Spotify im Browser genießen

Wenn es um Musik geht, dann ist meine erste Wahl Spotify. 9,99 € fuer Millionen Songs monatlich.

Klar, ich hab keine mp3-Sounddatei mehr, um das ganze auch auf einem mp3-Player oder eine CD fuer lange Autofahrten zu brennen, aber die Anwendungszwecke sind bei mir so rar, dass ich die paar Mal auch ohne klarkomme. Spotify gibt es als App fuer Android, iPhone und als angepasste iPad-Version. Desweiteren gibt es einen Windows-Desktop-Client. Mit dem Premium-Abo von rund zehn Euro pro Monat, geht das Musikstreaming uebrigens nicht auf mein mobiles Datenkontingent, sondern ich kann via W-Lan daheim die Songs auf mein Device herunterladen und sie unterwegs offline genießen.
image
Nun gibt es aber Menschen, die zum Beispiel auf Arbeit auch ihre Spotify-Musik erleben wollen, aber weder ihr Device noch den Desktop-Client nutzen koennen oder wollen. Genau fuer solche Faelle soll es in Zukunft eine Moeglichkeit geben, die Musik auch ueber den Lieblingsbrowser abzuspielen. Da der Desktop-Client fast reines HTML5 ist, duerfte die Umsetzung ins Web fuer die Entwickler kein grosses Hindernis gewesen sein.

Alles in Beta-Kleid, aber da der Link nicht individualisiert ist, kann die Webversion praktisch schon jeder fuer sich ausprobieren. Ich hab das ganze vorhin mal fuer euch und mich getestet und muss sagen, gefaellt mir. Klar, man braucht stetig eine Internetverbindung, ansonsten ist Funkstille im Browser, aber von der UI aehnelt es wirklich sehr dem Desktop-Client und man findet sich flott zurecht.

Oben rechts wird angezeigt, welcher Song gerade laeuft, Playlisten von Freunden, die eigenen und Tophits werden angezeigt, plus neue Erscheinungen. Rundum also ein gelungenes Ding und ich kann euch Spotify, rein als Dienst, einfach nur ans Herz legen. Wer bitte laedt heute noch (illegal) Musik?

Streaming ist das neue Hoeren und wenn der Dienst mich zufrieden stellt, dann bezahl ich auch gern ein bisschen dafuer!

Einzig eine angepasste Version fuer Android-Tablets vermisse ich sehr. Liebes Spotify-Team, bitte dringend nachruesten!!!

2 Responses to “Spotify im Browser genießen”

  1. […] Nachholbedarf. Trotzallem, Must-Have für Spotifyer. Desweiteren gibts das ganze auch als Web-Version und als Stand-alone-Software für […]

  2. […] ist. Denn seit einiger Zeit bietet Spotify an, seine Musik auch via Web genießen zu können (wir berichteten). Das Problem ist, dass diese Streams über das HTM5-Interface unverschlüsselt ankommen und somit […]