1. November 2013

Bewegter Freitag: Mission Impossible mit Maus und Keks

Bevor ich mich ins bloggingfreie Wochenende stürze (Familienfeier auf dem internetschwachen Lande und so), noch ein flottes Video welches mir die Woche zugeflogen ist.

Man möchte meinen, dass eine Maus und ein ebenso großer Keks keine gute Verbindung sind. Vorallem wenn man eine doppelt so hohe Hürde nehmen soll. Mission Impossible mit Maus und Keks.

[youtube=http:// .com/watch?v=QM6MNw7i6Ng]

Kleiner Tipp: spielt zu dem Video mal noch folgendes Video als Hintergrundmusik ab.

[youtube=http:// .com/watch?v=XAYhNHhxN0A]

Euch ein tolles Wochenende und bis zum sonntäglichen Wochenrückblick dann…

[tl-quelle http://www.manntastisch.com/videos/mission-impossible-maeusevariante/ Tipp gelesen bei Manntastisch.com]

Filmtipp am Freitag: There Will Be Blood

There Will Be Blood ist kein Film, der sich mit großem Unterhaltungswert und viel Gerede die Aufmerksamkeit der Zuschauer erarbeitet. Er ist viel mehr ein extrem gutes Werk über den Traum vom großen Geld, Macht, Glaube und Hass. Der Zuschauer wird dadurch in den Bann des Films gezogen, dass er miterlebt wie die Sucht nach immer mehr Geld den Verlust der Menschlichkeit bedeuten kann.

[youtube=http:// .com/watch?v=4DkFIGdy_60]
Den ganzen Film bei iTunes kaufen: There Will Be Blood

Felix sagt:

Paul Thomas Anderson’s optisch beeindruckender Film über die Anfänge des Kapitalismus. Dabei spricht der Film Themen an, die bis heute nichts an ihrer Aktualität verloren haben. Greenwoods Score elektrisiert dabei genauso wie Daniel Day Lewis, welcher zu Recht für sein Schauspiel mit dem Oscar als Bester Hauptdarsteller prämiert wurde.

thewillbeblood-screenshot

[tl-bildquelle http://1.bp.blogspot.com/-mnWReD-8wAU/T5QXgwvy2tI/AAAAAAAAA70/HdGi3OdHfj4/s640/There%252BWill%252BBe%252BBlood%252Bscreen5.jpg weltamdraht.blogspot.com]

[tl-film 14.02.2008#Paul Thomas Anderson#Daniel Day-Lewis, Paul Dano, Dillon Freasier#5,0#Drama]

[thumbs-therewillbebloodmovie]

Bewegter Freitag: Driva91 veröffentlicht Channel-Trailer

Über Driva91 hatte ich hier ab und an schon mal berichtet. FIFA, Need for Speed und sonstiges wird bei Zeiten angespielt und spektakulär in Szene gesetzt. Leider ist es um ihn in letzter Zeit stiller geworden, denn die Pflicht des Studiums ruft und lässt kaum mehr Luft für anderes.

Trotzdem möchte ich anlässlich des heutigen Freitages auf seinen neuen Channel-Trailer aufmerksam machen, der mir zu gefallen weiß:

[youtube=http:// .com/watch?v=3XSScY98cKc]

Bewegter Freitag: Mode zum Wegwerfen – die Geschichte hinter dem Erfolg von PRIMARK

So Leute, es ist Freitag und ab und an möchte ich natürlich nicht nur lustiges und abgefahrenes aus dem Netz zeigen, sondern auch ernsthaftes und Sachen, die euch bewegen und aufklären sollen.

