14. September 2013

Spotify: Wiedergabe von angesagten Songs via Twitter #Music

Ihr seid Spotify-Nutzer und immer auf der Suche nach neuer Musik? Dann könnt ihr euch das soziale Netzwerk Twitter mit seinen Musiktrends zu Hilfe nehmen. Spotify bietet nämlich unter dem Punkt “App Finder” neuerdings die App “Twitter #Music” an.

 

twitter music

 

Diese arbeitet ähnlich der iOS App Twitter Music und stellt euch die aktuellen Musiktrends aus dem (Twitter-)Web zur Verfügung. Natürlich könnt ihr die Tracks auch gleich in eure eigenen Playlists übernehmen und weitere Songs des Künstlers anzeigen lassen.

Was ich noch vermisse? Das Stöbern aus meiner Android-App oder vielleicht auch einfach mal eine richtig zufällige Wiedergabeliste. Nicht nach Genre, sondern durchweg durch alles. Weiterspringen kann ich ja bei Missfallen immer noch.

[thumbs-spotify]

Lustiges zum Samstag: Star Wars Parkour und NapTime!

Nein, es ist zum Glück noch nicht Montag und auch leider kein Freitag, sondern einfach nur ein Samstag mit zwei Videotipps zur Mittagsstunde.

Star Wars Parkour ist ein kleines Video der Freerunner Jeremy Carpenter und Sinjin Coopter, indem sie verkleidet als Jedi-Ritter durch die Steinwüste jumpen. Wem das zu langweilig ist, dem habe ich auch nochmal die Outtakes mit eingebunden.

 

Star Wars Parkour – Jedi Free Running

 

Star Wars Parkour – Outtakes

[tl-via http://www.blogtogo.de/friday-fun-star-wars-parkour/ BlogToGo]

 

Zweites Video müsst ihr einfach gucken und selber schmunzeln Zwinkerndes Smiley.

 

Naptime!

(Danke Ray für den Videotipp!)

[thumbs-videotipp]

Google StreetView: Galápagos-Inseln bewandern

Google ist für mich eine Firma, die in die Zukunft schaut und sich nicht hinter dem Berg Geld versteckt, sondern in Sachen investiert, die sich vielleicht irgendwann mal auszahlen. 

So auch folgendes Projekt, denn die Google Maps sind wieder um ein wenig Kartenmaterial reicher geworden. Die Galápagos-Inseln befinden sich rund 1.000 km westlich der südamerikanischen Küste und bestechen durch eine atemberaubende Artenvielfalt. Viele Arten gibt es vor allem auch nur dort, wozu sicherlich die Galápagos-Riesenschildkröten gehören dürften.

 

 

Passend zum 178. Jahrestag der Landung von Charles Darwin hat man nun in Kooperation mit der Charles Darwin Foundation und dem Galápagos-Nationalpark Bildmaterial online gestellt, welches in einer 10-tägigen Rundreise entstanden ist. Sicherlich für die meisten ein Highlight, denn ehrlich, wann kommt einer von uns mal dazu die Inselgruppe zu bereisen?

Um den Rahmen zu spannen, ist mir Google genau durch solche Aktionen sympathisch. Sicherlich, sie wollen damit Geld verdienen (auch wenn es nur Werbeeinblendungen beim Angucken sind), aber irgendwann wird es diese Arten und diese Natur vielleicht nicht mehr so geben und dann sind wir dankbar für solche Aufzeichnungen…

[tl-quelle http://google-produkte.blogspot.de/2013/09/mit-street-view-die-galapagos-inseln-entdecken.html Google Produkt-Blog]

[thumbs-googlestreetview]

Grand Theft Auto V: Karte von Los Santos County geleakt

In wenigen Tagen kommt das neue Grand Theft Auto in den Handel und ich werde jeden Morgen und Abend dank einer richtig fetten Aktion am Alexanderplatz in Berlin daran erinnert, dass es bald soweit ist.

[perma-gtav]

Ich werde vermutlich nicht die Zeit haben mir das Game zu kaufen, geschweige denn anzuzocken, möchte aber trotzdem darauf hinweisen, dass bereits die Karte des neuen GTA-Teiles durchgesickert ist.

 

GTA V–Offizieller Trailer

 

Folgendes Bild soll die Map des 200 Millionen Euro schweren Spieles sein und Los Santos County darstellen. Ich bin gespannt, wie die ersten Meinungen zu dem Spiel sind. Der Trailer sah ja echt vielversprechend aus.

[tl-quelle http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=574917 neogaf]

[thumbs-gtav]

Die Top-Smartphones auf einen Blick: iPhone 5S, Galaxy S4, Moto X, Lumia 1020, HTC One

So langsam laufen die Zwei-Jahres-Verträge von Telekom, Vodafone und Co. aus und Freunde, Bekannte und Leser fragen mich immer wieder, was ich denn als derzeitiges Top-Smartphone empfehlen kann.

Grundsätzlich gilt, es gibt nicht das perfekte Smartphone für jedermann, wie es auch keinen perfekten Trainingsplan für die Masse gibt. Jeder hat andere Vorlieben, was er mit seinem Smartphone anstellen will. Der eine ist ein total faszinierender Fotograf und brauch am ehesten die starke Kamera des Lumias, der andere möchte einfach nur ein rundes System ohne groß Quatsch und greift nunmal zum iPhone.

Das Tolle an unseren Zeiten ist die Auswahl, die wir als Kunden haben und dann sollten wir diese auch auskosten.

