#Thriller, Drama]

4. The Master

Ein Film, der viele Fragen stellt, und nicht gewillt ist, sie zu beantworten. Ein („typischer“) Film vom Genie Paul Thomas Anderson (PTA) mit einem Weltklasse Cast erzählt in unglaublich schönen Bildern!

[tl-film 21. Februar 2013#Paul Thomas Anderson#Joaquin Phoenix, Phillip Seymour Hoffman, Amy Adams#4,5#Drama]

5. Don Jon

Mutig, selbstbewusst,frech und erfrischend ehrlich- leider nicht immer konsequent, aber dennoch ein gelungenes Regiedebüt von Joseph Gordon Levitt!

[tl-film 14. November 2013#Josep Gordon-Levitt#Joseph Gordon-Levitt, Scarlett Johansson, Julianne Moore#3#Komödie, Drama, Romanze]

Mehr zum Film

6. Place Beyond The Pines

Ein sehr amerikanischer Film über Handlung und Effekt, Söhne und Väter, Pech und Glück, Schuld und Vergebung. Das Ende ist leider etwas zu konstruiert.

[tl-film 24. Januar 2013#Derek Cianfrance#Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes#3,5#Thriller, Drama]

7. Flight

Packendes und rührendes Alkoholdrama mit einem starken Denzel Washington. Zudem der realistischste Flugzeugabsturz der Filmgeschichte.

[tl-film 24. Januar 2013#Robert Zemeckis#Denzel Washington, Don Cheadle, Kelly Reilly#4#Drama]

8. The Spectacular Now

Ein Jugendfilme mit Sinn und Verstand- und ganz viel Herz. Die beiden Hauptdarsteller brillieren- von denen wird man noch einiges sehen! Bester Abspann-Song des Jahres!

[tl-film bisher unbekannt#James Ponsoldt#Miles Teller, Shailene Woodley, Brie Larson#3,5#Komödie, Drama]

9. Das ist das Ende

Gross-Out-Comedy à la Seth Rogen. Ich liebe es!

[tl-film 08. August 2013#Seth Rogan, Evan Goldberg#James Franco, Jonah Hill, Seth Rogen#3,5#Komödie, Fantasy]

10. 42

Bewegender Film über den ersten schwarzen Spieler in der höchsten amerikanischen Baseballliga. Die Tunnelszene lässt kein Auge trocken!

[tl-film 08. August 2013#Brian Helgeland#Chadwick Boseman, Harrison Ford, Christopher Meloni#3,5#Biografie, Drama]

10. Captain Philips

Spannender Film im Semi-Dokumentations-Stil über die Entführung eines Cargo-Schiffs vor der Küste Somalias. Tom Hanks ist schier grandios- die letzten 5 Minuten vergrößern seinen bereits immensen Legenden-Status um ein weiteres!

[tl-film 14. November 2013#Paul Greengass#Tom Hanks, Catherine Keener, Barkhad Adi#3,5#Drama, Thriller]

Nichtsdestotrotz muss man sagen, dass es ein Kinojahr war, das zu viel Einheitsbrei und viele gescheiterte Blockbuster bot. In den USA sieht es anders aus. Um bei den Oscars konkurrieren zu können, wurden sämtliche potenzielle Kracher (American Hustle, 12 Years A Slave, The Wolf of Wall Street, Her) noch im Jahr 2013 in die Kinos gebracht. Bei uns ist also noch warten angesagt.Das lässt aber auf ein tolles Kinojahr 2014 hoffen!

[thumbs-felixfilme]

Filmkritik: Hobbit 2 – Schönes Dahinplätschern

„Herr der Ringe“ hat viele, besonders die männliche Zunft, in unserer Jugend begleitet. Es war immer ein Highlight, ins Kino zu strömen und sich den neuesten Teil der Fantasy-Saga um Mittelerde anzuschauen. Es war eine Trilogie über Freundschaft, Mut, Sühne, Macht, Verlust, Liebe, Sehnsucht, Verlangen, Gier, Krieg und Frieden. Kurz gesagt: Peter Jackson erschuf ein zeitloses Meisterwerk.

