Facebook: die neue, native App endlich für Android verfügbar

Wow, ich werd verrückt, dass ich das noch erleben darf ;-). Facebook hat vor einer gefühlten Ewigkeiten eine native App für das Appl’sche iOS veröffentlicht gehabt. Schneller, flüssiger und einfach intuitiver für den Benutzer.

Heute, genauer genommen, jetzt ist es soweit! Schmeißt mal euren Google Play Store an, Menütaste drücken und Punkt „Meine Apps“ auswählen. Dort müsste euch für Facebook ein Update angeboten werden.

Screenshot_2012-12-13-21-55-18

13 MB ist das Sahnestück groß und jau, Leute – jetzt macht Facebook mobil auch endlich mal Spaß. Nicht nur „Speed“ unter der Haube, sondern auch paar optische Auffrischungen hat die Applikation erfahren und ich muss sagen, Muss-Update spätestens am morgigen Tage.

Screenshot_2012-12-13-21-57-47

Kleiner Hinweis noch: Beim ersten Start möchte sich Facebook mit eurem Telefonbuch synchronisieren, um „Freunde zu finden“ und natürlich neues Datenfutter zu bekommen. Klickt mir zuliebe bitte auf „Jetzt nicht. Dankeschön und nun viel Spaß mit dem neuen Ferrari unter den Apps :-P.

Screenshot_2012-12-13-21-57-23

3 Responses to “Facebook: die neue, native App endlich für Android verfügbar”

  1. […] Kreisen häufen sich die Anfragen bezüglich der neuen Facebook-App. Diese kam Mitte Dezember in neuer,  überarbeiteter Version für Android. Allerdings bringt sie nicht nur optische Überarbeitung und jede Menge Speed mit, sondern bewirkt […]

  2. Ike59 sagt:

    ob facebook und die ach so begeisterten tester jemals von älteren androiden ohne riesen speicher hörten!? ein app-monstrum von inzwischen fast 40 mb passt einfach nicht auf einen kleinen androiden – da kann man noch so aufdringlich die neueste software anmahnen, soll das handy noch etwas anderem dienen als fb vergisst man das halt….
    eine schlanke alternative für schwache handys wäre clever – aber clever kann fb nunmal nicht…

    • techlounge sagt:

      leider sehr wahre Worte…wobei Facebook mit der Beta und Alpha-Version schon viel für Android tut und freilich ist auch performance immer ein stück weit ein todo