Facebook Home: 500.000 Downloads im Play Store [Kommentar]

Wenn Nachrichten wie folgende durch die Medien geistern, dann muss man sie sich anschauen. Facebook Home ist hier kein Fremdwort und umso hellhöriger wurde ich heute, als ich hörte das die halbe Million Download-Marke geknackt wurde.

Wenn eine App gute 500.000 Mal heruntergeladen wurden, dann muss es schon eine gute App sein, die man sich anschauen sollte. So meine Meinung. Aber – die App ist Facebook Home. Kurzes Background-Wissen: Das PR-Team von Facebook kündigt am 4.4. etwas großes an: a new Home on Android. Die Tech-Medien berichten über kommende Facebook-Smartphones, über eine neue Android-App, über einen Android-Fork! Am 4.4. waren wir alle schlauer – ein Mittelklasse-Smartphone, eine Android-App namens Facebook Home und die Idee, das Smartphone zu einem Social Phone zu machen.

Alles schön und gut. Kritikpunkte gab es damals ohne Ende – wenig unterstützte Geräte, dann auch nur Android und am 12.4. guckten wir Deutschen erstmal in die Röhre. Aber sei´s drum. Alle wollten einmal einen Blick riskieren. Facebook hat derzeit ungefähr eine Milliarde Nutzer. Dagegen stehen nun 500.000 heruntergeladene APKs. Rechnet man sich die Zahl der unterstützen Geräte heraus, so ist diese Zahl in ihrer Unscheinbarkeit (im Verhältnis) vielleicht noch vertretbar. Allerdings gibt der Play Store nur die Zahl der heruntergeladenen Dateien an und nicht derer, die wirklich aktiv installiert sind. So könnten nun 500.000 Nutzer die App einmal heruntergeladen, angeguckt, belächelt, für Bullshit abgehakt und danach gelöscht haben, was allerdings nur Facebook im Backend sehen würde.

[appbox googleplay com.facebook.home]

Anhaltspunkt für diese Vermutung sind die Bewertungen im Play Store. Zum derzeitigen Stand steht dort eine große fette 2,2 von über 11.000 Nutzern. Schlecht, richtig schlecht. Ich gebe nicht viel auf Bewertungen, denn ich bin selber Entwickler und weiß wie Nutzer sind, die nicht ordentlich lesen können und Dinge erwarten die weit über schwarze Magie hinaus gehen. Aber ich habe Facebook Home selber ausführlichst über 24 Stunden im Einsatz gehabt (vermutlich viel länger als die Hälfte der halben Million) und muss einfach sagen: nix für mich. Und die hart gesottenen die mit den Prollo-Smartphones rumlaufen sehen das genauso. Nur blöd, dass bisher nur diese unterstützt werden. Denn eine Cindy aus Marzahn mit ihrem pinken Kostüm hat eben nur ein 100 Euro Android-Device, surft den ganzen Tag mit ihren Teil bei Facebook und würde eine 5 Sterne-Bewertung geben. Nur blöd, dass Facebook Home sie erstmal ausschließt.

Also ohne jetzt dem Shitstorm entgegen zu reden oder zu laufen, aber ich denke das viele übertreiben, wenn sie sagen Facebook Home ist wirklich vollkommen daneben gelaufen. Es ist gut und eine gute Idee und nicht nur an den Chat Heads sehen wir doch Konzepte, die auch Google mal übernehmen könnte. Innovation heißt die Devise und Konkurrenz und Angst vor dieser belebt doch gerade das Geschäft und macht uns Kunden (zumeist) zum Gewinner. Sind wir also mal nicht so: 500.000 Downloads im Play Store sind eigentlich keine Menge für Facebook, trotzdem Gratulation zum kleinen Erfolg. Und wenn ihr blauweißen Social Network Entwickler nun noch Cindy aus Marzahn reinlassen würdet, dann würden die Downloadzahlen sicherlich ins himmellose steigen und die Bewertungen gleich mit. Ich bin gespannt…

Kommentare sind geschlossen.