liGo Bluewave – die Brücke zwischen Handy und Festnetz

Auf vielen Tech-Blogs wurde in den letzten Jahren spekuliert, wie lange es wohl noch dauern würde, bis die Festnetztelefonie endgültig von der Mobiltelefonie abgelöst wird. Dass Handy und Festnetz aber nicht immer Konkurrenten sein müssen, das zeigt ein jüngst von liGo auf den Markt gebrachtes Gerät: das liGo Bluewave.

 

Bei diesem handelt es sich um eine kleine Box, die man an das Festnetz anschließt. Danach kann man seine (bis zu drei) Handys mit dem Gerät via Bluetooth verbinden. Bei den Handys muss es sich also noch nicht einmal um ein hochmodernes iPhone 5 oder ein Samsung Galaxy S4 handeln. Hauptsache, das Handy hat Bluetooth! Ist die Verbindung dann einmal hergestellt, können die verbundenen Handys als vollwertige Mobilteile für den Festnetzanschluss genutzt werden. Außerdem kann man Anrufe, die auf einem der Handys eingehen, auch mit einem der Mobilteile des Festnetzes abnehmen.

 

Das alles klingt auf den ersten Blick kompliziert, alles in allem ist es das aber keineswegs. Denn in der Tat funktioniert das liGo Bluewave sehr einfach. Angefangen von der Installation bis hin zum laufenden Betrieb.

 

Das liGo Bluewave in Betrieb nehmen

Auch wer mit Technik eher auf dem Kriegsfuß steht, sollte keinerlei Probleme haben, das liGo Bluewave zu installieren. Denn es muss nichts weiter getan werden, als das Gerät, gemäß der Bedienungsanleitung, mit der Basisstation des Festnetz-Telefons zu verbinden. Hierfür sind nur wenige Handgriffe nötig.

Anschließend werden bis zu drei Handys mit dem liGo Bluewave verbunden, was ganz einfach auf Knopfdruck geschieht. Eine genaue Anleitung hierzu findet sich aber ebenfalls in der Bedienungsanleitung.

Und schon ist das liGo Bluewave bereit für den Praxiseinsatz! Doch… wie geht es nun weiter?

 

Was bringt das liGo Bluewave überhaupt?

 

Einige werden sich jetzt natürlich fragen, was das liGo Bluewave überhaupt bringen soll. Denn zugegebenermaßen ist dies vielleicht nicht gleich auf Anhieb ersichtlich. Tatsächlich bringt die Nutzung der kleinen Bluetooth-Box aber einige beachtenswerte Vorteile mit sich.

 

So beseitigt die Box etwa das Problem von Funklöchern im Haus. Wer kennt das Problem nicht, dass zum Beispiel im Keller kein Mobilfunk-Empfang herrscht und man so möglicherweise einen wichtigen Anruf verpassen kann, während man dort die Wäsche wäscht, eine Party schmeißt, Sport treibt, bastelt oder was man eben sonst so alles im Keller macht. Dank dem liGo Bluewave gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Das (mit dem Gerät gekoppelte) Handy wird einfach im Erdgeschoß liegen gelassen und das Festnetz-Telefon wird mit in den Keller genommen. Wenn jetzt auf dem Handy ein Anruf eingeht, so kann dieser einfach mit dem Festnetz-Telefon abgenommen werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass das liGo Bluewave dabei helfen kann, Kosten zu sparen, ohne dass dabei der Komfort auf der Strecke bleibt. Wer zum Beispiel von Handy zu Handy telefonieren will, der muss dafür nicht sein Handy in die Hand nehmen, sondern kann auf sein ergonomisch geformtes schnurloses oder kabelgebundenes Telefon zurückgreifen. Das liGo Bluewave sorgt dafür, dass das Gespräch über das entsprechende Handy läuft. Wer hingegen bei seinem Handy über eine besonders großzügig gestaltete Flatrate verfügt, der benötigt unter Umständen überhaupt keinen Festnetzanschluss mehr. Denn die Festnetz-Telefone können schließlich auch dann genutzt werden, wenn die Telefongespräche mit einem Handy durchgeführt werden, das mit dem liGo Bluewave verbunden ist.

 

Besonders interessant auch: Dank einer vom Hersteller zur Verfügung gestellten Software, soll es auch möglich sein, mit dem Handy oder Festnetz-Telefon via Skype zu telefonieren. Kostenlos (Skype zu Skype) oder zu besonders günstigen Tarifen (Skype zu Festnetz/Mobiltelefon).

 

Fazit

 

Mit einem aktuellen Preis von ungefähr 80 Euro bekommt man das liGo Bluewave zwar keineswegs geschenkt, das Mehr an Komfort, welches das Gerät aber mit sich bringt, spricht eindeutig für sich. Wenn man dann auch noch in Erwägung zieht, dass das liGo Bluewave dabei helfen kann, beim Telefonieren Kosten zu sparen, so wirkt der Anschaffungspreis zunehmend unbedeutender und man darf über eine Anschaffung ernsthaft nachdenken, wenn einen die Funktionen des Geräts zu überzeugen wissen.

 

[thumbs-mobile] 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.