SamsungHub: Apps können jetzt auch via PayPal gekauft werden

Da ich seither ein großer Samsung-Fan bin und der Marke bis heute nicht von der Stelle gewichen bin, habe ich nicht nur den Google Play Store als Laden zum Stöbern nach nützlichen Apps, guter Musik und sehenswerten Filmen, sondern auch den Samsung Store, der inzwischen eher als SamsungHub bekannt ist.

Dank einer Zusammenarbeit von Samsung und PayPal kann man dort nun mit genau diesem Dienst auch bezahlen.

PayPal is available as a payout option for Samsung Apps developers globally and available as a payment option for Samsung Apps and Samsung Hub in nine markets including Australia, Italy, France, Germany, Malaysia, Singapore, Spain, U.K. with the U.S. coming soon.

Dieses Statement gab PayPal gestern im haueigenen Blog bekannt und dürfte nunmehr also ein großer Vorteil gegenüber Googles Play Store sein. Ich bin mir, ehrlich gesagt, auch nicht ganz sicher, warum sich Google da noch nicht bemüht hat. Wollen sie wirklich Google Wallet um alles in der Welt durchboxen oder fehlt es einfach an der Weitsicht für die Nutzer? Nichts desto trotz – es gibt ja auch noch die Gutscheinkarten aus dem Supermarkt als Alternative, wer sich keine Kreditkarte anschaffen möchte.

[tl-quelle https://www.paypal-forward.com/mobile/paypal-makes-it-easier-to-pay-and-get-paid-on-samsung-apps-and-samsung-hub/ PayPal-Blog]