2. Dezember 2013

My Cloud Player for Soundcloud: bessere Android-App für Musikgenuss und Download von Soundcloud-Titeln

Wenn es um Musikgenuss geht, habe ich lange Zeit auf Spotify und dessen unbegrenzte Nutzung in der Premium-Version gesetzt. Allerdings habe ich seit einiger Zeit Soundcloud wieder für mich entdeckt und auch YouTube liefert mir alles erdenkliche an Hits, die ich mal eben hören möchte. Offline-Nutzung am Smartphone? Da lade ich mir die Mix-Tapes einfach herunter und leg sie via BitTorrent Sync auf dem Mobilgerät ab.

Und genau da sind wir schon beim richtigen Thema, denn ich möchte ja auch mal mobil einen guten Song von Soundcloud herunterladen und offline genießen. Da ich diese Möglichkeit bei der offiziellen App von Soundcloud vermisse, habe ich mich im Google Play Store mal umgeschaut und bin auf die App “My Cloud Player for Soundcloud” gestoßen.

My Cloud Player for SoundCloud
My Cloud Player for SoundCloud
Entwickler: MyCloudPlayers.com
Preis: Kostenlos

Hier sind nicht nur die Standardfunktionen, wie Suche, Teilen und Streaming möglich, sondern auch das Herunterladen der Titel in ein benutzerdefiniertes Verzeichnis, soweit es vom Musiker erlaubt ist. Wird die Downloadmöglichkeit nicht angeboten, so kann die App auch den Mix in den Cache speichern, was zwar einer Offline-Nutzung gleich kommt, aber nur über die eigene App abspielbar ist. Logisch, oder?

Die App ist also nach einigen Stunden Self-Nutzung definitiv ein Muss für alle Soundcloud-Suchties, die ein Android-Device zur Hand haben.

my-cloud-player-for-soundcloud

Zudem gibt es auch eine Webseite, die zwar die Datenbank von Soundcloud anzapft, aber das Organisieren von Titeln und Playlisten doch um einiges einfacher gestaltet. Einfach mal vorbeischauen, wen es interessiert…

Bewegter Montag: Mit Siri zu einem Date gelangen

Siri als Assistent ist für iOSler schon eine feine Sache. Auch wenn der Funktionsumfang sehr auf das Gerät beschnitten ist, kann man es doch auch für andere Sachen missbrauchen. So zeigt ein Kurzfilm von Stuart Edge, dass man Siri auch zum Anbaggern von Frauen nutzen kann.

siri-zum-anbaggern-verwenden

Um das erste Eis zu brechen, setzt er sich einfach neben hübsche Frauen und fragt Siri ob er die Auserwählte zum Essen einladen soll. Siri selber spielt dabei eigentlich gar keine Rolle, denn die Nachbarin hört es ja in den meisten Fällen und dreht sich daraufhin um, womit der erste Kontakt hergestellt ist. Nicht nur recht clever gemacht, sondern auch ein guter Tipp für Menschen die gerade auf der Suche sind…

[youtube=http:// .com/watch?v=9siFexm1I9c]

Bewegter Montag: Wäsche falten – Like a Boss

Was wäre ein Montagmorgen ohne Humor :D. Folgendes Video habe ich gerade in meinem Posteingang gefunden und musste wirklich herzlich lachen und will es euch natürlich nicht vorenthalten.

Was dauert nicht Wäsche zusammenlegen eine halbe Ewigkeit, gerade wenn es nicht nur die eigene Wäsche ist. Das folgende Video zeigt euch, wie man das ganze auch innerhalb von 2 Sekunden schaffen kann. Nicht nur beeindruckend, sondern auch zum Nachmachen empfohlen. Ich hab es natürlich gleich selber ausprobiert und war erstaunt, das es wirklich easy ist. Wäsche falten like a Boss eben :-P.

[youtube=http:// .com/watch?v=uz6rjbw0ZA0]

Bewegter Montag: Eure Mütter – Der Typ, der bei der GEMA die Titel eintippt…

Er ist zurück, der bewegte Montag :-). Diesmal mit einem Video, was ich meiner Freundin gestern unbedingt zeigen musste und mit Schrecken feststellte, dass ich es noch nicht mal verbloggt habe.

eure-muetter-gema-typ

Die Truppe “Eure Mütter” sagt vielleicht nicht jedem etwas, aber das Lied sollte man kennen. Das traurige an der Geschichte ist eigentlich, dass das Gesungene wirklich so ist und so hat die Gruppe meinen größten Respekt für die Idee des Liedes. Aber hört selber rein!

