doo nun auch als Android-App, allerdings nur Private-Beta

„Na ist denn heute schon Ostern?“ So mein Gedanke, als ich soeben Post von doo bekam. Doo? Sollte euch spätestens nach diesem Beitrag etwas sagen. Doo gibt’s also inzwischen für Windows 8, Mac OS X und nun auch für …. *rasseln* … Android!

android_doo

Derzeit leider nur in Private-Beta, daher muss man mit dem Umstand leben, dass man zuerst einen Link twittern muss um an die Url dahinter zu gelangen. Finde ich ein wenig seltsam, solche Wege einzuschlagen, aber gut. Unsere Twitter-Follower werden gemerkt haben, das ich es mir nicht genommen habe, die App gleich mal unter meinen pruefenden Blick zu nehmen.

android_doo_download

 

In meinem ersten Feldtest zwischen Feierabend und Feiern gehen funktionierte gerade die Synchro meiner Dokumente noch nicht einwandfrei. Aber man sieht gut wo der Weg hingeht. Links kann man sich ein Menue ausklappen lassen, welches Zugriff auf markierte und indexierte Dokumente gibt. Mehr war auf den ersten Blick nicht zu sehen.

 

Doo_Android_Installation

Doo_Android_Startseite

Doo_Android_Sidebar

Doo_Android_Content

 

Übrigens schlägt die .apk-Datei mit 11 MB ganz gut zu Buche, falls wer Speicherplatzprobleme hat. Wie ihr sie fremde APK-Dateien installieren könnt, lest ihr hier und wenn ihr noch etwas Platz auf dem Smartphone freischaufeln müsst, gehts da lang!

Ich liefere weitere Infos, wenn ich mehr zur neuen Android-App von doo sehe/weiß. Wer also ebenfalls testen mag, hier der Link zum offiziellen Blogpost und mal Meinung da lassen…

…ist doo auch eurer Freund, wenn es um Dokumentenverwaltung geht!?