2. Oktober 2013

WhatsApp: Mit Chat-Verknüpfungen Chats direkt vom Startbildschirm aus starten

WhatsApp ist freilich jedem Smartphone-Benutzer ein Begriff und doch gibt es immer wieder Tricks und Kniffe, die nicht jeder auf Anhieb kennt. Habt ihr nämlich jemand ganz besonderes – Freundin, Freund, Bruder, Schwester oder die Mama – mit der ihr am häufigsten chattet, so kann das Aufrufen der App, navigieren zum Kontakt und dann erst schreiben, recht nervig sein.

Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit, sich Chat-Verknüpfungen direkt auf den Homescreen abzuspeichern, um mit nur einem Klick sofort zum gewünschten Chat zu kommen.

Wie? Ganz einfach…

  1. Ihr startet wie gewohnt WhatsApp und öffnet die Kontaktliste oder die Chatübersicht
  2. Dann länger auf einen Kontakt drücken und den Menüpunkt “Chat-Verknüpfung hinzufügen” wählen Screenshot_2013-10-02-05-16-48
  3. Nun bekommt ihr eine Bestätigungsmeldung am unteren Bildschirmrand angezeigt (, wenn ihr genügend Platz auf eurem Homescreen hattet)
  4. Das Resultat ist dann eine direkte Verknüpfung auf eurem Homescreen und ein Klick führt euch nun direkt in den Chat zu der gewünschten Person.

Hinweis: Klappt natürlich nur bei Android-Smartphones. Apple lässt keine Direktverknüpfungen auf den Homescreen zu Trauriges Smiley.

Android KitKat: Wo löse ich den Google Play-Code ein?

Nachdem nun Google eine Kooperation mit dem Nestlé-Produkt KitKat eingegangen ist und alle Techies mit ihrer Vermutung auf Key Lime Pie als nächsten Codenamen im Regen stehen gelassen hat, hat mich nun auch vergangene Woche ein solcher Riegel erreicht.

 

android kitkat riegel

 

Dieser hat nicht nur vorzüglich geschmeckt (ich hab ihn gefühlt Jahre nicht mehr gegessen), sondern auch einen Google Play Code beinhaltet. Vorweg, ich habe nichts gewonnen, habe aber kurz suchen müssen, wo ich den denn eingeben muss.

Denn obwohl er Google Play Code heißt, muss er nicht bei Google, sondern auf der zugehörigen KitKat-Homepage eingelöst werden. Allerdings muss man hierfür mindestens seine E-Mail-Adresse hinterlegen und ein kostenloses Konto anlegen. Mit ein wenig Glück könnt ihr aber eins von 1.000 Nexus 7-Tablets oder einen von 25.000 5-Euro Play Store-Gutscheinen gewinnen.

Hinweis: Ich habe den Riegel bei Rewe erworben!

Viel Glück!

Webtipp: Browser CSS Hacks

Webentwickler kennen den alltäglichen Browserspaß. Allen voran der Internet Explorer, der sich grundlegend nicht an CSS-Standards hält und somit immer wieder zu einer Extrawurst für Entwickler und Designer wird.

browser css hacks

Aber es gibt sie, die Tricks, wie man zu mindestens einige Sachen browserspezifisch umsetzen kann, ohne gleich eine komplette Weiche auf Dateiebene einfügen zu müssen. Paul Irish hat dazu mal einen tollen Artikel geschrieben und mal die gängigsten Browser Hacks zusammengetragen. Eine klare Empfehlung meinerseits als auf diese Seite –> Browser CSS Hacks.

Deutsche Bahn: täglich 30 Minuten kostenloses WLan in rund 100 Bahnhöfen

Nun sind schon einige Tage ins Land gezogen, seit folgende Meldung die Runde machte, aber ich musste das ganze ja erstmal für euch testen.

Die Meldung – die deutsche Bahn gewährt euch seit vergangener Woche täglich 30 Minuten kostenloses WLan auf ihren Bahnhöfen. Offiziell heißt es dazu:

In über 100 Bahnhöfen bieten wir Ihnen einen Zugang zum Internet über das WLAN der Telekom. Jeden Tag sind die ersten 30 Minuten WLAN kostenlos, danach kann zu Telekom-Tarifen weiter gesurft werden.

Natürlich wird jetzt nicht jedes Kuhdorf unterstützt, sondern teils nur die Großen. Eine vollständige Liste der 100 Bhnhöfe gibt es hier!

[perma-wlan]

Wie funktioniert es?

