Internethandel.de: A-Commerce als Umsatzmotor

Nun ist der Monat schon wieder so schnell ins Lande gezogen und ich habe doch wahrlich verschwitzt, euch wieder die aktuelle Ausgabe von Internethandel.de zu präsentieren. Diesmal geht es um das sogenannte A-Commerce. Noch nie gehört? Hatte ich ehrlich gesagt auch noch nicht.

A-Commerce steht für die Amazon-Services und beschreibt die Möglichkeit mithilfe von Amazon ein profitables Geschäft aufzubauen. Amazon wurde 1994 zunächst als Buchversandhaus gegründet und hat sich bis heute zu dem führenden Marktherrscher im Bereich Online-Handel gestrampelt. Habe ich früher noch jede Kleinigkeit bei eBay gekauft, so stöbere ich inzwischen viel öfters bei Amazon. Warum? Weil ich das Gefühl habe, dass da mehr Qualität über den Ladentisch geht als bei anderen Online-Marktportalen.

Das ist mein Gefühl als Käufer und ein wichtiger Grund weswegen immer mehr Online-Händler auch auf Amazon setzen. Schon lange verkauft Amazon nicht mehr nur seine eigenen Produkte, sondern hat frühzeitig seine Türen und Tore für externe Handelspartner geöffnet. So ist es jedem Händler möglich, auch international seine Ware loszuwerden, ohne riesigen Aufwand.

Amazon ist allerdings inzwischen auch kein Portal mehr, welches nur den Namen oder die Webseite stellt. Über die Zeit hat sich die Plattform weiterentwickelt und bietet heute ein leistungsfähiges Zahlungssystem, einen schlüsselfertigen Internet-Shop und ein eigenes Lagerung- und Versandprogramm.

Die aktuelle Ausgabe von Internethandel.de mit dem Thema “A-Commerce als Umsatzmotor: Internethandel.de über Amazon-Services für Einsteiger und fortgeschrittene Online-Händler” beschäftigt sich mit den Vorteilen, Konditionen und Optionen des A-Commerce für Online-Händler:

Aus zahlreichen Leserzuschriften wissen wir, dass das Interesse am Verkauf von Produkten bei Amazon in der gesamten Branche sehr groß ist. Unsere ersten Recherchen haben jedoch gezeigt, dass es im deutschsprachigen Web kaum eine vollständige Dokumentation gibt, die interessierte Online-Händler detailliert darüber aufklärt, welche Möglichkeiten ihnen eine Zusammenarbeit mit dem E-Commerce-Konzern bietet. Für uns war das Anlass und Grund genug, uns intensiv mit der Thematik zu beschäftigen und eine Titelstory zu erarbeiten, die alle offenen Fragen beantwortet und interessierten Online-Händlern Schritt für Schritt erklärt, welche Chancen sich für Sie aus einer Kooperation mit Amazon ergeben und wie sie genutzt werden können.

Chefredakteur Mario Günther

Schritt für Schritt wird die Vorgehensweise erklärt, wie man mit Amazon kooperieren kann, um selber ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen. Neben der Titelstory bietet die aktuelle Ausgabe natürlich wie immer noch ein wenig mehr. So erhalten junge Gründer wertvolle Praxistipps, wie sie ihr Vorhaben zu einem Erfolg bringen können und bekommen Hilfe bei der Aufdeckung von Schwächen im eigenen Online-Shop. Neben allem gibts natürlich wieder alle Termine aus dem April für Messen, Events und Co..

Klingt gut? Dann bestell dir hier gleich deine kostenlose Leseprobe…

 

Über Internethandel.de

Internethandel.de gehört bereits seit 2003 zu den bekanntesten deutschen Fachmagazinen für E-Commerce. Das unabhängige Online-Magazin informiert Händler, Dienstleister, Gründer und Journalisten monatlich über aktuelle Trends im Online-Handel, vermittelt Fach- und Hintergrundwissen und stellt umfangreiche Ratgeber zur Verfügung. Berichtet wird unter anderem über neue Software und Services, aktuelle Gerichtsurteile, Strategien zur Existenzgründung, zur Shop-Optimierung und zur Umsatzsteigerung. Auf den Webseiten von Internethandel.de entdecken interessierte Besucher Leseproben, Brancheninformationen und aktuelle Nachrichten aus der Redaktion. Ein kostenloser Newsletter informiert wöchentlich über interessante Highlights aus der E-Commerce-Szene.