Ich brauche das Rad im Netz nicht neu erfinden und möchte daher alle Nutzer, die jetzt gerne alle Top-Smartphones auf einem Blick haben wollen, hier hin verweisen. T3n hat sich viel Mühe gegeben, eine solche Liste zu erstellen und deshalb einen großen Dank an die Kollegen für diese Recherche.

image

(Bildquelle: Screenshot)

[tl-quelle http://t3n.de/news/iphone-5s-galaxy-s4-htc-one-moto-x-lumia-1020-494128/ t3n]

[thumbs-mobile]

Samsung: 64-Bit Prozessoren für Galaxy Geräte angekündigt

Die vergangene Woche war geprägt von der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle aus dem Hause Apple. Ein ganz interessanter Punkt, welcher übrigens vorher nicht geleakt wurde und eine wirkliche Überraschung war, ist die Tatsache, dass das iPhone 5S einen 64-Bit-Prozessor beherbergen wird.

 

iphone 64bit

 

Über die Vor- und Nachteile lässt sich sicherlich diskutieren. Grundsätzlich kann man mit 64-Bit mehr als 4 Gigabyte adressieren, was beim 1GB des iPhones natürlich bisher wenig Sinn macht, aber auch größere Integer-Werte berechnen. Diese kommen bei Verschlüsselungsalgorithmen und grafischen Berechnungen von Spielen zum Einsatz.

Ob und warum das iPhone 5S nun in diese Richtung stapft, kann spekuliert werden. Ich halte es nicht für reines Marketing, dass das Gerät nun theoretisch doppelt schneller sein soll, sondern vielmehr ein Indiz darauf, dass wir vielleicht peu a peu in Richtung Verschmelzung von MobileDevice und DesktopGerät gehen oder einfach nur bald größerer Geräte den Markt erreichen werden. Wir werden sehen…

[perma-samsung-logo_2]

Samsung hat nun allerdings ebenfalls angekündigt, 64-Bit-Prozessoren verbauen zu wollen. Allerdings halte ich das bei Samsung auch sinnvoll, da das Samsung Galaxy Note 3 schon mit 3 GB Arbeitsspeicher um die Ecke kommt und dadurch so langsam der Spielraum mit dem 32-Bit-Prozessor eng wird.

Exakte Aussage laut Shin Jong-kyun:

Not in the shortest time. But yes, our next smartphones will have 64-bit processing functionality.

Wie gesagt, spannende Zeiten und wir werden euch auf dem Laufenden halten…

[tl-quelle http://www.sammobile.com/2013/09/12/samsungs-next-smartphones-to-have-64-bit-processors-because-apple-has-one-in-the-new-iphone SamMobile]

World Wide War: ZDF zeigt Dokumentation über den geheimen Kampf um Daten

Kleiner Streamingtipp für zwischendurch. Am Mittwoch brachte das ZDF eine knapp 45 Minuten lange Dokumentation über den geheimen Kampf um Daten. Wenn ich mir so die Nachrichten der vergangenen Wochen anschaue, dann sorgt Edward Snowden täglich für neuen Diskussionsstoff und das Jahr 2013 ist zu einem Jahr des gläsernen Menschen geworden.

[perma-nsa-logo]

Wir waren es vorher schon, aber nun wissen wir es auch! “World Wide War” heißt die ZDF-Doku, wo sich die Autoren Thomas Reichart, Heike Slansky, Johannes Hano und Elmar Theveßen in die Tiefen der Internetwelt begeben und den Skandal vielleicht für den oder anderen einfacher und verständlicher veranschaulichen.

[thumbs-nsa]

WhatsApp: Kettennachricht sorgt für Aufruhr – Nicht ernstnehmen!

Derzeit geht wieder einmal ein bisschen Unsinn bei WhatsApp herum. Neben Hoaxes sind scheinbar die Kettenbriefe wieder in Mode gekommen. Diesmal handelt es sich aber nicht um ein paar Zeilen, die nur zum Weiterleiten auffordern und danach hast du ein goldenes Smartphone, sondern um etwas, was nicht mehr spaßig ist.

Seit kurzem kann man nämlich via WhatsApp Audionachrichten verschicken und genau da liegt das Problem. Denn irgendein Affe hat eine Nachricht mit einer Computerstimme aufgenommen und droht den Zuhörern mit dem baldigen Tod beziehungsweise dem Tod ihrer Mutter, wenn sie die Nachricht nicht an 20 Leuten weiterleiten würden.

[perma-appwhatsapp-banner]

Dies verängstigt natürlich gerade die jüngere Smartphone-Generation und ist leider nicht mehr als humorvoll zu betrachten, sondern definitiv über eine Grenze hinausgeschossen. Da sich viele Lehrer, Schüler und vor allem Eltern nun an die Polizei gewandt haben, hat das Landeskriminalamt Niedersachsen Ermittlungen aufgenommen.

Solltet ihr also eine solche Nachricht bekommen, dann nicht weiterleiten und nicht ernst nehmen! Meine Meinung – Medienaufklärung ab der ersten Klasse als eigenes Schulfach. Nur eine Stunde pro Woche, aber es würde eine unglaubliche Wirkung haben. Aber Bildung wird in unserem Land leider Gottes sowieso nicht groß geschrieben, also bleibt für mich nur hoffen…

[thumbs-whatsapp]

Twitter: So kannst du die Beta der Android-App ausprobieren

Neben Facebook bietet auch Twitter eine Beta der Android-App zum Ausprobieren an. Prinzip ist fast identisch das gleiche.

[perma-twitter]

Einfach dieser Google+ Gruppe beitreten, auf diese Seite gehen und auf den Punkt “Tester werden” klicken. Fertig Smiley.

[thumbs-androidapps]