#JesuGeburt – die Weihnachtsgeschichte auf Twitter

Irgendwie ist die Aktion an mir vorbeigegangen und doch möchte ich kurz darüber berichten.

Die Weihnachtsgeschichte als solche sollte eigentlich jedem irgendwie geläufig sein. Nicht? Dann könnt ihr euch vielleicht noch dieses Video kurz anschauen, vielleicht wird dann klar, dass Josef und Maria ein Kind erwarten und dank der Volkszählung von dem Ort Nazareth in Josefs Heimatstadt Bethlehem pilgern müssen.

weihnachtsgeschichte

[tl-bildquelle http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Soest-Geburt-Christi.jpg Wikipedia]

Vom 21. bis 24. Dezember hat man auf Twitter nun die Gelegenheit die Weihnachtsgeschichte in all ihren Einzelheiten zu verfolgen. Dazu müsst ihr nur dem Kanal katholisch.de auf Twitter folgen oder den Hashtag #JesuGeburt im Blick behalten. Unter diesem Hashtag wird das Evangelium nach Lukas erzählt.


Ich finde das eine tolle Sache. Es geht nicht darum, Menschen zum Glauben zu bewegen, sondern vielmehr darum, ein Verständnis für das Fest in den Köpfen zu verankern. Solche Aktionen sind übrigens nicht selten. So hatten wir neulich erst darüber berichtet, dass der erste Teil von “Zurück in die Zukunft” nachgetwittert wurde.

[tl-quelle https://blog.twitter.com/de/2013/jesugeburt-die-weihnachtsgeschichte-auf-twitter Twitter]

Kommentare sind geschlossen.