Dass „Der Hobbit“ eines Tages verfilmt wird, war nur eine Frage der Zeit. So biete sich Tolkiens eigentlich kurzes Kinderbuch förmlich dazu an, es als Vorgeschichte auf die Leinwand zu bringen. Ähnliches funktionierte ja bereits bei „Star Wars“- über die filmische Qualität der Prequels scheiden sich allerdings bis heute die Geister. Um den „Hobbit“ in dreien Teilen bringen zu können (Geld!), verarbeitete Jackson zudem noch weitere Bücher und Erzählungen zu Mittelerde und fügt zudem noch eigenes hinzu (Wiedersehen mit alten Charakteren), damit „Herr der Ringe“-Fans auf ihre Kosten kommen.

Doch funktioniert alles so gut, wie es sich auf dem Papier anhört?

Die Zwergengruppe samt Bilbo, welcher langsam die Auswirkungen des Ringes spürt, sind immer noch auf dem weg zu den Nebelbergen, um das ehemalige Königreich (in Form von Minen) der Zwerge, Erebor, wieder zurückzuerobern. Einziger Haken: Die Minen werden von einem Drachen names Smaug besetzt, der einst die Zwerge von dort vertrieb und unzähliges Leid den herumliegenden Dörfern hinzufügte.

Zur selben Zeit braut sich etwas Böses zusammen. Dieser Handlungsstrang gehört ganz allein Gandalf. Er spürt das etwas Bösartiges aus längst vergangenen Tagen wieder dabei ist, aufzukeimen, um ein neues dunkles Zeitalter einzuläuten. Peter Jackson ist also drauf bedacht, eine Brücke zu seiner „Ringe“-Trilogie zu bauen. Das macht durchaus Sinn und wird auch geschickt umgesetzt.

[youtube=http:// .com/watch?v=wmmTIRAg5K0]

Zum Film. Das Ganze sieht gut aus und fühlt sich auch durchaus stimmig an. Es gibt etliche Sequenzen und Szenerien mit hohem Schauwert- besonders die Begegnung mit Smaug ist großes Kino (Benedict Cumbatcher- großartig vertont auf Englisch). Hier wurde mit CGI alles herausgeholt. Die Kamera is tadellos, genau wie die Ausstattung und das 3D wird sinnvoll und trickreich verwendet, was eher selten vorkommt. Der Cast spielt auf durchaus hohem Niveau, auch wenn sicherlich keinen einen Oscar oder sonstige Auszeichnungen erhalten wird.


Dennoch hat der Film -sein Vorgänger ebenfalls- ein Problem: die „Herr der Ringe“-Trilogie. Konnte sie auf allen Ebenen berühren, lässt der Hobbit eher einen kalt. Der Geschichte um die Zwerge fehlt es einfach an Größe und Wichtigkeit. Das führt dazu, dass die Filme durchaus langatmig wirken und man sich die Frage stellt, ob es ein oder zwei Film/e auch getan hätten.

Sinnbildlich für den Film steht die Musik. Eigentlich ganz nett, aber sobald  man den Kinosaal verlässt, ist die Melodie auch schon wieder aus dem Kopf.

Kurz und knapp gesagt:


Der Film sieht toll aus, bietet durchaus tolle Szenen (Stadt auf dem See) und beglückt den Zuschauer mit dem ein oder anderen Wiedersehen- Stichwort: Legolas. ABER: Er steht einfach vollkommen im Schatten der vorigen Jackson-Trilogie und kann sowohl emotional und atmosphärisch als auch erzählerisch nicht mithalten. Dafür fehlt es der Geschichte an Dringlichkeit und Signifikanz.

[tl-film 12.Dezember 2013#Peter Jackson#Sir Ian McKellen, Luke Evans, Orlando Bloom#3,5#Fantasy]

[thumbs-felixfilme] 

News des Tages (19.11.2013): Galaxy Gear, Samsung Sports, Sky-Hack, McFit, iOS-Probleme und Need for Speed bald im Kino

Samsung Galaxy Gear verkaufte sich 50.000 oder 800.000 Mal?

[perma-samsunggalaxygear]

Welch ein Hin und Her heute morgen. Erst hieß es, dass die SmartWatch aus dem Hause Samsung sich “nur” 50.000 Mal verkauft habe. Dies wäre mal in Worte gefasst ein Mega-Flop. Allerdings dementierte Samsung im Laufe des Tages die Meldung und gab bekannt, man habe 50.000 Stück in seinem eigenen Land Südkorea loswerden können und 800.000 weltweit. Somit wird aus dem Flop die weltweit erfolgreichste SmartWatch. Samsung weiß aber um die Nachteile zwecks Laufzeit und Co. und verspricht Besserung. Leute, wir stehen am Anfang des Zeitalters der Wearable Devices, ohne Innovationen seitens Samsung und Co. und das Ausprobieren wie etwas ankommt, funktioniert es nicht. Also Shitstorm im Bad lassen und gespannt sein, was uns als nächstes über den Weg laufen wird.

