Nachtrag zu WhatsApp-Problemen am 20.11.2012

whatsappicon.pngGestern konntet ihr bei uns lesen, dass es Probleme mit der angezeigten Zeit der letzten Aktivität eures Gesprächspartners gab. Im Laufe des Abends ging dann alles wieder. Die Frage, woher das Problem kam, hat mich aber trotzdem beschäftigt. Die Lösung lässt sich wohl im PlayStore finden. 

Dort findet man im Changelog nämlich Hinweise zur aktuellen Version 2.8.7326. Dort steht, dass ein kritischer Bugfix für Verbindungsprobleme sowie diverse Bug- und Crashfixes geändert wurden. Die Änderungen wurden von den Entwicklern scheinbar vorgenommen, ohne die User zu informieren. Nach der Einführung und Durchsetzung der WhatsApp-Gebühren nun also quasi der nächste Hammer hinteher. 

whats-app-changelog

Der „kritische Bugfix“ stopft dabei wohl die massive Sicherheitslücke, die WhatsApp seit September negative Schlagzeilen einbringt. Demach war es nämlich Angreifern möglich, Nachrichten über fremde Accounts zu versenden, ohne das der Inhaber des Accounts davon etwas mitbekam. Die Problematik bestand darin, dass Telefonnummern (gleichzeitig auch Benutzernamen) unverschlüsselt an die WhatsApp-Server übertragen wurden. Das Passwort wurde bei iPhones aus MAC-Adresse, bei Android-Smartphones aus der IMEI erzeugt. Beides kann relativ einfach durch Fremde ausgelesen werden. Diese Vorgehen soll nun unterbunden worden sein. Mehr Details sind laut Chip.de aber nicht bekannt.

Neben dieser Änderung muss es auch ein Update für den WhatsApp-Server gegeben haben. Denn Seiten wir fileperms.org oder samgranger.com weisen darauf hin, dass sie derzeit nicht mehr funktionieren, weil am Server von WhatsApp Änderungen vorgenommen werden. Diese Server-Updates sind vermutlich auch der Grund für die gestrigen Zeit-Probleme. Eine offizielle Meldung von WhatsApp gibt es bisher nicht, aber wenn man die Anzeichen betrachtet, sieht es schon sehr danach aus, dass diese „umfangreichen“ Updates durchgeführt wurden.

Sollte WhatsApp durch diese Änderungen wieder sicherer sein, kann man dann auch nachvollziehen, dass die Gebühren nun durchgesetzt werden, was für Kilian in seinem Beitrag vom Dienstag wichtig war. 

 

4 Responses to “Nachtrag zu WhatsApp-Problemen am 20.11.2012”

  1. Kilian sagt:

    super Beitrag und danke für die Info, hatte ich heute nirgends was zu gelesen ;-)

  2. Tonia sagt:

    Hallo,
    also ich les immer was das die Nachrichten nicht gesendet werden etc., das Problem habe ich nicht. Ich habe ein ganz anderes Problem.
    Bei mir zeigt es bei dem Status andere an: Error: status unavailable
    außerdem habe ich vor ca 2-3 Wochen die Frage bekommen ob ich die Lizenz verlängern möchte, habe aber immer Abbrechen gedrückt.

    Was kann ich nun tun??