Kino: Step Up 4 – Miami Heat

Sonntag und draussen scheint herrliche die Sonne, blauer Himmel und eigentlich warte ich noch auf die Wärme, damit man sich auf den Balkon fletzen kann. Nichts desto trotz kann man mal wieder was für unsere Lifestyle-Kategorie tun und wir starten hier und jetzt mit einer neuen Kategorie: Kino. Weder Martin noch ich sind wöchentliche Kinogänger, aber wenn, dann könnt ihr in Zukunft unsere Meinung hier nachlesen.

Anfangen möchte ich mit Step Up 4: Miami Heat. Den habe ich mit meiner besten Freundin im Cottbusser UCI geguckt. Mit vier weiteren – unbekannten – Leuten im Kinosaal. Ist das Filmkritik? Nein. Eher Normalität in Cottbus ;-). Worum geht es in dem Film!

Step Up 4 - Miami Heat

„Emily, die von Kathryn McCormick gespielt wird, kommt ins beschauliche Miami mit dem Traum, eine professionelle Tänzerin zu werden. Nebenher gibt es dort noch die Tanzgruppe „The MOB“, die Flashmobs organisieren und sich zum Ziel gesetzt haben, einen Sponsorenvertrag zu bekommen, indem sie bei Youtube möglichst viele Videoklicks bekommen. Durch ein zufälliges Treffen in einer Strandbar und einem gemeinsamen Tanz, verliebt sich Emily in Sean – gespielt von Ryan Guzman und Leiter von „The MOB“. Emily ist aber nicht nur eine begnadete Tänzerin, sondern auch noch die Tochter eines sehr erfolgreichen Geschäftsmannes, der das historische Viertel, wo „The MOB“ zuhause ist, einer Luxussanierung unterziehen möchte. Sprich plattmachen und Hotels hinbauen. Emily tritt im Laufe des Filmes „The MOB“ bei und gemeinsam tanzen sie nicht mehr für Videoklicks, sondern zum Protest für diese Ungerechtigkeit und für die Erhaltung ihres Viertels.“

Da ich solche (Tanz-)Filme liebe und selbst unglaublich gerne tanze, war der vierte Teil in der Step Up-Serie natürlich der Oberhammer für mich und auch die Möglichkeit in 3D noch mehr Realität zu spüren hat dem ganzen noch das Hütchen aufgesetzt. Der Film ist ab 6 Jahre freigegeben, am 30. August 2012 in die deutschen Kinos gekommen und heißt im Original eigentlich Step Up Revolution.

Step Up 4 - Miami Heat Stars

Wie jeder klassische Hollywood-Film gibts eben ein Pärchen, dass sich erst kennenlernt, einer von beiden hat Geheimnisse, indem Falle Emily mit ihrem einflussreichen Vater, was sie „The MOB“ erst später beichtet, es gibt familiären Streit – Sean und sein Kumpel-Bruder, da Sean wusste, wer Emily ist und natürlich jede Menge Action und ein tolles HappyEnd. Die Tanzeinlagen sind nochmal wesentlich besser als in den Teilen zuvor. Besonders die Flashmobs haben es einfach in sich. ANGUCKEN ;-)!!! Auch treten zum Ende des Films noch Stars aus den Teilen davor auf, so das ein gewisser Rahmen um die Quadrologie entsteht und ich mich einfach nur noch auf das Erscheinen der Blu-ray freue, denn dieser Film muss gekauft und nochmals geschaut werden ;-).

Fazit also: Kinowürdig und anschauen!!!

Kommentare sind geschlossen.