Google Chrome: Schnellerer Zugriff auf Berechtigungen für Webseiten

Es dürfte bekannt sein, dass Google Chrome mein geliebtes Tor zum WWW ist und ich damit mehr als gut fahre. Derzeit ist Version 21 final draussen und die 22 steht in der Beta-Phase. Ab Chrome 23 wird vermutlich die sogenannte „Website Settings UI“ standardmäßig aktiviert sein. Bisher war es doch recht umständlich für einzelne Seiten zum Beispiel das Laden von Bildern oder Ausführen von Javascript zu untersagen. Dies soll sich nun ändern. Im Google Chrome steht oben in der Eingabeleiste vor der aktuellen Url ein Icon: weiße Seite steht für http://-Seite, wie zum Beispiel die Tech-Lounge. Ein Schloss symbolisiert eine verschlüsselte https://-Seite. Klickt man dieses nun an, so bekommt man Infos zur Identität der Webseite und ob diese verifiziert und verschlüsselt ist sowie wann man sie zuerst besucht hat:

In der Version 23 wird sich das vermutlich ändern. Dort soll es neben dem bekannten Infos noch einen weiteren Tab geben, welcher mit der Überschrift „Berechtigungen“ erscheint und die jeweiligen Berechtigungen, wie zum Beispiel eben Bilder, Javascript, Pop-ups, Standort etc. definieren:

Wer wie ich mit der Beta rumsurft, der darf das Feature gerne schonmal aktivieren. Dazu gebt ihr in eure Eingabeleiste „about:flags“ ein, die euch in den Spielkasten von Chrome führen. Hier findet ihr allerlei experimentielle, zum Teil noch nicht stabile Funktionen für den Browser. Neben allen schönen Spielsachen findet ihr ganz am Ende die Einstellung „Website Settings UI„.

Aktivieren, Chrome neustarten, oben auf das Icon klicken und Berechtigungen bearbeiten.

Kommentare sind geschlossen.