Facebook Home: New Home on Android mit eigenem Android-Launcher

Nun denn, 19 Uhr unserer Zeit war es soweit und Facebook hat uns Neuigkeiten aus Kalifornien posaunt. Ich konnte arbeitsbedingt leider nur Teile des Livestreams mitverfolgen, aber lesen bildet schließlich auch und ich versuche euch möglichst alles hier in einen Beitrag zu stopfen. Interessanter wird es dann sowieso erst, wenn man die Produkte wirklich in der Hand hatte und einen Eindruck niederschreiben kann. Was nun folgt sind also erstmal harte Fakten, die da vor wenigen Stunden über den großen Teich geschwappt sind.

marc zuckerberg

New Home on Android

Mit viel TamTam gab uns diese Einladung etwas Kopfzerbrechen, was denn nun Facebook wirklich mit Android vor hat. Ein Fork, sprich ein eigenes androidbasiertes Betriebssystem? Eine endlich mal rund laufende App? Das sagenumworbene und doch nie erschienene Facebook-Smartphone? Die Spekulationen hatten Punkt 19 Uhr deutscher Zeit ein Ende als Mark Zuckerberg das Wort ergriff.

Zuckerberg und Co. sind der Ansicht, dass das Smartphone heutzutage nicht nur aus Apps und Surfen besteht, sondern aus Interagieren mit anderen Menschen. Freunde, Bekannte, Verwandte. Und Dreh- und Angelpunkt möchte Facebook als größtes soziales Netzwerk werden beziehungsweise bleiben.

mobile apps by percentage of time spent

Daher hat man sich dazu entschlossen, keine Abspaltung von Android zu basteln, sondern einen eigenen Launcher! Die Funktionsweise ist die anderer Launcher natürlich ähnlich. So sind in der ersten Instanz die installierten Apps für die Nutzer wichtig. Facebook integriert sich mit seiner Launcher-Anwendung dann zwischen die (Ober-)Oberfläche und das Betriebssystem, praktisch als drum herum um die Apps, aber auf Basis von Android (OS).

ebenen von facebook home

Name des Ganzen? Facebook Home! So macht auch die Einladung wieder mehr Sinn Zwinkerndes Smiley.

 

Facebook Home

Was aber macht nun Facebook Home aus? Es wird einen sogenannten “Cover-Feed” geben, welcher den herkömmlichen Lock-Screen ablöst und eine Art Timeline darstellen wird. Ähnlich also wie die, die wir aus dem Web und den Apps kennen, werden dort Bilder, Posts und Kommentare unserer Facebook-Kontakte angezeigt. Soweit ich das aus dem englischen richtig verstanden habe, wird es dann keine Bildschirmsperre mehr geben. Zudem kann man mit nur einem Tippen schnell mal Dinge “liken” bzw. einen Kommentar abgeben. Ebenfalls möglich: nach links und rechts Wischen und damit durch eure Timeline zu switchen. Top für Leute, die immer up-to-date bei ihren Freunden bleiben wollen.

facebook home lock-screen

Am unteren Bildschirmrand wird stets das eigene Profilbild als Icon angezeigt. Dieses hat die Funktion als Menü zu fungieren und erlaubt den Wechsel zu favorisierten Apps, wie es beim CyanogenMod üblich ist, zur letztbenutzen App oder einen Wechsel zum Facebook Messenger.

facebook home apps

Das coolste Feature für mich, ist aber das sogenannte “Chat-Head”. So soll bei eintreffen einer neuen SMS oder Messenger-Nachricht das Profilbild-Icon des Gegenüber auf dem Screen rechts oben erscheinen. Diese lässt sich aus jeder denkbar laufenden Anwendung heraus antippen und direkt zu der Nachricht springen. Sieht nicht nur verdammt cool aus, sondern soll auch einer der Gründe sein, weswegen für den Launcher mindestens Android in Version 4.x vorliegen muss.

chat head

Klingt gut? Dann habe ich für euch zwei Nachrichten. Eine gute, eine schlechte.

Die gute: Home wird ab dem 12. April weltweit als Download zur Verfügung stehen.

Die schlechte: Es werden erstmal nur folgende Smartphones unterstützt:

  • HTC One X
  • HTC One X+
  • Samsung GALAXY S III
  • Samsung GALAXY Note II

facebook home supported smartphones

Zudem wird es auch für die neuen Modelle Samsung Galaxy S4 und das HTC One verfügbar sein. Mein geliebtes Samsung Galaxy S2? Das hat freilich die Power dafür und dank CyanogenMod auch die aktuelle Android-Version. Ein Hope als an die xda-Developers, dass die .apk-Datei schnellstmöglichst auf den freien Markt kommt Zwinkerndes Smiley. Zumindestens zum Testen sollte es reichen!

Wer sich nochmal den Livestream anschauen möchte, der darf das gerne hier tun!

 

HTC First

htc first

Neben dem neuen Facebook-Launcher wurde auch das erste zertifizierte Facebook-Smartphone angekündigt, das HTC First. Ich war und werde nie groß HTC-Fan werden, aber die Specs lasse ich in Kurzform mal hier, wer denn Interesse hat. In Zukunft soll es übrigens mehr offiziell zertifizierte Facebook-Smartphones geben, die letztendlich nur Facebook Home schon vorinstalliert haben. Nicht mehr, nicht weniger und die Hardware liegt auch eher im mittleren Bereich:

  • 4,3 Zoll-Display (Super LCD3) mit Full-HD-Auflösung
  • Gorilla-Glass-2-Abdeckung
  • Dual-Core-CPU mit 14 GHz
  • 1GB RAM Arbeitsspeicher
  • 16 GB internen Speicher
  • LTE-Unterstützung
  • NFC
  • Frontkamera 1,6MP, Kamera 5MP
  • WLAN und Bluetooth 4.0 zur kabellosen Datenübertragung
  • Verfügbarkeit: ab 12. April erstmal in der USA bei AT&T für rund 100 Dollar

 

Fazit des Abends und der Neuigkeiten vom blauen Netzwerk?

Eine Frage die sich mir zwischendurch stellte und die in keiner Weise wirklich befriedigend beantwortet werden konnte, war: “Wofür brauch ich das Ganze eigentlich?” Will ich ständig meinen Freunden, Bekannten und Verwandten bei Facebook über die Schulter schauen, liken bis mir die Finger weh tun und kommentieren bis mir Facebook Spam vorwirft? Sozial ist gut, keine Frage und ich stöbere gerne am Wochenende mal bei Facebook und schaue was meine Leute so die Woche getrieben haben, aber ständig und das fast minutiös? Mich spricht man damit nicht an, aber vielleicht habt ihr ja eine vollkommen andere Meinung darüber! Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

4 Responses to “Facebook Home: New Home on Android mit eigenem Android-Launcher”

  1. […] Facebook Home hatte ich an dieser Stelle schon etwas ausführlicher behandelt. Launcher für Android der am kommenden Freitag für ausgewählte Geräte zur Verfügung stehen wird. […]

  2. […] Sonntagabend und Facebook Home ist auf meinem Samsung Galaxy S2 seit 24 Stunden aktiv. War aktiv! Denn ich habe es wieder […]

  3. […] zählt man über eine Milliarde Nutzer, wollte im letzten Jahr durch einen Android-Launcher ein wenig Push erhalten, welcher jämmerlich ausblieb, konnte sich aber an der Börse stabilisieren […]

  4. […] Heute ist Freitag der 12. April und wir erinnern uns, dass Facebook der Welt heute Facebook Home präsentieren wollte! […]