ZDFzoom beschäftigt sich immer mal wieder mit Themen, die außerhalb unserer Reichweite und unserer Sichtweise geschehen. Wir als Konsumenten gehen lediglich am Samstag shoppen. H&M, C&A, Jack&Jones, Kick und zu PRIMARK, den es hier in Berlin auch gibt.

primark

[tl-bildquelle http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2005816/ZDFzoom-Mode-zum-Wegwerfen Screenshot]

Shoppingtour mit 50 Euro im Portemonnaie und am Ende des Tages 10 T-Shirts, eine Hose und eine Jacke? Da ist doch etwas faul. Hat sich das ZDF auch gefragt und mal die Geschichte hinter dem Megaerfolg von PRIMARK und Co. angenommen. Sicherlich kennen es die meisten unserer Leser schon bzw. wissen/ahnen solche Vorgehensweisen der Firmen. Aber ändern wir etwas? Ich denke, den meisten ist es egal. Sie wissen es, aber ignorieren es.

bangladesch-textilfabrik

[tl-bildquelle http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2005816/ZDFzoom-Mode-zum-Wegwerfen Screenshot]

Ich möchte kein Heilsbringer für Kinder aus Bangladesch sein und euch auch nicht den Weg zu PRIMARK verbieten, sondern nur darauf aufmerksam machen, dass man nicht alles so hinnehmen sollte. Ich habe keine einzige Sache von PRIMARK. H&M und C&A ja und diese sind sicherlich nicht besser. Aber die zwei Euro mehr für das T-Shirt, welches vielleicht ein halbes Jahr länger hält, sind es mir wert. Damit verbessere ich vielleicht nicht die Arbeit dort, aber ich schätze mehr die Produkte, die blutige Kinderhände unter solch unmenschlichen Umständen hergestellt haben!

Nehmt euch die 30 Minuten und schaut euch folgendes Video an: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2005816/ZDFzoom-Mode-zum-Wegwerfen

Wer darüber diskutieren möchte, unten gibt’s einen Kommentarbereich…

Bewegter Freitag: So verkauft man Seife

Ich hatte euch Mittwoch zur Midweek Webshow die Webseite manntastisch.com vorgestellt. Von dieser habe ich in der Woche ein Video gesehen, welches mal eine elegante Werbung für Seife darstellt. Hübsche Frau, Dusche, Wasser, Seife und ein wenig Horror und Blut – alles ideal für einen Männer-Werbespot.

[vimeo=http://vimeo.com/77677298]

[tl-quelle http://www.manntastisch.com/videos/so-verkauft-man-seife/ manntastisch.com]

WordPress: Version 3.7.1 behebt 11 Bugs und testet automatische Installation

Kurze News noch, die ich fast vergessen hätte – WordPress hat ein Update auf 3.7.1 bekommen. Man möchte meinen, die Entwickler wollten die automatische Installation austesten.

[perma-wordpress]

Nein natürlich Quatsch, es wurden 11 Bugs beseitigt, die mehr oder weniger schlimm waren. Die vollständige Liste gibt es hier im Changelog und wenn ihr nicht an eurer Installation rumgespielt habt, so solltet ihr das Update auch länmgst automatisch installiert bekommen haben.

[tl-quelle http://wordpress.org/news/2013/10/wordpress-3-7-1/ WordPress]

Google Nexus 5: Spezifikationen und erstes Werbevideo

Heute ist nicht nur Android 4.4 herausgekommen, worüber wir schon berichtet haben, sondern auch das Nexus 5 aus dem Hause Google und LG.

Dieses wird derzeit im Google Play Store für den Preis ab 350 Euronen plus Versand angeboten und wird am nächsten Montag dann geliefert. Ich lass mal platt die Speccs hier fallen:

  • 4.95 Zoll Display 1920×1080 Display (445 ppi)
  • 1,3 MP Front Facing Kamera
  • 8 MP Kamera mit optischen Bildstabilisator
  • 69.17×137.84×8.59 mm
  • 130g
  • CPU: Qualcomm Snapdragon™ 800, 2.26GHz
  • GPU: Adreno 330, 450MHz
  • LTE
  • Dual-band Wi-Fi (2.4G/5G) 802.11 a/b/g/n/ac
  • NFC (Android Beam)
  • Bluetooth 4.0
  • 16 GB und 32 GB-Variante

