Internethandel.de: Online-Handel im Nebenjob

So neues Jahr, neuer Monat und damit auch eine neue Ausgabe vom Fachmagazin Internethandel.de.

Diesmal geht es um das Thema “Selbständig mit reduzierten Risiken: Der Online-Handel im Nebenjob als Alternative zum Vollzeitunternehmen”.

Titelbild Internethandel.de Nr 111 01-2013 Online-Handel im Nebenjob

Mal aufs Herz gefasst, jeder von uns träumt doch letztendlich irgendwann einmal sein eigenes Unternehmen zu führen, oder? Nicht ständig die Aufgaben zu erledigen die der Chef vorgibt, sondern Aufgaben verteilen beziehungsweise zu organisieren, mit den Kunden ein Käffchen zu trinken, während die eigenen Mitarbeiter das Geld verdienen und seiner eigenen Kreativität im Unternehmen freien Lauf zu lassen. Wäre das nicht schön? Viele wagen es, viele aber auch nicht, da sie Angst davor haben, dass ihre Idee ein Flop wird und sie dann ihre wirtschaftliche Existenz verlieren. Eine Situation vor der sich viele fürchten und daher den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit nicht wagen. Neben diesem gibt es natürlich noch viele weitere Risiken und Stolpersteine, die alle dagegen sprechen, es einmal zu wagen.

Eine Alternative gibt es dennoch. Man könnte sich neben seinem Vollzeitjob noch einen Nebenjob aneignen. Vorteile liegen klar auf der Hand. Man hat einen Job der regelmäßig Einkünfte einbringt (und Sicherung des Krankenversicherungs- und Rentenstatus), kann sich aber nebenbei schon einmal eine kleine berufliche Selbstständigkeit aufbauen. Solange bis der Laden ordentlich läuft. Optimal für den Einstieg in die nebenberufliche Selbständigkeit ist der Online-Handel. Nicht nur eine Vielzahl von Programmen und Tools erlauben leichtes Spiel, sondern auch die kurze und einfache Einarbeitung ohne große Vorkenntnisse sind eine tolle Voraussetzung in das Gebiet hinein zu schnuppern. Nachteil natürlich, ihr habt eine Doppelbelastung. 40 Stunden Job und eine Nebentätigkeit sind nicht ohne, aber es ist schaffbar (siehe Martin und ich mit 40h Jobs und dem Blog hier ;-)).

Das Fachmagazin Internethandel.de hat sich mit diesem Thema der nebenberuflichen Selbstständigkeit beschäftigt und möchte zögernden Gründern in der aktuellen Ausgabe zu diesem Schritt ermutigen und weist die Vorteile aber auch Risiken auf. Zudem geht die aktuelle Ausgabe auf das Geschäftsmodell DropShipping, welches hier schon oft im Blog Thema war, in Verbindung mit dem Online-Handel ein.

Neben dem Schwerpunktthema beschäftigt sich die Ausgabe noch mit folgenden Themen:

Die Leser lernen erfolgreiche Gründer und ihre Erfolgsstrategien kennen, werden mit aktuellen Tools zur Optimierung des eigenen Online-Handels vertraut gemacht, erhalten zahlreiche Tipps und Tricks von Verkaufsexperten und können ausgiebig in Anregungen für eigene Geschäftsideen stöbern.

Und wie immer natürlich alle Messen, Ausstellungen, Events und Konferenzen im Monat Januar 2013.

Klingt interessant? Dann bestell dir hier gleich deine kostenlose Leseprobe!

Über Internethandel.de

Internethandel.de gehört bereits seit 2003 zu den bekanntesten deutschen Fachmagazinen für E-Commerce. Das unabhängige Online-Magazin informiert Händler, Dienstleister, Gründer und Journalisten monatlich über aktuelle Trends im Online-Handel, vermittelt Fach- und Hintergrundwissen und stellt umfangreiche Ratgeber zur Verfügung. Berichtet wird unter anderem über neue Software und Services, aktuelle Gerichtsurteile, Strategien zur Existenzgründung, zur Shop-Optimierung und zur Umsatzsteigerung. Auf den Webseiten von Internethandel.de entdecken interessierte Besucher Leseproben, Brancheninformationen und aktuelle Nachrichten aus der Redaktion. Ein kostenloser Newsletter informiert wöchentlich über interessante Highlights aus der E-Commerce-Szene.