SkyDrive: Microsoft verletzt europäische Namensrechte, kommt Microsoft Drive?

Könnt ihr euch noch an das Desaster Thema mit dem Metro-Namen bei Windows 8 erinnern? Der Otto-Normalverbraucher hat es gar nicht mitbekommen, da es schon in der Preview-Version aufgefallen war und somit zum Verkaufsstart in ModernUI umbenannt wurde, aber die Tatsache war schon ärgerlich.

Um nochmal alle fragenden Gesichter zu beantworten. Microsoft hat beim Erscheinen der ersten Versionen von Windows 8 die Kacheloberfläche MetroUI genannt und, wenn ich ehrlich bin, gefiel der Name mir. Es dauerte allerdings nicht lange, da stand der Einkaufsladen Metro AG auf der Matte und meldete, dass der Nutzer verwirrt sei und das so nicht gehe mit der Benennung. Ist ja nicht so, dass Metro in USA ein Fremdwort ist :-/.

SkyDrive: Microsoft verletzt europäische Namensrechte, kommt Microsoft Drive?

Also Rolle rückwärts – neuer Name: ModernUI. Geschmackssache, denn ich finde das Wort Modern beschreibt etwas Hippes und wenn man das nicht hinbekommt, dann hat es den Namen auch nicht verdient. Aber gut, ist eben so.

Nun gibt’s aber erneut Ärger und der dürfte diesmal wesentlich schwerwiegender sein. BSkyB, ein britischer TV-Konzern hat scheinbar zum ersten Mal gerade die SkyDrive-App gesehen und nach gut anderthalb Jahren bemerkt, dass der Name seinem ehemaligen Produkt sehr ähnlich klingt.

Zwischen 2008 und 2011 hat BSkyB nämlich einen eigenen Cloud-Speicher namens “Sky Store & Share” betrieben und könnte unwissende Nutzer auf einer Xbox verwirren, wo unter Umständen eine SkyDrive-App und ein Sky-Zugang installiert sind.

SkyDrive: Microsoft verletzt europäische Namensrechte, kommt Microsoft Drive?

Ein Gericht hat nun also für BSkyB entschieden und nun muss Microsoft für Europa entweder einen neuen Namen finden oder aber sich auf Lizenzgebühren einigen. So oder so, Microsoft hat auch dieses Fettnäpfchen erfolgreich mitgenommen. Gratulation!

Microsoft hat zwar bereits Widerspruch eingelegt, allerdings rüsten sich die Redmonder scheinbar schon auf den Ernstfall und haben bereits im Code von Windows 8.1 einen alternativen SkyDrive-Namen zu stehen. So könnt ihr in der Registry einmal den Wert 0 auf die 1 in “HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionSkyDriveOptIn” setzen und schon heißt SkyDrive in den PC-Einstellungen nicht mehr SkyDrive, sondern schlicht und ergreifend nur noch Microsoft Drive!