Ganz einfach…

  1. WLan auf eurem Gerät aktivieren und WLan-Netzwerke scannen
  2. Telekom” wählen und “Verbinden
  3. Webbrower starten und irgendeine Internetadresse eingeben (http://tech-lounge.de bietet sich an)
  4. dann erscheint ein Hotspot-Portal, wo ihr eure Handynummer eingeben müsst
  5. Zugangscode kommt dann direkt als SMS auf das Handy, welches ihr in das Portal eingeben müsst
  6. 30 Minuten kostenloses WLan stehen euch nun zur Verfügung

[tl-meinung] Perfekt für Pendler mit geringem Datenvolumen und auch so ist es ein erster Schritt in die richtige Richtung im Thema staatliche WLan-Abdeckung. Daumen hoch für diese Aktion!

[thumbs-wlan]

Microsoft: „The Digital Eatery” eröffnet in Berlin

Vor einigen Monaten berichteten wir darüber, dass Microsoft einen eigenen Store hier in der deutschen Hauptstadt plane. Nun ist man scheinbar mit dem ersten Bauabschnitt fertig und stellt das neue Konzept aus Showroom und Café vor. Im Mittelpunkt soll ein Café stehen, welches täglich für den Publikumsverkehr geöffnet ist und dem Austausch und dem Dialog dienen soll. Besucher können hier, ähnlich den Apple Stores, die XBox, das Surface, die Kinect und Windows Phone live erleben und daran arbeiten.

Das Gebäude steht Unter den Linden / Ecke Charlottenstraße und bietet auf 250 m² eine moderne Lounge und Platz für rund 80 Personen bzw. mit Außenbereich 130 Personen. In den nächsten Monaten sollen zudem die vier Etagen darüber noch ausgebaut werden und bei Abschluss rund 3.000 m² Fläche für ein Ort der Vernetzung bereitstehen. Zudem ist noch eine ganze Etage für IT-Start-Ups reserviert, welche Studenten und Firmengründer anlocken soll. Bei Zeiten schaue ich mir das Ding sicherlich mal an…

[tl-quelle http://www.microsoft.com/de-de/news/pressemitteilung.aspx?id=533831&pmid=112&zanpid=1820332851359753216 Microsoft]

[thumbs-thedigitaleatery]

Folder Merger: Inhalte einer Ordnerstruktur zusammenführen

Durch Marcel bin ich heute auf eine Software-Perle aufmerksam geworden, die es echt in sich hat. Habt ihr nämlich eine Ordnerstruktur die ihr auflösen möchtet und einfach sämtliche Dateien in einen Zielordner schaufeln wollt, so kann ich euch Folder Merger empfehlen.

Die Software scrobbelt einfach die gesamte Quellordner-Struktur nach Dateien durch und kopiert diese an das Zielverzeichnis. Kann je nach Größe der Ordnerstruktur paar Minuten dauern, aber eine Empfehlung ist es allemal wert!

[tl-quelle http://www.blogtogo.de/folder-merger-fuer-windows-inhalte-von-ordnern-in-einem-zusammenfuehren/ BlogToGo]

Windows 8: Automatische Farbanpassung der Taskleiste und Fensterrahmen ändern

Bei Windows 8 ist viel anders und vor allem neu gewesen. So auch die Fensterrahmen und die Taskleiste, die sich in ihrer Farbwahl dem Hintergrund anpassen und dadurch manchmal in einem undefinierbaren, gar hässlichen, Farbton daherkommen. Ich hab dieses Phänomen abgeschaltet und wurde nun gefragt, wie ich das gemacht habe. Hier also eine kurze Anleitung dazu.

Dynamische Farbanpassung abschalten

  1. Zuerst wechselt ihr auf die Desktop-Oberfläche und klickt mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops.
  2. Hier wählt ihr den Menüpunkt “Anpassen”.windows 8 desktop anpassen
  3. Hier klickt ihr auf “Farbe”.windows 8 anpassen farbe
  4. Jetzt seht ihr zahlreiche Kacheln mit unterschiedlichen Farben. Dies kann nicht nur angeklickt werden, sondern dank des Farbmixers auch individuell angepasst werden. Also Prinzessin nimmt halt ein sattes Pink, wenn es ihr gefällt.windows 8 anpassen farbe farben
  5. Änderung speichern” und nun sollten die Leisten in der gewünschten Standardfarbe erleuchten. Zu dem automatischen Modus wechselt ihr übrigens, wenn ihr das erste Kästchen auswählt!