DSL

Telekom – Netz der Zukunft

Es ist sehr traurig, wenn ich Menschen in meinem Umfeld in letzter Zeit höre, die weder etwas von Drosselkom und Netzneutralität gehört haben und das Thema auch einfach nicht ernst nehmen. Wenn es in der Hinterkammer ausgetüftelt werden und niemand etwas davon erfahren würde, dann könnte ich es verstehen, aber das Thema betrifft uns alle und ist immer wieder in den Massenmedien vertreten. Alle heißt in diesem Fall nicht du und ich, sondern auch Ingeborg aus Marzahn die ab und an mit ihrem Enkel in Australien skypen möchte und dank Drosselung im Jahre 2016 vielleicht ab Monatsmitte vor einer ruckelnden Video-Konferenz sitzt.

Telekom – Netz der Zukunft

 

Pech gehabt? Nicht unbedingt, denn wir können nicht nur dagegen voten, sondern auch Aufklärungsarbeit tun. Freunde, Bekannte und Familie darüber aufklären, was da gerade mit unserem freien Internet passiert! Oder wünscht ihr euch auch die Diktatur zurück, wo mit Argusaugen darüber gewacht wird, was ihr tut und was ihr verbraucht und Bananen gibt’s nur dann, wenn der Hersteller auch genügend Kohle auf dem Konto hat? Ich denke nicht!

Telekom lenkt ein und wird “nur” auf 2 MBit/s drosseln

Kleines Update noch zum Thema Drosselkom bevor der Zug abgefahren ist. Die Telekom hat letzte Woche nach heftiger Kritik eingelenkt und statt der bisher steinzeitlichen 384 Kilobit pro Sekunde angegeben, ab 2016 “nur” auf wahnsinnige 2 Megabit pro Sekunde zu drosseln, falls das Kontingent erschöpft sein sollte.

Telekom lenkt ein und wird “nur” auf 2 MBit/s drosseln

Damit wäre zwar weiterhin Videoschauen bei YouTube in hoher Qualität nicht gegeben, aber es ist immerhin eine annehmbare DSL-Breitbandleitung. Meine Meinung dazu? Die Mehrheit denkt jetzt, juhu unser Protest hat etwas gebracht, aber ich sehe das alles ein wenig skeptisch. Sieht ein wenig wie geplant aus und die Fakten sprechen schließlich für sich. Erst die Nutzer nach ganz unten treiben und nun so tun, als wenn man einlenke. Fakt ist, die Telekom will drosseln und das hat sie nun geschafft und teils wieder Sympathie gewonnen. Die Mehrheit der Nutzer ist nun wieder auf ihrer Seite, denn viele werden sagen, 2 MBit/s sind ja ausreichend und unser Protest wurde erhört!

Ich werde mich später nochmal mit einer Meinung dazu melden, aber man darf auch nicht vergessen, Drosselung wirft uns um Jahre zurück. Ganz abgesehen davon – Netzneutralität ist immer noch gefährdet, denn dazu hat sich die Telekom bis jetzt nicht geäußert!

(via)

Drosselkom: so surft man mit 384 kBit/s (Video)

Drosselung unserer geliebten Telekom-DSL-“Flatrate”-Verbindung ist im Netz kein Fremdwort mehr. Heute ist mir zu dem Thema ein Video in die Hand gespielt worden, welches schön visualisiert, wie man mit steinzeitlicher ISDN-Netzwerkverbindung so im Web surfen kann.

Surfen mit der T-Drossel

 

Schön ist echt was anderes, oder? Das ganze wurde übrigens über das Mac-Tool Speedlimit realisiert. Danke an die Macher für den Anreiz, gegen die Drosselung zu kämpfen!!!

Hier übrigens nochmal die Petition zum Unterschreiben…

Leben mit der Drosselkom (Video)

Die Telekom will drosseln! Das ist Fakt und ist wahrlich nicht schön. Dadurch, dass ich gerade mit einem kaputten Samsung Galaxy S4 rumlaufe, merke ich erstmal wie sehr man doch vom “Flatrate”-W-Lan zuhause abhängig ist. Viel schlimmer noch – irgendwann wird auch das keine “Flatrate” mehr sein. Aber zurück zum Thema – Drosselkom. Letzte Woche habe ich dazu ein schönes Video gefunden und wollte es euch nicht vorenthalten. Vorhang auf…

Leben mit der Drosselkom

Speedtest auch mobil

Unterwegs nachschauen wie schnell das UMTS/LTE auf dem mobilen Gerät ist? Kein Problem mit der App Speedtest.net.
(mehr …)