Kino: Hangover 3

Wir waren mal wieder im Kino! Wird hier langsam Alltag Zwinkerndes Smiley. Und diesmal haben wir uns in einen wirklich verrückten hineinbegeben: Hangover Teil 3.

Nachdem nun der erste Teil erste Sahne war, konnte der zweite nicht so wirklich an den Erfolg anknüpfen. Ich hatte den Eindruck, dass das Thema einfach durch war und die Situation für das Kino ganz witzig war, aber man es bei einem Film auch belassen sollte. Nichtsdestotrotz kam der zweite und nun der dritte und es konnte ja nur skuriler werden.

Worum geht es?

Skuril ist sicherlich auch das richtige Wort, denn der Film hat echt eine Macke weg. Mit dabei sind wieder Alan, von Zach Galifianakis gespielt und seine Freunde Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms) und Doug (Justin Bartha), die allesamt das “Wolfsrudel” bilden.

Nachdem Alans Vater auf tragische Weise ums Leben gekommen ist, raffen sich die drei Freunde um den psysisch kranken Alan zusammen und wollen diesen in eine Anstalt bringen, um sich helfen zu lassen. Allerdings wird die Fahrt dahin abrupt beendet, als ein Gangsterboss die Chaoten stoppt und Doug entführt, um die Suche nach Mr. Chow zu ermöglichen, der dem Gangsterboss einige Millionen Dollar gestohlen hat. Die Reise bzw. Suche nach Mr. Chow führt die restlichen drei Jungs in das allseits geliebte Las Vegas, wo die alten Erinnerungen nur so vor sich hin sprühen.

Kinostart: 30.05.2013

Spieldauer: 1 Stunden und 40 Minuten

Genre: Komödie

Nationalität: USA

Ein Film der sich lohnt?

Der Film an sich ist in seiner Gesamtheit ganz lustig und eigentlich so schlecht, dass er eben halt wieder lustig wird. Es gibt viele Szenen, wo man lachen kann und muss. Allerdings ist das eher dem trockenen, verrückten Humor von Alan geschuldet, als der Gesamtsituation. Wie erwähnt, der Film hat einfach eine Macke und wer das mag, der darf sich den Streifen gerne im Kino anschauen.

Ich persönlich hätte auch auf den Kinobesuch verzichten können und ihn als Bluray ansehen können oder was meinst du, Martin?

Der Film macht genau dass, was ich vorher erwartet habe. Er reiht sich ein in die lange Liste der mehrteiligen Komödien, bei denen die Nachfolgefilme im Vergleich zum ersten Teil klar schlechter sind. Hangover 3 ist zwar von Grund auf kein schlechter Film, die meisten Witze ahnt man allerdings schon voraus. Dadurch fehöt dann das Lachen, was bei einer Komödie nun mal ausschlaggebend ist. Hangover 3 im Kino muss man sich nicht unbedingt ansehen, ich fand ihn aber besser als Teil 2.