#20factsaboutme: Kilian Aegerter – Tech-Lounge.de

So Technik aus – Privates an. Ich bekomme immer wieder Emails mit Fragen über mein Leben, meine Person, meine Ausbildung und meinen täglichen Workflow in Sachen Blogging, Arbeit und dem Sport. Vieles lasse ich links liegen, weil ich die Beantwortung einfach partout zeitlich nicht schaffe.

[perma-kilianaegerter]

Derzeit fliegt allerdings mal wieder ein Blogstöckchen durch das Netz, welches dazu aufruft, dass sich Blogger gegenseitig in rund 20 Fakten (Hash #20factsaboutme) vorstellen. Find ich gut und nachdem wir sogar indirekt durch Katharina dazu aufgefordert worden sind, nutze ich das doch gleich, um einige Fragen nebenher mal zu beantworten. Dieser Beitrag stellt also 20 Fakten über meine Person und mein Leben dar!

20 Facts about me

  1. Ohne Smartphone fühle ich mich nur noch wie ein halber Mensch.
  2. Man glaube es kaum, aber erst 2004 kam ein Computer in unseren Haushalt (ich war 14), ich habe mit 16 meinen ersten eigenen Computer gehabt und mich mit Informatik erst in der 11. Klasse beschäftigt (Leistungskurs).
  3. Ich wollte ganz früher mal Kindergärtner werden, dann Architekt, dann irgendwas mit Fitness und heute bin ich Software-/Web-Entwickler.
  4. Ich bin in meinem Leben ganze 5 Mal schon umgezogen. Allerdings nur im Bereich Berlin/Brandenburg. Seit einem Jahr wohne ich nun in der deutschen Hauptstadt Berlin und so übel ist es hier gar nicht Zwinkerndes Smiley.
  5. Wer mich früher als früh aus dem Bett bekommen will oder einfach ärgern möchte, der muss mich an den Füßen kitzeln. Abartiges Gefühl sag ich euch!
  6. Ich lache gerne und viel und bin für jeden Humor zu haben. Freunde sind oftmals die Menschen, mit denen man gemeinsam lachen kann!
  7. Ohne Sport geht bei mir gar nichts. Ich mache sechs Mal die Woche Sport und komme ohne die drei Grundübungen (Situps, Liegestütze, Kniebeuge) am Morgen gar nicht erst hoch. Kein Scherz, i know its crazy!
  8. Ich habe viele Verwandte, darunter über 40 Cousinen und Cousines und verstreut über Deutschland bis nach England und Kolumbien.
  9. Ich habe seit jeher den Wunsch nach einem Auslandsjahr (in den USA). Bis heute habe ich mir diesen Wunsch noch nicht erfüllt!
  10. Mein erstes Smartphone hatte ich mit 17 von der Marke Samsung (Modell weiß ich gar nicht mehr).
  11. Dank eines eigens verschuldeten Programmierfehlers eines Programms von mir, löschte sich 2011 meine gesamte Festplatte samt Bilder der vergangenen Jahre. Seither beschäftige ich mich eingehend mit sicheren Cloudlösungen. Derzeit setze ich Bittorrent Sync ein. Im Umkehrschluss kann man jetzt übrigens daraus lesen, dass sich keinerlei eigen geschossene Bilder vor 2011 mehr in meinem Besitz befinden :-/.
  12. Ich kann mir Schauspieler und Songs plus Interpreten so gar nicht merken. Hören – ja; merken und wissen wer da singt – nein.
  13. My english is very bad – Stichwort Auslandsjahr!
  14. Ich hatte in meinem Leben nie ein anderes Smartphone als eines von Samsung. Seit dem Samsung Galaxy S2 bin ich auch stets bei Android gewesen und möchte nichts anderes. Man möchte meinen, ich habe den Aufstieg der beiden mächtigsten Marken mit dem derzeit größten Potenzial miterlebt und auf die richtigen Pferde gesetzt – Samsung und Android.
  15. Ich habe in meinem Leben schon im Verein Fussball gespielt, war beim Triathlon und hab Freizeit-Volleyball gespielt. Derzeit gehe ich nur noch dreimal in der Woche ins Fitnessstudio, zweimal zum Krav Maga und einmal zum Freestyle-Training im Park.
  16. Auch musikalisch war ich aktiv. Ich habe mehr oder weniger gut ein paar Jahre Violine und Gitarre gespielt (Fähigkeit war gleich null).
  17. Ich lese gerne gute und vor allem intelligent verstrickte Romane, wie zum Beispiel die Wälzer von Donna Leon, Henning Mankell oder Dan Brown.
  18. Ich hasse Anzüge. Hemd ist ab und an ok, aber ich bin eher der Typ mit dem lockeren T-Shirt.
  19. Ich liebe intelligente Filme, die man zum Verstehen immer ein zweites Mal schauen muss. 8 Blickwinkel, Takers, Inside Man und die Ocean-Reihe fallen mir da auf Anhieb ein.
  20. Mein großes Vorbild ist mein eigener Vater, der trotz Unmengen an Arbeit immer Zeit für uns als Familie gefunden hat und nicht nur immer ein offenes Ohr für die Probleme anderer hat, sondern auch immer darauf erpicht ist, zu helfen. Dafür bewundere ich ihn sehr. Ein zweites Vorbild ist Vin Diesel. Warum? Weil er einfach ein Biest und eine Maschine ist Smiley mit geöffnetem Mund!

So, dass dürfte einige Fragen abgedeckt und euch eine Einblick in mein kleines bescheidenes Leben bis hierher gegeben haben. Ich weiß das hier einige Blogger mitlesen und vielleicht meldet ihr euch einfach in den Kommentaren mit dem Link zu eurem Blogartikel zum Thema #20factsaboutme.

Weitere #20factsaboutme:

Katharina von frisch-gebloggt.de

[thumbs-kilianaegerter]

3 Responses to “#20factsaboutme: Kilian Aegerter – Tech-Lounge.de”

  1. Katharina sagt:

    Nie ein anderes Smartphone als Samsung? Hat Dich ein iPhone nie gereizt?

    • techlounge sagt:

      Nein, ich habe viele Geräte zwar kurzzeitig bei Freunden oder sonstwie ausprobiert, bin aber, wenn es um richtige Anschaffungen ging, immer bei Samsung geblieben…ich war immer gegen Mainstream, warum etwas haben, was alle anderen auch haben?

  2. […] um auch unseren Lesern ein paar Dinge über uns bzw. in diesem Fall über mich Preis zu geben. Kilians #20factsaboutme gab es ja schon letzte […]