Google schaltet Support für Internet Explorer 8 ab

Ihr glaubt garnicht, wie mir dieser Internet Explorer aus dem Halse hängt. Nicht nur auf meiner derzeitigen Arbeitsstelle hat mich dieser Browser verfolgt, um Projekte auf dieser ollen, nicht Standardserkennenden Krücke kompatibel zu entwickeln, nein, ich denke auch ab Oktober wird das Thema kommen. Denke ich. Ich weiß es noch nicht, aber bei CMS-Entwicklung ist schließlich noch mehr Webentwicklung vorhanden, als jetzt schon ;-).

Deshalb finde ich es gut, dass ein großer Player die Kurve macht und seinem Regelwerk treu bleibt. Google hat nämlich einen eigenen Zeitplan und darin steht, dass nur aktuelle Browserversionen und jeweils die Version davor unterstützt werden. Da der Internet Explorer in Version 10 zusammen mit dem neuen Windows 8 vor der Tür steht, wird also pünktlich zum November 2012 der Support für den IE 8 eingestellt. Dies betrifft alle Google Apps und auch uns Gmail-Nutzer. Wer sich jetzt fragt, warum denn nicht alle einfach den neuen IE installieren. Pustekuchen. Denn Microsofts Browser ab Version 9 lassen sich nur noch ab Windows Vista installieren und da viele viele Menschen und Firmen noch auf Windows XP als bestes PC-OS der Geschichte schwören, müssen diese wohl oder übel einen alternativen Browser benutzen, wenn sie keine Probleme mit Google Diensten bekommen wollen.

Ich kann an dieser Stelle übrigens Google Chrome empfehlen. Flottes Javascript und supersynchro über mehrere Geräte hinweg von Lesezeichen und Co.. Alternativ natürlich der Open-Source-Browser Firefox, der zwar immer mal wieder von Speicherproblemen Rede macht, aber viele Add-ons bietet, um sein Tor zur Welt vollkommen zu individualisieren. Oder aber ihr geht zum Media Markt eures Vertrauens und erkundigt euch mal nach einem neuen Rechner mit vorinstalliertem Windows 7 (Upgradeoption auf Windows 8 für nur 14,99 €) oder ab November gleich Windows 8 und dem Internet Explorer 10 ;-).

Kommentare sind geschlossen.