Firefox 18 in finaler Version erschienen

Sechs Wochen sind um und eine neue Firefox-Version aus dem Hause Mozilla steht zur Verfügung. Durch den schnellen Release-Zyklus kann man nie riesige Entwicklungen erwarten, so auch in dieser Version. Vorteil allerdings, man reagiert flotter auf den Trend und stellt Nutzern schneller neue Funktionen zur Verfügung, wenn auch häppchenweise. Ich persönlich halte sechs Wochen allerdings für übertrieben, aber naja.

firefox

Drei fette Neuerungen gibt es zu berichten. So wird nun WebRTC unterstützt, sprich Videotelefonie. Also VoIP ohne Zusatzplugin. Ein neuer Just-in-Time-Compiler (JIT) namens IonMonkey ermöglicht einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 26% und eine deutlich verbesserte Skalierung von Grafiken für Apples Retina-Displays sind die zwei weiteren Neuerungen.

Das erste Feature WebRTC ist allerdings noch standardmäßig deaktiviert und muss erst aktiviert werden, wie ich hier erklärte!

Firefox-Nutzer? Dann mal wacker ein Update machen!

2 Responses to “Firefox 18 in finaler Version erschienen”

  1. […] Firefox in Version 18 bringt zwar die Unterstützung für WebRTC mit, diese ist allerdings standardmäßig deaktiviert. WebRTC ist die Web-Echtzeitkommunikation und dient zur Übertragung von Multimedia-Inhalten innerhalb eines Browsers. Tolle Sache für Voice over IP, Chat und Video-Telefonie. […]

  2. […] Firefox setzen, dass wir versuchen möglichst zeitnah über neue Versionen zu berichten. Neben der finalen 18. Version ist nun auch die Beta der 19. Generation an die Öffentlichkeit […]