CyanogenMod 10.1 als Upgrade von CM 10 installieren

WICHTIG: Dieser Vorgang kann unter Umständen euer Smartphone unbrauchbar machen. Ich versuche so gut wie möglich aufzuklären, Gefahrenquellen zu beleuchten und mit Rat zur Seite zu stehen, aber übernehme keine Gewährleistung für eventuelle Schäden! Der folgende Vorgang geschieht auf eigene Gefahr!!!

Immer noch mit CM in Version 10.0 unterwegs? Dann schau mal nach, ob es vielleicht schon die 10.1 für dein Smartphone-Modell gibt.

  1. Eine aktuellere Version gefunden? Dann ist dein erster Schritt, diese auf deine interne SD-Karte herunterzuladen.
  2. Desweiteren braucht ihr die Google Apps, die ihr auf dieser Seite bekommen könnt. Achtet aber bitte darauf, dass die Apps auch exakt zu der CM Version 10.1 passen!!!
  3. Jetzt fahrt ihr euer Smartphone herunter und gelangt über die 3-Tasten-Kombo in das Recovery-Menü.
  4. Für alle empfehle ich an dieser Stelle auch ein Nandroid-Backup zu erstellen. Vorsicht ist besser als Nachsicht!
  5. Jetzt fuehrt ihr noch einen „Wipe Cache/Factory Reset“ durch und wiped die Cache-Partition.
  6. Das Gerät ist nun sprichwörtlich platt und als nächstes müssen wir noch das Custom-ROM raufspielen. Das macht ihr ueber den Punkt „install zip from sdcard“ und sucht jetzt auf der SD-Karte nach eurer heruntergeladenen CM-Datei (vermutlich im Download-Ordner).
  7. Nachdem er nun ein wenig gewerkelt hat, solltet ihr noch die Google Apps installieren, um Apps wie Youtube, Market, Mail etc. nutzen zu koennen. Diese sind aus lizenzrechtlichen Gruenden nicht im ROM-Package enthalten. Installation erfolgt ebenfalls wieder ueber den Punkt „install zip from sdcard„.
  8. Final folgt nun noch der heissersehnte Neustart ueber den Punkt „reboot system now

…und viel Spaß mit der neuen Version. Meine Begeisterung darüber ist jedenfalls riesig!

7 Responses to “CyanogenMod 10.1 als Upgrade von CM 10 installieren”

  1. Sepp sagt:

    Hallo Killian,

    wirklich gute Anleitung von dir!
    Eine Frage hätte ich aber doch:
    Ich habe zur Zeit Cyanogenmod 10 auf meinem SGS I9100.Über den integrierten Updater bietet er mir auch die 10.1 an.
    Wenn ich die 10.1 nun aufspiele ist das Handy ja so zu sagen wieder im Ur-Zustand,
    sprich keine Apps usw.
    Gibt es da eine App die mir meine verschiedenen Accounts für die Apps speichert,
    so dass ich das einfach wieder backupen kann oder muss ich dann jeden Account für jede App wieder neu einrichten?

    • Kilian sagt:

      Hallo Sepp,

      Ich hatte Probleme, die 10.1 über den Updater zu installieren, da er mein Google Konto danach nicht mehr akzeptieren wollte (deshalb habe ich obigen Weg beschrieben). Aber ansonsten hast du Recht: Handy ist danach platt.

      Ansich sichert Google deine Apps und Systemeinstellungen von selber und spielt sie auch vollkommen automatisch wieder zurück. Allerdings keine Appdaten, wie du sie wünschst! Sprich Dropbox-Login und so, ne? Normalerweise würde sich für so etwas Titanium Backup eignen, allerdings wird vor deren Nutzung (restore des Backups) im xda-Forum beim CyanogenMod gewarnt. Warum kann ich dir nicht sagen, aber letztendlich musst du das wohl alles neu machen. Hab ich auch gemacht. Ich sehe das allerdings auch immer wieder als Frühjahrsputz, um mich eventuell auch von nicht mehr gebrauchten Apps zu befreien ;-).

      • Sepp sagt:

        Hey Killian,

        Alles klar, ich danke dir für deine schnelle Antwort!
        Ich versuche es mal über den Updater und wenn das nicht geht, dann nach deiner Anleitung!

        Viele Grüße und guter Rutsch !

      • joeggisch sagt:

        Ich hatte nach dem Update über den Updater auch erst das Problem, dass das Googlekonto nicht aktiviert werden konnte.
        Ein Drüberinstallieren der Google Apps über den recovery mode hat das Problem behoben.
        Beim Neustart wird das Phone wie beim ersten Start eingerichtet und mit einen vorhandenen oder neu anzulegenden Googlekonto verbunden.

  2. […] CyanogenMod 10.1 als Upgrade von CM 10 installieren […]

  3. […] CyanogenMod 10.1 als Upgrade von CM 10 installieren […]