Google StreetView: Galápagos-Inseln bewandern

Google ist für mich eine Firma, die in die Zukunft schaut und sich nicht hinter dem Berg Geld versteckt, sondern in Sachen investiert, die sich vielleicht irgendwann mal auszahlen. 

So auch folgendes Projekt, denn die Google Maps sind wieder um ein wenig Kartenmaterial reicher geworden. Die Galápagos-Inseln befinden sich rund 1.000 km westlich der südamerikanischen Küste und bestechen durch eine atemberaubende Artenvielfalt. Viele Arten gibt es vor allem auch nur dort, wozu sicherlich die Galápagos-Riesenschildkröten gehören dürften.

 

 

Passend zum 178. Jahrestag der Landung von Charles Darwin hat man nun in Kooperation mit der Charles Darwin Foundation und dem Galápagos-Nationalpark Bildmaterial online gestellt, welches in einer 10-tägigen Rundreise entstanden ist. Sicherlich für die meisten ein Highlight, denn ehrlich, wann kommt einer von uns mal dazu die Inselgruppe zu bereisen?

Um den Rahmen zu spannen, ist mir Google genau durch solche Aktionen sympathisch. Sicherlich, sie wollen damit Geld verdienen (auch wenn es nur Werbeeinblendungen beim Angucken sind), aber irgendwann wird es diese Arten und diese Natur vielleicht nicht mehr so geben und dann sind wir dankbar für solche Aufzeichnungen…

[tl-quelle http://google-produkte.blogspot.de/2013/09/mit-street-view-die-galapagos-inseln-entdecken.html Google Produkt-Blog]

[thumbs-googlestreetview]

Kommentare sind geschlossen.