Google Keyboard: Update bringt Nexus-Feeling

Google bietet seit geraumer Zeit die Original-Android-Keyboard als eigene App im Google Play Store an. Da jeder Hersteller irgendwie doch sein eigenes Layout rüberstülpt, sei es bei HTC Sense oder Samsung TouchWiz, möchte man hier dem Nutzer natürlich die Möglichkeit geben, auch einfach wieder das Original nutzen zu können.

[appbox googleplay com.google.android.inputmethod.latin]

Nun hat die Tastatur-App auch das frische Update vom Nexus 5 in Verbindung mit Android 4.4 KitKat bekommen und bringt folgende Neuerungen mit:

  • Zeichensetzung für alle Modelle rationalisiert (4″,7″ und 10″)
  • Emoji-Zugriffspunkte und -Layouts eingefügt (KitKat oder höher)
  • Vereinfachte kleine Tastatur bei langem Drücken auf den Punkt (durch langes Drücken aufrufbare Menüs wurden überarbeitet)
  • Unterstützung für Erkennung von Leerzeichen bei der Bewegungseingabe wurde hinzugefügt. Es ist nicht mehr erforderlich, den Finger zu heben. Leerzeichen werden durch die Bewegung über die Leertaste eingefügt.

[tl-meinung] Klingt nach einem soliden Update. Ich bin aber sehr glücklich mit Swiftkey, da ich mit Wischen einfach wesentlich schneller bin als mit dem Tippen. Aber jedem das, womit er am besten und vor allem am effektivsten schreiben kann…

One Response to “Google Keyboard: Update bringt Nexus-Feeling”

  1. […] Google Keyboard: Update bringt Nexus-Feeling […]