Einzig der neue WLan-Standard ac macht das ganze doch recht interessant. Ansonsten hat man nachgezogen und für den Preis kann man im Weihnachtsgeschäft freilich nichts falsch machen. Übrigens stehen die Zahlen bei den Nexus-Geräten für die jeweilige Displaygröße in Zoll. Ich hatte die Woche mal die Frage im Posteingang gehabt und würde sie gern auf diesem Weg beantworten. Das Nexus 4 hatte 4 Zoll, das Nexus 5 hat jetzt 5 Zoll (Pi mal Daumen natürlich). So einfach kanns sein.

Zudem gibt´s bereits einen ersten Werbespot zum Gerät:

[youtube=http:// .com/watch?v=hQ0XTJqFLIE]

Werdet ihr euch das neue Nexus holen?

Android 4.4 KitKat: Das sind die neuen Funktionen des neuen Google Betriebssystems

So Leute, wir schreiben offiziell den 31. Oktober 2013 und Google hat wahrhaftig bis zum letzten Tag mit der Vorstellung der neuen Android-Version gewartet. Pünktlich um 20 Uhr wurde dann das Geheimnis um die neuen Funktionen gelüftet, die ich euch hier nochmal in aller Kürze und Würze aufzeigen möchte.

android-kitkat1

Hauptschwerpunkt

Der Hauptschwerpunkt von Android KitKat aka 4.4 liegt laut Google auf Schlichtheit, flachem Design und Transparenz. So soll das System sauberer und aufgeräumter wirken, sowie mehr Platz für Inhalte schaffen.

android-kitkat-notification-bar

Besonders Geräte der 5 Zoll-Schiene sollen davon profitieren können, wozu seit heute auch das neue Nexus 5 gehört. Dieser Platz wird auch dadurch geschaffen, dass die Notification Bar lichtdurchlässiger wird. Samsung-User kennen dies bereits von der Oberfläche TouchWiz!

Telefonie

Ein Update bekommt auch die Telefonie-Applikation. Diese soll neben der üblichen Suche im eigenen Telefonbuch auch die Möglichkeit erhalten, das Branchenbuch und nah gelegene Orte zu erkunden. So kann über die App selber flott ein Taxi herbeigerufen oder ein Arzt gesucht werden. Hier spart man sich also ganz klar den Weg über den mobilen Browser plus Google Suche.

android-kitkat-telefonie

Außerdem priorisiert Google von alleine die häufig angerufenen Kontakte, so das man einen schnellen Zugriff darauf bekommt und zeigt bei Anruf von unbekannten Nummern zu mindestens die Location mit an, woher der Anruf stammt.

Google Voice Search

Auch die Google Sprachsuche bekommt ein Performance-Upgrade. Diese  soll nicht nur flotter Ergebnisse liefern, sondern auch via Wischgeste in den Vordergrund gezogen werden können. Ist natürlich erst mal nur dem Nexus 5-Launcher vorbehalten, mal schauen was die Leute vom CyanogenMod da noch draus machen.

android-kitkat-ok-google

Zudem soll ein einfaches “OK Google” ausreichen, um Google Now aufzurufen und es sollen in den nächsten Wochen weitere Karten folgen. Unter anderem eine Karte auf der ihr eurem Lieblingsblog folgen könnt. In Deutschland dann nutzbar? Ich denke, dass wird wie immer erst mal USA-only geschaltet.

Hangouts

Über Hangouts hatten wir die Tage schon einmal berichtet. Diese hatten im Zuge des Google+-Events am Dienstag schon ein Update bekommen. Kurzes Roundup? Hangouts soll die neue All-in-One Kommunikationszentrale werden. Ähnlich wie bei iMessage kannst du hierüber Videotelefonie machen, SMS schreiben und gewöhnliches chatten via Google Talk.

