Mozilla kommt nach Berlin – Werbung am Alex erster Vorbote?

Mein Umzug nach Berlin ist in vollem Gange und im Zuge dessen stand ich doch neulich auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Alexanderplatz und sah dieses wunderschöne Werbeplakat:

Firefox Werbung? Bis dato kannte ich nur Werbung für Google Chrome und den Internet Explorer 10 aus dem Hause Microsoft, aber für Firefox war mir Werbung neu.

Nun denn sollte es dem geneigten (und feedlesenden) Firefox-Benutzer ja bekannt sein, dass Mozilla im Jahre 2013 ein Büro in Berlin eröffnen möchte. Mozilla hat derzeit rund 10 Mitarbeiter in der deutschen Hauptstadt, die allerdings bisher kein eigenes Büro haben. Mozilla wird sich voraussichtlich im neuen Berliner Startup-Komplex „Factory“ einmieten, wo vor einiger Zeit schon erfolgreiche Startups wie Soundcloud, 6Wunderkinder, Views, Versus IO und Toast eingezogen sind.

Der Startup-Komplex Factory besteht grob gesagt aus fünf Gebäuden mit je fünf Stockwerken und umfasst insgesamt eine Fläche von 10.000 Quadratmetern, wovon alleine 1.000 Mozilla mieten will. Das Gelände bietet zudem ein Fitnessstudio, einen Basketballplatz, eine Kunstgalerie, ein Restaurant, einen Schnellimbiss und ein Konferenzzentrum. Also alles was ein zufriedenes Entwicklerherz begehrt ;-). Factory soll ein Anziehungspunkt für Startups im Internetumfeld in Berlin werden, so die Idee der Macher.

Wer noch eine aktuellen Überblick über offene Job bei Mozilla kriegen möchte, der kann sich hier schlau machen.

Aber nochmal zurück zu unserer Werbung. Wie findet ihr sie? Und ist es ein Vorbote auf die neue Residenz von Mozilla in Deutschlands Hauptstadt? Oder einfach nur, weil inzwischen mehr Menschen Google Chrome nutzen und Firefox wieder zurück in die Herzen der Menschen kommen will?

One Response to “Mozilla kommt nach Berlin – Werbung am Alex erster Vorbote?”

  1. […] Chrome macht Werbung, Mozilla macht neuerdings auch Werbung, im TV wird der Internet Explorer 10 in Verbindung mit Windows 8 angepriesen und nun kommt auch […]