Fremdsprachen-Apps für Smartphones und iPads

Das Smartphone ist heute keineswegs mehr nur ein wertvolles Kommunikationsmittel. Auch Lernprogramme lassen sich einfach und bequem darauf nutzen. Schließlich ist es möglich, dass wir spontan auf interessante Menschen anderer Nationalitäten treffen, deren Sprache wir überhaupt nicht kennen. Da ist es hervorragend, ein Tool zur Hand zur haben, das wie ein persönlicher Übersetzer arbeitet.

Unterhaltungen in bisher völlig unbekannten Sprachen werden möglich. Und wer sich ein besseres Wissen erarbeiten möchte, sollte die täglichen Fahrt- und Wartezeiten für die Fortbildung nutzen. Wartezeiten werden zu Fortbildungszeiten. Effektiver kann die Zeitplanung kaum sein.

Einige Apps für Smartphones und für das iPad verdienen hier eine nähere Betrachtung, wobei die Auswahl keine Vollständigkeit verspricht.

Kostenloser Dolmetscher mit Vorlesefunktion: Jibbigo Translator

Eine Sprache zu erlernen, heißt bei Weitem nicht nur Vokabeln zu pauken. Auch die Aussprache spielt eine gewichtige Rolle. Schließlich entscheidet die Aussprache darüber, ob Verständnisschwierigkeiten entstehen oder eine Kommunikation ohne Missverständnisse funktioniert.

Jibbigo übersetzt sowohl das gesprochene als auch das geschriebene Wort. Der Wortschatz umfasst immerhin rund 40.000 Wörter. Weil die Übersetzungshilfe eine Audio-Funktion besitzt, kann jeder App-Nutzer auch das korrekte Sprechen trainieren. Mehr als zwölf Sprachen stehen zur Verfügung, darunter auch regionale Sprachen. Die App ist kostenfrei erhältlich und über iTunes abrufbar. Die Offline-Version steht gegen einen Kostenbeitrag zum Download bereit.

Gratis-Lern-Applikation Duolingo

Jeder, der Spanisch, Französisch, Deutsch oder Portugiesisch lernen möchte, ist mit Duolingo gut beraten. Die Unterrichtssprache ist hier Englisch. Wer also einen englischen Grundwortschatz besitzt, sollte sich den Gratis-Download sichern. Die Applikation vermittelt die gewünschten Sprachkenntnisse auf spielerische Art. Anhand der sogenannten „Gamification“, also der spielerischen Vermittlung, bleibt der User motiviert und gewinnt auch noch zur Belohnung Punkte nach jeder bestandenen Lektion.

Mit Byki Global Kartenlisten in 15 Sprachen erstellen

Byki setzt beim Lernen auf Wortlisten. Hunderte von freien Listen stehen für den Download zur Verfügung. Diese Art des Lernens kennen viele noch aus der Schulzeit. Vokabeln und Phrasen werden auf Karten gesammelt, um sie ständig zu wiederholen und zu verfeinern. Die Sprachen Portugiesisch, Chinesisch, Dänisch, Niederländisch, Französisch, Deutsch, Irisch, Italienisch, Japanisch, Norwegisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch und die philippinische Sprache Tagalog sind auf diese Weise zu erlernen. Denn das lexikalische Fundament ist der Grundstock, Aussprache und Bedeutung folgen. Der Ton lässt sich sogar verlangsamen, um die Aussprache optimal zu üben.

Dank der Vernetzung mit Twitter lassen sich Begriffe und Redewendungen auch auf der Plattform Twitter suchen. In Echtzeit sind damit aktuelle sprachliche Anwendungsvarianten auffindbar, wofür jedoch eine Datenverbindung nötig ist.

Gratis-App: iTranslate Ultimate mit Text-Sprachausgabe

Bei iTunes erhältlich ist die Applikation iTranslate Ultimate. Mit Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch deckt iTranslate Ultimate wichtige Weltsprachen ab. Die Sprachausgabe erfolgt hier dynamisch, ist also nicht voreingestellt. Das Vokabeln-Lernen wird damit zum flexiblen Spaß. Für die akustische Sprachausgabe ist ein Kopfhörer empfehlenswert, damit das Hörerlebnis nicht durch störende Umgebungsgeräusche gestört wird.

Bis zu 500 Zeichen lang können die zu übersetzenden Texte sein, wobei die Anzahl der Texte unbegrenzt ist. Sätze und Texte lassen sich auch abspeichern, um sie jederzeit ohne Datenverbindung abzurufen. Gerade im Urlaub oder auf Geschäftsreise ist diese kostenfreie Applikation ein wertvolles Hilfsmittel, das aus so mancher Sprachlosigkeit befreit.

Genial einfach – der iHandy Übersetzer Pro

Der iHandy Übersetzer Pro stellt komplexe Phrasen in rund 50 Sprachen bereit. Praktisch ist die Vorlesefunktion und die Möglichkeit, die übersetzen Texte per E-Mail zu verschicken. Selbst die Typografie wird 1:1 dargestellt. Und wer eine E-Mail versendet oder etwas auf Twitter oder Facebook postet, kann dies auch einfach über eine integrierte Funktion dieser Applikation tun.

Sogar Fachbegriffe aus Wirtschaft und Technik beherrscht iHandy Übersetzer Pro. Jedoch ist hier eine Onlineverbindung nötig. Über einen Verlauf lassen sich bekannte Übersetzungen durchsuchen. Diese App ist kostenpflichtig, jedoch gibt es eine Gratis-Version mit geringerem Umfang.

Kommentare sind geschlossen.