Systemabbild unter Windows 8 anlegen

Wie ich letztens feststellen durfte, hat Microsoft die Funktion zum Erstellen eines Images von Windows 8 richtig gut versteckt. Wenn man die Stelle aber einmal gefunden hat, dann funktioniert es weiterhin genauso gut, wie die Sicherung unter Windows 7.

Unter Windows 7 findet man die Einstellung relativ einfach in der Systemsteuerung unter dem Punkt Sichern und Wiederherstellen. Sich da durchzuhangeln ist anschließend auch kein Problem. Das funktioniert alles relativ selbsterklärend.

sicherung-windows-7_resized

Bei Windows 8 findet man die Funktion letztendlich auch in der Systemsteuerung, allerdings etwas versteckter. Öffnet einfach mal die Systemsteuerung, am besten per Schnellzugriff. Man stellt fest, es gibt irgendwie keinen einzigen Punkt, der auf eine Sicherung hinweist. Immer nur Einträge, bei denen es um eine Wiederherstellung geht. Nicht sehr sinnvoll, wie ich finde. Denn wer sein System sichern möchte, der sucht in der Systemsteuerung logischerweise auch nach einem Punkt, der etwas mit Sichern heißt. Öffnet man diverse Punkte einfach mal findet man unter Windows-7-Dateiwiederherstellung die bekannte Oberfläche aus Windows 7.  Hier erstellt ihr entweder links im Menü direkt ein Systemabbild oder richtet euch im Hauptbild unter Sicherung einrichten eine regelmäßige automatische Sicherung ein.

windows-7-dateiwiederherstellung

 

Dass die Wiederherstellung des System bei solch einer Sicherung in der Bezeichnung wichtig ist, kann man verstehen. Dass das Sichern aus dem Namen aber komplett weggelassen wird, ist mir irgendwie schleierhaft. Denn wirklich komfortabel ist es nicht.