Kino: Elysium

Ich war mal wieder im Kino. Diesmal musste ich mir unbedingt den neuen Streifen “Elysium” mit einem meiner Lieblingsschauspieler, Matt Damon, anschauen.

 

elysium

Wir befinden uns im Jahre 2154, wo die Menschen in zwei Klassen aufgeteilt ist. Reiche und Arme. Die wenigen Reichen leben auf einer luxuriösen Raumstation namens Elysium und die ärmere Gesellschaft bewohnt den vollkommen ausgeschöpften und überbevölkerten Planeten Erde.

Nachdem der vorbestrafte Arbeiter Max, gespielt von Matt Damon, einen Unfall mit hochkonzentrierter Radioaktivität hat, bleiben ihm nur noch 5 Tage zum Leben. Was allerdings Elysium, vom Rest der Welt, aus macht, sind die dortigen Möglichkeiten, Krankheiten im Nu wieder zu heilen. Um also weiterzuleben, muss sich Max dem Widerstand stellen und mit allen Mitteln versuchen, nach Elysium zu kommen…

Ein packender Film, wo auch eine Jodie Foster, als hohe Person der Reichen mit einer strengen Anti-Immigrations-Haltung, wieder Höchstleistung zeigt. Ein Film, welcher mich zwischendurch so dermaßen aus Raum und Zeit gekickt hat, dass ich mich wie im Bann danach erst umschauen musste. Ein Film also, wie ich ihn liebe.

Mit einem guten Budget an 100 Millionen US-Dollar hat Neill Blomkamp wieder einmal gezeigt, dass er beeindruckende Filme inszenieren kann. Das Thema ist nicht nur sehr aktuell, denn die Welt wird immer voller und die Schneide zwischen Arm und Reich größer, sondern auch die Möglichkeiten wirken sehr real. Ich will meine Hand nicht ins Feuer legen, aber im Jahre 2154 kann ich mir gut vorstellen, dass ich Menschen mit Leukämie in eine Maschine legen kann und diese sind dann geheilt oder zermatschte Gesichter wieder vollends hergestellt werden können. Aber vielleicht ist das auch ein Trugschluss. Schließlich sind 2012 auch noch keine Autos durch die Luft geflogen und mein persönlicher technischer Assi fehlt hier auch irgendwie.

Wir werden sehen. Aber eins kann ich mit Bestimmtheit sagen: geht ins Kino und schaut ihn euch an! Lohnt sich!!!

[thumbs-kino]

Kommentare sind geschlossen.