Google: für die Suche eine andere Sprache auswählen und somit versteckte Funktionen nutzen [Anleitung]

Google ist bekanntlich ein US-amerikanisches Unternehmen und daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Funktionen in der Suche und auch in der Wunderwaffe Google Now als erstes in den USA erscheinen und dort erprobt werden. Um bestimmte Funktionen schon vorher ausprobieren zu können, reicht leider kein einfaches Navigieren zu google.com.

Denn Google erkennt automatisch eure Browsersprache samt Ländercode (vereinzelt sogar Standortabfrage) und schickt euch zurück zur deutschen Seite. Aber die Sprache lässt sich einstellen und somit über ein Hintertürchen doch die ein oder andere Funktion nutzen.

google-suche-einstellungen

Dazu müsst ihr lediglich eine Suche starten und bei Anzeige der Suchergebnisse rechts oben auf das Zahnrad klicken. Sprachen –> English auswählen und schon könnt ihr zum Beispiel den Tip Calculator nutzen.

google-suche-sprachauswahl

2 Responses to “Google: für die Suche eine andere Sprache auswählen und somit versteckte Funktionen nutzen [Anleitung]”

  1. […] Derzeit steht dies allerdings wie immer nur Nutzern der amerikanischen Google-Suche zur Verfügung. Wie ihr diese in Deutschland nutzen könnte (inzwischen meine Standardeinstellung), habe ich hier beschrieben gehabt. […]

  2. […] als normaldeutscher Nutzer beim Aufruf von google.com auf die google.de-Adresse weitergeleitet. Der Weg über die Spracheinstellungen kann zwar prinzipiell erstmal gegangen werden, aber auch hier wird man trotz englischen […]