[youtube=http:// .com/watch?v=jiOTKjXZaYI]

Samsung: Die Geschichte der tragbaren Geräte in einer Infografik

Die Samsung Galaxy Gear ist derzeit in aller Munde, wenn es um das Thema SmartWatch geht. Allerdings haben auch andere Hersteller längst Uhren vorgestellt, diese allerdings nicht mit einem solchen Marketing-Budget wie Samsung in die Welt hinausgetragen. Hier sind sicherlich die SmartWatch von Sony und Qualcomm derzeit erwähnenswert. Darum soll es hier allerdings gar nicht gehen.

[perma-samsunggalaxygear]

Wusstet ihr das Samsung schon 1999 eine “SmartWatch” auf den Markt geworfen hatte? Die SPH-WP10 war nicht nur eine klobige Uhr, sondern kam mit einem 1,52” großem monochromen LCD-Display daher. Wir rufen uns nochmal ins Gedächtnis – 1999 gab es noch nicht mal Windows XP. Viel konnte man also nicht erwarten.

Nun hat Samsung vor einiger Zeit eine Infografik veröffentlicht, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Sie zeigt ein wenig die Geschichte der tragbaren Geräte beim südkoreanischen Konzern Samsung. Ganz interessant wie ich finde…

[tl-quelle http://global.samsungtomorrow.com/?p=30473 Samsung]

[thumbs-samsunggalaxygear]

Duolingo: Einfaches Sprachenlernen unter Android und iOS

Ein kleiner App-Tipp am Montagmorgen. Bekanntlich ist mein Englisch ein wenig mau, auch wenn ich den ganzen Tag englische Wörter ins Visual Studio reinhacke. Aus diesem Grund habe ich mich in der letzten Woche ein wenig mit Sprach-Apps bei Android auseinandergesetzt und bin durch die Best of 2013 auf die App Duolingo aufmerksam geworden.

duolingo

Duolingo ist ein kostenloser Service, der dir beim Erlernen einer Fremdsprache helfen möchte. Es gibt neben der Webversion auch eine schick umgesetzte Android-App und auch für iOS steht ein Client zur Verfügung.

duolingo-funktionen

Der große Vorteil – in der aktuellen Version, die seit letzter Woche draußen ist, ist nun das Erlernen von Deutsch zu Englisch möglich. Die App kommt nicht nur sehr farbenfroh daher, sondern mit leicht verständlichen Lektionen und dem eigenen Punktestand. Da ich mich vielleicht nächstes Jahr in Richtung Kanada aufmachen möchte, ist für mich das Lernen (bzw. bessere Verständnis) der englischen Sprache ein Fokus für die kommenden Monate und habe daher aus gutem Grund bei Null in der App angefangen. Dies hat natürlich zur Folge, dass man sich jetzt durch Hello, Bye und How are you durchhangeln muss. Aber was muss, das muss.

Duolingo: Sprachkurse umsonst
Duolingo: Sprachkurse umsonst
Entwickler: Duolingo
Preis: Kostenlos+
Duolingo
Duolingo
Entwickler:
Preis: Kostenlos+

Mein bisheriger Eindruck also? Die derzeit beste App, die ich für das einfache Sprachenlernen für Android gefunden habe. Es macht sehr viel Spaß sich abends ein paar Minuten hinzusetzen und eine Lektion durchzupowern und ich bin wirklich gespannt ob ich nach der vollständigen Nutzung der App (zieht sich bestimmt jetzt einen Monat hin) wirklich besseres Englisch sprechen und vor allem verstehen kann und ob ich dann endlich mal diese krude Grammatik der Inselbewohner verstanden habe ;-). Ich werde mich bei Zeiten also dazu nochmal äußern, bis dahin sag ich nur – wer genauso ein Englisch-Krüppel ist wie ich, dem sei die App ans Herz gelegt. Es macht Spaß und das ist wohl das Wichtigste beim lernen von etwas, was einem eigentlich keinen Spaß macht….

Online-Umwandeln.de: Dokument kostenlos im Web umwandeln

In Zeiten vieler Geräte und einer Unmenge an Software haben wir tagtäglich mit teils unterschiedlichen Dateiformaten zu tun, die hin und wieder umgewandelt werden müssen, damit sie auf Gerät B auch abgespielt und angezeigt werden können.

