OSI-Schichtenmodell: Tipp zum einfachen Merken

Neulich hatte ich das OSI-Modell schon mal als Thema in der Tech-Lounge genutzt und auch heute möchte ich nochmals kurz einen Tipp dazu abgeben. Denn die hauptsächlichen Schichten des OSI-Modells sind Grundlagen jeder IT-Ausbildung und lassen sich nach einem kleinen Eselsbrücken-Satz sehr gut einprägen:

All (Application Layer)
People (Presentation Layer)
Seem (Session)
To (Transport)
Need (Network)
Data (Data Link)
Process (Physical)

Und jetzt sag mir noch einer, er wusste die Schichten in der IT-Prüfung nicht mehr ;-).

One Response to “OSI-Schichtenmodell: Tipp zum einfachen Merken”

  1. […] Bosch und dann 1987 gemeinsam mit Intel vorgestellt. Für diejenigen unter euch, die sich mit dem OSI-Schichtenmodell auskennen – das CAN arbeitet auch Schicht 1 und 2. Das CAN-System hat sich in verschiedenen […]