CyanogenMod 10.1: neues Feature – HDR-Kamera

Jetzt hätte ich euch doch fast ein Feature unterschlagen, welches ich in letzter Zeit häufig nutze und noch gar nicht so lange an Bord ist: die HDR-Funktion.

HDR, für Junghörer kurz angerissen, ist der aktuell heißeste Schei**, den die Fotografie auf dem Smartphone zu bieten hat. Dabei werden drei Bilder ganz schnell hintereinander geschossen, während man nur einmal auf den Auslöser drückt. Ein überbelichtetes, ein normal belichtetes und ein unterbelichtetes. Diese werden dann über den sogenannten “fancy”-Algorithmus zur einer HDR-Aufnahme verrechnet, was zu einem sehr scharfen und unverfälschten Bild führen soll.

CyanogenMod - HDR-Funktion

Da Android von Hause aus diese Funktion nicht mitbringt und es generell eine Funktion der Smartphone-Hersteller war, musste das CM-Team dieses selber ohne große Vorarbeiten umsetzen! Hartes Stück Arbeit, welches nun also Erfolg hatte und in den meisten Nightly-Versionen der 10.1 enthalten ist. Allerdings, wie bereits erwähnt, stimmen Hardware-Hersteller diese Funktion auf die Geräte ab und das CM-Team hat eine x-beliebige Menge an Smartphone-Kameras zu beliefern, wobei es unter Umständen auch zu Bugs und Inkompatibilitäten kommen kann. Es wird also generell eine gute Smartphone-Kamera empfohlen.

Mein Fazit nach einer Woche Nutzung? Wenn man die HDR-Funktion verwendet, kommen auch wirklich bessere Bilder heraus, allerdings ist diese nicht wirklich flott (ok Nightly, ich weiß) und man sollte eine ruhige Hand beweisen. Grob bewegende Objekte oder eigene Handbewegungen führen zu miserablen Aufnahmen und da ich zu den etwas zittrigen Menschen gehöre, werde ich die Funktion nicht standardmäßig aktiviert haben.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn da Besserungen in Sicht sind. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? HDR-Funktion Top oder Flop?

Kommentare sind geschlossen.