Microsoft SQL: Identity Spalten zurücksetzen

Auf meiner derzeitigen Arbeitsstelle arbeite ich unglaublich viel mit dem Microsoft SQL Server und vorallem wenn es um Tests für Webprojekte geht, erhöht sich die ID einer Tabelle fortlaufend, so das nach nur wenigem Ausprobieren schon vierstellige Zahlen in der ersten Spalte stehen. Zumindestens wenn normale Identities und keine Guids als IDs verwendet werden.

In Microsoft Access ist die Sache ein wenig einfacher, denn dort muss lediglich die Datenbank komprimiert und repariert werden und schwups sind die Autowerte wieder beim Anfangswert 0. Im SQL Server ab 2000 und auch in den Expressversionen muss dafür eine kurze Abfrage herhalten:

delete from Tabelle

DBCC CHECKIDENT(‚Tabelle‚, RESEED, 0)

select @@identity From Tabelle

Joar, mehr gibts dazu auch nicht mehr zu sagen ;-).

Kommentare sind geschlossen.