PlayStation 4: 399 Euro, kein Onlinezwang und zum Weihnachtsgeschäft verfügbar

Ich bin zwar mehr oder weniger stolzer Besitzer einer PlayStation 3 aus dem Hause Sony, allerdings spielen damit meine Mitbewohner mehr als ich, da mich das Interesse am Zocken nie wirklich ergreifen konnte. Vor nicht allzu langer Zeit wurde die Xbox One vorgestellt, die sich Kollege Sebastian von howiseeit mal vorgeknüpft hatte.

[perma-playstation4]

Auf der gerade laufenden Konsolenmesse E3 wurde gestern nun auch etwas mehr als nur ein Video zur 4. Generation der PlayStation bekannt und ich möchte kurz mal die Fakten anreißen, damit ihr seht worum es geht.

Preislich liegt die Konsole unter allen Erwartungen bei knappen 399 Euro. Es gibt 30 exklusive PS4-Titel, wovon 2/3 schon dieses Jahr noch kommen sollen. Plus-Mitgliedschaften werden in den Vordergrund rücken, da sie nicht nur den Zugang zum Online-gegen-andere-spielen bieten, sondern auch die Spielstände via Cloud speichern können. PlayStation kann ja mal die Mücke machen oder so!Sony-PlayStation-4

Zudem soll 2014 in den USA das Cloud-Streaming starten, womit faktisch PS3-Spiele auch auf der PS4 laufen könnten. Anders als zu Microsofts Xbox One sollen gebrauchte Spiele keine Mucken machen und auch die Spiele nicht täglich auf eine gültige Lizenz überprüft werden.

Eine Frage also noch: wann gibt’s das schmucke Stück? Auf der Pressekonferenz hieß es zur Holiday Season, was mir Google nach kurzer Recherche als Vorweihnachtszeit ausspuckte. Also pünktlich zu Schnee, Glühwein und Weihnachtsfest darf gezockt werden.

Bevor die Frage aufkommt: ich werde sie mir nicht holen. Ihr aber?

[thumbs-playstation4]

5 Responses to “PlayStation 4: 399 Euro, kein Onlinezwang und zum Weihnachtsgeschäft verfügbar”

  1. Sebastian Hohnhorst sagt:

    Sony für mich klarer Gewinner der E3. Was die an tollen Titeln für die PS4 vorgestellt haben….da geht das Spielerherz auf! Ich bin gespannt!

    • techlounge sagt:

      kann ich mir vorstellen :-) wobei mich das KOnzept mit der ganzen STeuerung der Xbox One auch irgendwie fasziniert…vorallem gerade aus Konsumentensicht und eher weniger mit dem (nicht vorhandenen) Gamer in mir :P

  2. gameandphilosophy sagt:

    Alo schon rein Marketingtechnisch hat Sony alles richtig gemacht. Microsoft schafft es auch wirklich in jedes Fettnäpfchen zu treten. Ich hab mir die PS4 vorbestellt ;)

    • das Gefühl habe ich allerdings auch, das Microsoft wirklich alles an Fettnäpfchen mitnimmt, was man als Konzern mitnehmen kann :D

    • Sebastian Hohnhorst sagt:

      Ich warte noch, bis die preise vielleicht noch fallen oder Weihnachtsangebote rauskommen. Verkaufst du deine aktuelle Konsole, sofern du eine hast?