Es gibt natürlich nicht nur eine Menge an Software, welche Dateiformate produziert, sondern auch umwandelt. Eines haben allerdings die meisten Geräte gemein – eine Internetverbindung. Umso schlauer ist es also, sich mal im Netz umzuschauen, welche Online-Konverter es eigentlich zu bestimmten Umwandlungen gibt und was diese leisten können.

onlineumwandelnde

Wir haben in den letzten Tagen den Tipp bekommen, uns doch mal den Webdienst Online-Umwandeln.de anzuschauen und ein Fazit zu ziehen. Nicht nur die Domain ist gut gewählt, sondern auch der erste Blick war mehr als zufriedenstellend. Aber der Reihe nach.

Grundsätzlich funktionieren solche Dienste immer nach dem gleichen Prinzip. Datei hochladen, Ziel-Dateityp auswählen und die fertige Datei dann herunterladen. Der klare Vorteil des Webdienstes liegt hier natürlich in der Plattformunabhängigkeit.

Was kann Online-Umwandeln.de?

Grob gesagt – eine Menge. Ich war sehr überrascht, wie viele Konverter-Möglichkeiten der Webdienst zur Verfügung stellt und wie tadellos das ganze zu funktioniert scheint. So sind es nicht nur die handelsüblichen Umwandlungen von Dokumententypen zu PDF und zurück, sondern auch Youtube-Videos zu MP3-Dateien und das Zusammenfügen mehrere Dateien zu einer PDF. Wer also mal flott etwas umwandeln möchte, der kann sich den Dienst mal anschauen und in seine Lesezeichen hinzufügen. Lohnt auf jedenfall einen Blick!

[youtube http:// .com/watch?v=i9Ceian-R0I]

Directory Opus: die mächtige Alternative zum Windows Explorer

Seit einiger Zeit setze ich nicht mehr auf den Windows Explorer als Dateimanager unter dem Betriebssystem Windows, sondern vermehrt auf die Software Directory Opus.

Warum eine Alternative nutzen?

Aus dem gleichen Grund, warum man auch in anderen Gebieten auf Alternativen setzt – die eigene Unzufriedenheit über das Produkt. Der Windows Explorer ist eine tolle Sache mit seinen Verknüpfungen, den neuen Bibliotheken seit Windows 7 und den Funktionen im Ordner und Dateimanagement. Aber irgendwann kommt sie, die virtuelle Grenze des Möglichen. Dies fängt bei der (benutzerfreundlichen) Integration von FTP-Servern an als gewöhnliche Dateiablagen und hört letztlich in dem Wust der verschiedene Fenster auf.

Was kann Directory Opus?

Der größte Unterschied zwischen dem Standard-Windows-Explorer und Directory Opus ist schon beim ersten Start erkennbar – eine individuell anpassbare Dual-Anzeige. Wo man beim Windows Explorer zwei Fenster öffnen und nebeneinander legen muss, ist beim Directory Opus schon von Hause aus dabei. In einem Fenster sind zwei Anzeigen vorhanden plus die Möglichkeit, darin noch verschiedene Tabs zu definieren. Weitere Funktionen sind ein integrierter FTP-Client, der im Zusammenspiel mit der Dual-Anzeige natürlich ein mächtiges Feature ist, ein integrierter Datei-Einpacker, sowie eine Medienanzeige und ein Musik-Player. Zudem ist noch ein Bild-Konverter, eine Duplikat-Suche, eine schnelle Änderung von MP3-Tags und generelle eine komfortable Suchfunktion an Bord und rundet das Paket so richtig ab, womit sehr viel Dritt-Anbieter-Software vom PC verschwinden kann.

directory-opus

Derzeit liegt Directory Opus in Version 10.5.4 vor und die Single-Lizenz (beinhaltet eine PC, Laptop und eine portable Lizenz) kostet rund 90 US-Dollar. Definitiv ein Blick wert, wer viel und vor allem komfortabel mit Dateien und Ordnern arbeiten möchte oder muss. Und wie immer gilt – gute Software darf auch ein wenig kosten.

Testlizenz

Die Demo-Version der Software ist 30 Tage lang lauffähig und kann dann über die Beantragung einer kostenlosen Testlizenz nochmal um 60 Tage verlängert werden. Sprich, 3 Monate testen und dann sollte man ja wohl wissen, ob die Software das Geld wert ist oder nicht ;-).