Samsung will ins Sportgeschäft

[perma-samsung]

Bleiben wir kurz bei den Südkoreanern. Heute sind Infos aufgetaucht, dass man mehr ins Sportgeschäft einsteigen will und noch mehr Fitnessgeräte entwickeln will. Schon beim Samsung Galaxy S4 hat man die Samsung Health-App mitgeliefert, welche mit Zubehör den Puls, Blutdruck und das Verbrauchen von Kalorien messen können. Von mir aus darf da noch viel mehr in die Richtung passieren.

Samsung Galaxy S3 – Update wird untersucht

Die kürzlich angesprochenen Update-Probleme beim S3 werden derzeit von Samsung untersucht. Da ein Fix auch alle Tests noch durchlaufen muss, kann sich das ganze also noch ein paar Wochen hinziehen. Ich hoffe, wir haben hier nicht allzu viele Betroffene unter unseren Lesern?

Sky Kunden-Daten durch Hack gestohlen

Kollege Caschy hat heute morgen noch darüber informatiert, dass scheinbar eine Sky-Kundendatenbank gehackt wurde. Dies wurde weder mit den Kunden noch mit der Öffentlichkeit bisher kommuniziert und klingt irgendwie alles andere als seriös. Mehr Infos bekommt ihr hier

McFit – Weihnachtsgutscheine erhältlich

[perma-mcfit]

Alle Jahre wieder sind die McFit-Weihnachtsgutscheine erhältlich. Findet ihr also, dass euer Partner oder eure Partnerin abnehmen oder an Muskelmaße zunehmen sollte oder generell mehr Sport machen sollte, dann schenkt ihm ein zweimonatiges Training bei den Studios von McFit ;-). Weitere Infos gibt es auf dem McFit-Blog.

iOS 7.0.4 – Nutzer klagen über Akkuprobleme

Apple kommt mit seinem neuen Betriebssystem echt nicht aus den Schlagzeilen. Nun hat man kürzlich die Version 7.0.4 zur Installation angeboten, da häufen sich nun wieder Meldungen über Akkuprobleme. Das Smartphone soll nicht mal mehr einen ganzen Tag durchhalten. Nebenher hat man schon die Beta von iOS 7.1 den Entwicklern zur Verfügung gestellt. Entweder behebt die dann das Problem oder es wird nochmal eine gefixte Version folgen. Also ein oder zweimal sehe ich noch ein, aber fünf Hotfixes? Apple, das kennen wir besser!

Last but not least – Need for Speed – offizieller Trailer zum Kinofilm

Im Prinzip steht ja alles in der Überschrift. Es wird nächstes Jahr im März den Film “Need for Speed” im Kino geben und der offizielle Trailer dazu ist nun draußen.

[youtube=http:// .com/watch?v=e73J71RZRn8]

Kino: Pain & Gain

Es ist schon ein paar Tage her, dass ich im Kino war und mir den Streifen “Pain & Gain” angesehen habe. Nichtsdestotrotz habt ihr ein Recht darauf meine Meinung zu erfahren. Aber kurz zum Plot der Geschichte.

 

pain & gain

Daniel Lugo, gespielt vom gut durchtrainierten Mark Wahlberg, und Adrian Doorbal (Anthony Mackie) sind die besten Freunde und beide Bodybuilder. Auch wenn sie beide im traumhaften Florida wohnen und in einem (für unsere Verhältnisse) beeindruckendem Fitnesstudio arbeiten, müssen sie sich trotzdem schwer abrackern für ihre Brötchen. So schmieden sie mit dem ehemaligen Knastie Paul Doyle, gespielt von Dwayne Johnson, einen Plan, einen reichen Geschäftsmann zu entführen. Dieser besucht nicht nur regelmäßig den Fitnessclub Sun Gym, sondern ist auch ein Client Lugos und schwärmt immer von seinem Geld und wie schlau er ist, Steuern abzuzweigen etc..

Die Entführung ist zwar letztlich eine witzige und recht einfache Sache, als aber dann der Privatermittler Ed Du Bois, in Person von Ed Harris, auftaucht und das Trio dingfest machen soll, wird die Luft doch deutlich dünner.