KitKat für Low-Smartphones

Das Hauptmerkmal liegt auf Schlichtheit. Das hatte ich oben schon einmal erwähnt und ist auch Googles Hauptanliegen mit der Version 4.4. Denn man hat vieles unter der Haube so umgeschrieben, dass man nicht nur ein verbessertes Energiemanagement vorweisen kann, sondern auch nur noch einen Arbeitsspeicher von 512 MB braucht, damit Android wie geschmiert läuft.

Hintergrund der ganzen Sache ist die Fragmentierung der einzelnen Geräte und ihre Hersteller. Diese verkaufen gerne ihre Highend-Geräte mit den neusten Android-Versionen und lassen die alten hinten runter fallen. So bekommt man als Nutzer schnell das Gefühl etwas veraltetes in der Hand zu halten. Google steuert dagegen und sagt nun, dass Android 4.4 gar nicht soviel Leistung braucht. Mal schauen was Samsung und Co. dazu jetzt sagen.

Sonstige Performance und Schnickschnack

Grundsätzlich ist das Betriebssystem natürlich flotter geworden. Wäre ja auch schlecht, wenn es plötzlich krücken würde. Zudem soll das Multitasking schneller ausgeführt werden und Webseiten schneller öffnen. Auch eine drahtlose Druckfunktion wurde integriert, womit Dokumente dann direkt zu cloudfähigen Druckern gepusht werden können.

android-kitkat-print-everywhere

Neben all diesem bekommt auch der Lockscreen ein nettes Gimmick. Hört man Musik, so wandelt sich der Lockscreen in das Albumcover und es wird die Möglichkeit angeboten, den Track direkt zu pausieren oder weiterzuspringen.

Wann bekomme ich das Update?

Das Update wird in den nächsten Tagen für die Nexus-Flotte ausgerollt. Allerdings wird das Google Nexus der ersten Generation, welches auch schon 2 Jahre alt ist, leider dem 18-Monatigen-Update-Zyklus von Google zum Opfer fallen und kein offizielles Update mehr bekommen. Hier muss wohl auf CyanogenMod und Co. gehofft werden. Ansonsten bekommen HTC One und Samsung Galaxy S4 Google Edition das Update auch in den nächsten Wochen und alle anderen Modelle der verschiedenen Hersteller müssen sich wohl nach den Hersteller-Entwicklungsteams richten.

Kurzes Fazit + Update für mein Samsung Galaxy S4

Lange haben wir gewartet, viel wurde diskutiert, gehofft, verworfen und doch war vieles irgendwie doch schon bekannt. Google baut weiter seine Dienste aus und lässt seine Mukkis spielen, indem man aus Android immer mehr einen Google Service bastelt. Ich finde es lobenswert, das man der Fragmentierung nun mit der Beseitigung von Performancebremsen entgegen geht und somit die Hersteller dazu zwingt, wenigstens ab und an noch ein altes Gerät mit up zu daten.

Rundum gesagt, ein gutes Update, welches ich sehnsüchtig auf meinem Samsung Galaxy S4 erwarte. Das ist übrigens auch das Stichwort. Denn ich bin drauf und dran, auf meinem S4 wieder zum CyanogenMod zu switchen. Warum? Weil ich einfach die Updatepolitik von Samsung satt habe und keinen wirklichen Mehrwert erkennen kann. Die Samsung-Funktionen? Vieles gibt es schon im CM und vieles wird noch erwartet. Ich will einfach mit in der aktuellen Liga von Android mitspielen und nicht stetig hinterherlaufen. Sorry Samsung, ihr baut klasse Geräte, aber bei der Software braucht ihr noch ein wenig Nachhilfe!

Aber, ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten, falls ich etwas zwecks Updates für euch höre. Bis dahin bleibt nur hoffen und eventuell Android 4.3 schon mal updaten….

[tl-quelle http://www.android.com/versions/kit-kat-4-4/ Android]