Petition: Angemessene Reaktion der Bundesregierung auf die NSA-Affäre fordern

Derzeit ist bei change.org wieder einmal eine Petition aufgetaucht, die ich nicht nur unterstütze, sondern euch auch mitteilen möchte. Es geht um eine angemessene Reaktion der Bundesregierung auf die NSA-Affäre. Juli Zeh fordert, dass endlich mit Transparenz und offenen Karten gespielt wird. Ob und wie das ganze funktionieren soll, ist sicherlich eine Seite, die andere ist aber die offene Kommunikation mit den Bürgern. Wir sind alle von PRISM und Tempora betroffen, so dass diesmal niemand sagen kann: “Betrifft mich ja nicht.”.

 

Quelle: Michael Fleshman / Flickr

Dass wir abgehört bzw. unsere Daten in einem unglaublich großen Stile überwacht und analysiert werden, ist nun kein Geheimnis mehr und lässt sich nicht rückgängig machen. Aber es ist jetzt die Aufgabe der Regierung Position zu beziehen und zusammen mit den Bürgern Deutschlands und anderer Rechtsstaaten Macht zu zeigen, dass dieses Verfahren des Generalverdachts inakzeptabel ist und anders gelöst werden muss.

Also Petition durchlesen und bei Gefallen unterschreiben! Manchmal fühlt man sich bei Entscheidungen als Bürger recht alleine gelassen, aber umso mehr müssen wir zeigen, dass wir dank des Internet alle eine Gemeinschaft sind und etwas bewegen können….dann lasst es uns auch tun!!!