 

Pain & Gain

 

Unter der Regie von Michael Bay, 26 Millionen US-Dollar an Budget und tollen Starschauspielern ist meines Erachtens ein grottiger Film entstanden. Ich hatte mir nicht nur deutlich mehr nach diesem Trailer vorgestellt und erhofft, sondern auch pure Action und nicht solch eine gewaltige Menge an Sinnlosigkeit, Jesus Christus und Rumgeheule eines Zwei-mal-zwei-Meter-Mannes.

 

sun gym florida

 

Also an dieser Stelle ist die maximale Empfehlung vielleicht die DVD, um diese wahre Begebenheit mal in Videoform zu sehen. Aber für einen Kinogang wäre mir das Geld nicht wert gewesen. Da schaut euch lieber Elysium an…

Kino: Elysium

Ich war mal wieder im Kino. Diesmal musste ich mir unbedingt den neuen Streifen “Elysium” mit einem meiner Lieblingsschauspieler, Matt Damon, anschauen.

 

elysium

Wir befinden uns im Jahre 2154, wo die Menschen in zwei Klassen aufgeteilt ist. Reiche und Arme. Die wenigen Reichen leben auf einer luxuriösen Raumstation namens Elysium und die ärmere Gesellschaft bewohnt den vollkommen ausgeschöpften und überbevölkerten Planeten Erde.

Nachdem der vorbestrafte Arbeiter Max, gespielt von Matt Damon, einen Unfall mit hochkonzentrierter Radioaktivität hat, bleiben ihm nur noch 5 Tage zum Leben. Was allerdings Elysium, vom Rest der Welt, aus macht, sind die dortigen Möglichkeiten, Krankheiten im Nu wieder zu heilen. Um also weiterzuleben, muss sich Max dem Widerstand stellen und mit allen Mitteln versuchen, nach Elysium zu kommen…

Ein packender Film, wo auch eine Jodie Foster, als hohe Person der Reichen mit einer strengen Anti-Immigrations-Haltung, wieder Höchstleistung zeigt. Ein Film, welcher mich zwischendurch so dermaßen aus Raum und Zeit gekickt hat, dass ich mich wie im Bann danach erst umschauen musste. Ein Film also, wie ich ihn liebe.

Mit einem guten Budget an 100 Millionen US-Dollar hat Neill Blomkamp wieder einmal gezeigt, dass er beeindruckende Filme inszenieren kann. Das Thema ist nicht nur sehr aktuell, denn die Welt wird immer voller und die Schneide zwischen Arm und Reich größer, sondern auch die Möglichkeiten wirken sehr real. Ich will meine Hand nicht ins Feuer legen, aber im Jahre 2154 kann ich mir gut vorstellen, dass ich Menschen mit Leukämie in eine Maschine legen kann und diese sind dann geheilt oder zermatschte Gesichter wieder vollends hergestellt werden können. Aber vielleicht ist das auch ein Trugschluss. Schließlich sind 2012 auch noch keine Autos durch die Luft geflogen und mein persönlicher technischer Assi fehlt hier auch irgendwie.

Wir werden sehen. Aber eins kann ich mit Bestimmtheit sagen: geht ins Kino und schaut ihn euch an! Lohnt sich!!!

[thumbs-kino]

Kino: Hangover 3

Wir waren mal wieder im Kino! Wird hier langsam Alltag Zwinkerndes Smiley. Und diesmal haben wir uns in einen wirklich verrückten hineinbegeben: Hangover Teil 3.

Nachdem nun der erste Teil erste Sahne war, konnte der zweite nicht so wirklich an den Erfolg anknüpfen. Ich hatte den Eindruck, dass das Thema einfach durch war und die Situation für das Kino ganz witzig war, aber man es bei einem Film auch belassen sollte. Nichtsdestotrotz kam der zweite und nun der dritte und es konnte ja nur skuriler werden.

http:// .com/watch?v=6lYdQbT3YGE

Worum geht es?

Skuril ist sicherlich auch das richtige Wort, denn der Film hat echt eine Macke weg. Mit dabei sind wieder Alan, von Zach Galifianakis gespielt und seine Freunde Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms) und Doug (Justin Bartha), die allesamt das “Wolfsrudel” bilden.

