ShiftEdit: toller Online-FTP-Editor mit Google Chrome App

Sicherlich kennen viele Webentwickler und auch Hobby-Theme-Bastler das FTP-Programm FileZilla. Weniger bekannt und doch geliebt ist allerdings der Editor Notepad++ in Verbindung mit dem Plugin NppFTP, welches auch von mir nun seit einigen Jahren genutzt wird. Dieses ermöglicht, dass ihr in einer Baumstruktur eure FTP-Dateien, zum Beispiel einer WordPress-Instanz, angezeigt bekommt, mit einem Doppelklick eine Datei auswählt, direkt bearbeiten könnt und diese dann via Speichern erneut und aktualisiert hochgeladen wird. Allerdings habe ich mir heute die Frage gestellt, ob es nicht noch einen besseren Weg gibt, mal eben Änderungen an FTP-Dateien vorzunehmen.

Wer hätte das gedacht, aber es gibt sogar richtig gute Web-Services dafür. Du willst etwas im Web ändern? Dann mach es auch im Web Zwinkerndes Smiley.

Von dieser Idee angestachelt, habe ich heute einige durchgetestet und bin bei einem besonders tollen Dienst hängen geblieben: ShiftEdit.

 

 Im Groben und Ganzen braucht ihr lediglich ein Konto, welches ihr kostenlos anlegen könnt. Registriert und E-Mail-Adresse bestätigt, könnt ihr euch mit Dropbox und zahlreichen weiteren Webdiensten oder eben auch mit einem FTP-Server verbinden lassen. Funktionierte nicht nur so was von astrein, sondern auch der Editor hat es echt drauf.

So gibt er nicht nur zahlreiche Tipps, zum Beispiel bei nicht konformen CSS, sondern bietet auch gleich an, dass er die Beanstandungen von alleine fixt. Strg + S und schon wird das Dokument direkt wieder “hochgeladen”. Zudem bietet es Autocomplete bei der Programmierung an, Syntax-Hightlighting, Revisions History und auch eine Google Chrome App (durch die bin ich erst darauf gestoßen!).

[appbox chromewebstore lcgmndephhjcabhhjfcmncnhbmgbkpij]

Einen besseren Web-FTP-Editor konnte ich mir nicht wünschen und somit eine klare Empfehlung, wenn ihr auf der Suche nach einer Alternative zu Notepad++ und Filezilla seid!

Kommentare sind geschlossen.