Kino: Das hält kein Jahr…!

Tja was soll man sagen, draussen sieht es annähernd nach Frühling mit sommerlichen Temperaturen aus und uns hat es mal wieder ins Kino gelockt. Diesmal zu dem Film “Das hält kein Jahr…!”, der erst morgen offiziell in die deutschen Kinos kommt. Vorpremiere sei Dank, dass wir ihn heute schon gucken durften.

Kurzer Abriss, worum geht es?

Nat, gespielt von Rose Byrne und Josh, der im wahren Leben Rafe Spall heißt, haben sich gefunden, verliebt und geheiratet. Sie haben nur ein großes Problem: sie sind grundverschieden! Nat ist eine Karrierefrau, welche viel arbeitet und erfolgreich sein möchte und Josh ist das komplette Gegenteil – Schriftsteller der an seinem zweiten Buch verzagt und so gar nichts gebacken bekommt. Nun denn sind sie trotz allem verheiratet und bemühen sich eine gute Ehe zu führen. Allerdings sind weder Freunde, noch Verwandte von diesem Bund angetan und warten eigentlich nur darauf, dass die Ehe nicht mal ein Jahr hält. Zudem hat Josh noch eine alte Liebe an der Seite und auch Net lernt jemand attraktives kennen. Schwierige Situation, die sich die beiden nicht eingestehen wollen und sich letztendlich dazu entscheiden, um ihre Liebe kämpfen zu wollen.

  • Kinostart: 18. April 2013
  • Spieldauer: 1h 37 Min.
  • Genre: Komödie
  • Nationalität: Great Britain
  • Originaltitel: I Give It A Year

 

 

Fazit

Meine/Unsere Meinung zu dem Film war eigentlich sehr ähnlich. Ein guter Film, der viel Humor versprüht und sehr zum Lachen anregt. In manchen Situationen sind allerdings einige Passagen etwas zu überzogen und aus einem Lachen wird ein schnelles “Sind-die-dämlich”! Desweiteren gab es inmitten des Films (ich kann die genaue Szene jetzt nicht mehr identifizieren) eine etwas langatmige Stelle, wo es trotz des interessanten Themas doch ein wenig langweilig wurde. Für mich ein Höhepunkt war das Auftreten von Jane Simon Baker, der Guy (Nets “neuer Freund”) spielte. Bekannt aus der US-Serie “The Mentalist” liebe ich diesen Kerl als Schauspieler und es war wieder eine Wonne ihn mal außerhalb des allwissenden Janes vom FBI zu sehen.

Fazit also: ein sehr guter Film mit viel Humor, den man sich ruhig im Kino angucken darf. Klare Empfehlung also unsereins!

Kommentare sind geschlossen.