Nachdem Alans Vater auf tragische Weise ums Leben gekommen ist, raffen sich die drei Freunde um den psysisch kranken Alan zusammen und wollen diesen in eine Anstalt bringen, um sich helfen zu lassen. Allerdings wird die Fahrt dahin abrupt beendet, als ein Gangsterboss die Chaoten stoppt und Doug entführt, um die Suche nach Mr. Chow zu ermöglichen, der dem Gangsterboss einige Millionen Dollar gestohlen hat. Die Reise bzw. Suche nach Mr. Chow führt die restlichen drei Jungs in das allseits geliebte Las Vegas, wo die alten Erinnerungen nur so vor sich hin sprühen.

Kinostart: 30.05.2013

Spieldauer: 1 Stunden und 40 Minuten

Genre: Komödie

Nationalität: USA

Ein Film der sich lohnt?

Der Film an sich ist in seiner Gesamtheit ganz lustig und eigentlich so schlecht, dass er eben halt wieder lustig wird. Es gibt viele Szenen, wo man lachen kann und muss. Allerdings ist das eher dem trockenen, verrückten Humor von Alan geschuldet, als der Gesamtsituation. Wie erwähnt, der Film hat einfach eine Macke und wer das mag, der darf sich den Streifen gerne im Kino anschauen.

Ich persönlich hätte auch auf den Kinobesuch verzichten können und ihn als Bluray ansehen können oder was meinst du, Martin?

Der Film macht genau dass, was ich vorher erwartet habe. Er reiht sich ein in die lange Liste der mehrteiligen Komödien, bei denen die Nachfolgefilme im Vergleich zum ersten Teil klar schlechter sind. Hangover 3 ist zwar von Grund auf kein schlechter Film, die meisten Witze ahnt man allerdings schon voraus. Dadurch fehöt dann das Lachen, was bei einer Komödie nun mal ausschlaggebend ist. Hangover 3 im Kino muss man sich nicht unbedingt ansehen, ich fand ihn aber besser als Teil 2. 

Kino: Fast & Furious 6

Wir waren am Sonntag im Kino. Hatte ich erzählt und doch ist es auf meinem Schreibtisch vollkommen untergegangen von diesem grandiosen Film zu schwärmen. Aber der Reihe nach. Welcher Film? Ganz klar, der sechste Teil der überaus erfolgreichen Auto-Renn-Serie “Fast & Furios”.

http:// .com/watch?v=kVz9_GJJLFU

Worum geht es?

Dominic Toretto, gespielt von Vin Diesel und Schwager Brian O’Connor (Paul Walker) haben sich zurückgezogen und nach dem Rio-Coup aus dem fünften Teil sind auch die restlichen Mitglieder der ehemaligen Crew in der ganzen Welt verstreut. Sie sind durch das erbeutete Geld sehr reich und brauchen sich keine Sorgen zu machen, verstecken sich allerdings unter dem Radar und leben nur in Ländern, wo sie nicht ausgeliefert werden können.

FBI-Agent Luke Hobbs, gespielt von The Rock aka Dwayne Johnson jagt derweil eine bestens organisierte Bande, welche unter Obergangster Owen Shaw ein ausgeklügeltes Verbrechen nach dem nächsten begehen. Als dann auch noch die totgeglaubte Letty, Doms ehemals große Liebe, auf dem Bildschirm auftaucht ist nicht nur der Zuschauer etwas verwirrt und gespannt, sondern auch Dom und Crew werden dazu animiert, die Bande zu schnappen. Wie das geht? Es wird alles auf der Straße ausgetragen…und als Belohnung winkt die Begnadigung und die Rückkehr in die alte Heimat!fast and furious

Kinostart: 23.05.2013

Spieldauer: 2 Stunden und 10 Minuten

Genre: Action, Thriller

Nationalität: USA

 

Ein Film der sich lohnt?

Drei Worte mit G!? Genial, Geil, Gucken!!!

Im Ernst, der Film ist grandios. Freilich gibt es Hollywood-Szenen, die abartig unrealistisch ist, dass es mir den Bauch zusammenzieht. Allerdings waren diese Szenen wirklich rar (ich glaube zweimal nur). Da gibt es wirklich schlimmere Streifen. Ansonsten durch und durch durchdachter Film mit vielen Actionszenen und einer guten Moral – wie abhängig wir eigentlich von Strom sind. Neben dem ganzen Geballer und Gecatche spielte dieser Film nämlich eigentlich einen Denkansatz an, welcher uns vielmehr beschäftigen sollte. Denn es geht um Strom. Wenn ein Stromausfall ein ganzes Haus für Stunden lahmlegt, dann kommt man sich ziemlich hilflos vor. Aber jetzt stellt euch mal vor, eine verbrecherische Bande würde ein ganzes Land 24 Stunden lang ohne Strom dastehen lassen. Die Folgen wären nicht nur fataler als fatal, sondern könnten auch viele Menschenleben kosten.

Daher mein Appell – ins Kino gehen und in die Kommentare schreiben, wie ihr ihn fandet Zwinkerndes Smiley.

Kino: Iron Man 3

Heute war nicht nur Tag der Arbeit, sondern auch die Premiere des dritten Teiles aus der äußerst erfolgreichen Marvelreihe “Iron Man”. Ich hab ihn mir heute angeschaut und muss klar sagen: ein Kinobesuch lohnt sich.

(mehr …)

Kino: Das hält kein Jahr…!

Tja was soll man sagen, draussen sieht es annähernd nach Frühling mit sommerlichen Temperaturen aus und uns hat es mal wieder ins Kino gelockt. Diesmal zu dem Film “Das hält kein Jahr…!”, der erst morgen offiziell in die deutschen Kinos kommt. Vorpremiere sei Dank, dass wir ihn heute schon gucken durften.

(mehr …)

Kino: Kokowääh 2

Sonntag abend war es wieder soweit – wir waren im Kino. Es gibt derzeit viele sehenswerte Filme, aber der wirklich wahre für mich ist dieses Jahr Kokowääh 2, der seit dem 7. Februar 2013 in den deutschen Kinos läuft. Denn ich bin großer Fan der Til Schweiger-Filme. Warum? Ich finde seine Filme spiegeln so vieles wieder. Nicht nur allgemeine Probleme der deutschen Gesellschaft, sondern vorallem soziale vermischt mit einer Prise Humor und Klischees machen aus seinen Filmen wahre Meisterwerke deutscher Filmkunst.

http:// .com/watch?v=ziGhVajlbds

Ich bin kein professioneller Filmkritiker, sondern nur ein kleiner Informatiker, der gute Filme schätzt, meistens aus Protest der hohen Preise kein Krümel Popcorn kauft, immer den Abspann guckt und vorher überliegt, ob sich ein Besuch im Filmhaus wirklich lohnt.

Umso begeistert war ich gestern abend, dass dieser Film „Kokowääh 2“ erneut ein Meisterstück aus der Feder Schweigers war. 

Zwei Jahre nachdem Henry (Til Schweiger), Katharina (Jasmin Gerat), Tristan (Samuel Finzi) und Magdalena (Emma Schweiger) eine Patchwork-Familie geworden sind, läuft alles drunter und drüber. Während Magdalena zum ersten Mal verliebt ist, beginnt Henry eine Karriere als Filmproduzent. Bei seinem ersten großen Projekt muss er sich gleich mit dem überkandidelten Jungschauspieler Matthias Schweighöfer (als er selbst) herumschlagen. Katharina hat derweil Schwierigkeiten, sich in der Rolle der Hausfrau und Mutter für Baby Louis zurechtzufinden und Kuckucksvater Tristan durchlebt seine erste Midlife-Crisis mit der jugendlichen Freundin Nora (Jytte Mehrle Böhrnsen). Als er schließlich bei Henry einzieht und auch noch ein attraktives Kindermädchen ins Spiel kommt, droht das Patchwork-Experiment zu scheitern.

Quelle: Filmstarts.de

Wie bereits erwähnt, subjektiv gesehen finde ich die Filme genial. Die Schauspielleistung Schweigers ist wie gewohnt: verbissen ;-). Ich finde er bekommt manchmal die Zähne nicht auseinander, aber er macht das ansich sehr gut. Magdalena wie gewohnt super süß als DIE pubertierende 9-Jährige und Schweighöfer spielt sich selber, allerdings etwas sehr übertrieben. Aber, wer ebenfalls diese Mischung aus Humor, Schnulze und deutschem Regiebuch liebt, wie es bei mir der Fall ist und auch ohne tote, umgeschossene Menschen oder spektakuläre Verfolgungsjagden in Iinnenstädten auskommt, der sollte sich nochmal ins Kino aufmachen, denn der Film lohnt sich!!!