29. Mai 2013

Mount Everest Erstbesteigung: 60 Jahre danach visualisiert Microsoft den Gipfel

Heute vor gut 60 Jahren war die Erstbesteigung des höchsten Gipfels der Welt, des Mount Everest durch Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay. Anlässlich dieses feierlichen Jahrestages hat sich Microsoft mit der Non-Profit-Organisation GlacierWorks zusammengetan und den guten Berg mal visualisiert.

Resultat des ganzen ist “Everest: Rivers of Ice”, welches neben einem Paradebeispiel für den “neuen” IE 10 mit seinem Touch, auch interessante Einblicke in die Folgen von Klimawandel like Erderwärmung etc.gibt. Filmemacher Beashears hat seit 2007 zahlreiche Expeditionen dokumentiert und zeigt nun der Welt, wie sich dort oben alles ändert.

 

Nicht nur sehr spannende Bilder, sondern vermutlich werden es für die Masse der Menschen nur Bilder bleiben. Umso toller ist es, dass diejenigen, welche dort sind, Erinnerungen und Wissen (durch Bilder) mit uns teilen. Dem Internet sei dank Zwinkerndes Smiley.

(Quelle)

Doo für Android: Unterstützung für Cloud-Dienste wie Dropbox und Google Drive

Ich bin ein großer Freund der Dokumentenverwaltungssoftware doo, was dem fleißigen Leser hier bekannt sein dürfte. Seit neustem gibt es auch eine Android-App, die allerdings bis dato eine reine Reader-Funktionalität beinhaltete.

Doo für Android: Unterstützung für Cloud-Dienste wie Dropbox und Google Drive

Nun gibt es seit gestern das Update auf die Version 1.1 und die Features sind reichlich und bescheren der App Schritt für Schritt richtig tolles “Erwachsenwerden”. So können jetzt nicht nur die Dokumente farblich markiert werden, sondern auch die Unterstützung von E-Mail-Konten und Cloud-Diensten like Dropbox und Google Drive können von unterwegs eingerichtet und abgerufen werden. Zudem kann gefiltert werden, was auch über den doo-Account auf die Desktop-Apps synchronisiert wird.

 

doo

Einmal bitte Beifall für solch grandioses Update. Natürlich fehlen die wirklichen Killer-Features, aber wer nicht dranbleibt, der kann verlieren und so bleibt doo wohlbehütet auf meinem Windows 8-Geräten und meinen Android-Gerät und meine Nummer eins für das digitale Sortieren meines einstigen Dokumentenchaos.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

(via doo-Blog und E-Mail)

[thumbs-androidapps]

Google Now im Einsatz (Video)

Ich nutze täglich Google Now und habe auch den ein oder anderen Beitrag darüber schon verfasst. Nun habe ich heute ein weiteres Video gesehen, welches zwar aus dem Februar stammt, dennoch einige gute Anwendungszwecke zeigt und dem ein oder anderen skeptischen nochmals vorgeführt werden kann.

 

Sagt mal an, nutzt ihr Google Now? Und welche Karten sind eure Favoriten?

[thumbs-android]

Die Geschichte der apple´schen Hardware von 1976 bis 2012 (Video)

Apple ist einer der erfolgreichsten Firmen auf der ganzen Welt. Dies ist nicht nur toller Hardware geschuldet, sondern auch den Innovationen und den (riskanten) Sprüngen in das kalte Wasser um den Nutzer zu einem Umdenken zu bekommen (Stichwort iPhone und gänzliche Touchbedienung).

Die Geschichte der apple´schen Hardware von 1976 bis 2012 (Video)

Eine tolle Übersicht über die Hardware aus dem Hause Apple hat die französische Designagentur 2 Factory zusammengestellt und in ein Video verpackt – vom ersten Apple-I (1976) bis hin zum iPhone 5 im letzten Jahr.

(via)

[thumbs-iphone4]

Samsung Galaxy S4: Entwickleroptionen in den Systemeinstellungen freischalten

Könnt ihr euch noch an den Artikel erinnern, wie wir die Entwickleroptionen und das Leistungsmenü unter dem Android-Mod CyanogenMod freigeschaltet haben? Genauso könnt ihr das nämlich auch beim Samsung Galaxy S4 aktivieren.

Dazu einfach in die “Systemeinstellungen” gehen => Reiter “Optionen” und ganz runter scrollen zu “Info zu Gerät”.

Dort den Punkt “Buildnummer” suchen und 6x darauf tippen (spätestens beim dritten Mal erscheint ein Zähler).

Nun müsste die Meldung “Die Entwickleroptionen wurden freigeschaltet” erscheinen und wenn ihr nun einen Punkt zurück geht, sollten die Entwickleroptionen angezeigt werden:

skitch

[thumbs-galaxys4]

Samsung Galaxy S4: Kamera vom Lockscreen starten

Vom CyanogenMod her kenne ich das, dass man nur den Lockscreen anmachen muss und ein Wisch nach rechts und die Kamera ist offen. Diese Möglichkeit gibt es beim Samsung Galaxy S4 auch, sie ist allerdings von Werk an erstmal deaktiviert.

Aktiviert bekommt ihr das ganze, wenn ihr in die “System-Einstellungen” geht…

skitch

…unter “Mein Gerät” => “Sperrbildschirm” die Option “Mehrere Widgets” aktivieren und weiter über die “Sperrbildschirm-Widgets”…

skitch

…die Option “Bevorzugte Apps oder Kamera” öffnen und “Kamera” aktivieren

skitch

2013-05-28 22.32.13

Fertig!

[thumbs-galaxys4]

Microsoft veröffentlicht Privatsphäre-Anleitungen für eigene Produkte

Dass der Datenschutz im Web kein neues Thema ist und auch keines, welches man vernachlässigen sollte, brauche ich sicherlich nicht zu erklären. Während allerdings Google udn Facebook etwas geheimniskrämerisch sind, wenn es um Privatsphäre-Einstellungen geht, will Microsoft da vorbildlicher sein und hat nun eigene Safety und Security Center Anleitungen für seine Dienste veröffentlicht.

2013-05-28_22h07_15

So wird dort erklärt, wie ihr eure privaten Daten schützt und im Zweifelsfall auch für euch behaltet. Und das betrifft alle Dienste, egal ob Office, IE, Outlook, Skype, SkyDrive und Co..

Finde ich nicht nur sehr gut, sondern sollte auch bei den anderen beiden großen Playern mal auf Gehör treffen…

[thumbs-web]

Google Chrome: Version 27 veröffentlicht

Eine Woche ist es schon her, aber ich möchte nochmal kurz darauf eingehen. Google Chrome ist in Version 27 erschienen und bringt die hier bereits angesprochene Sprachsteuerung mit. Diese ist nun über das kleine Sprachsteuerungs-Icon neben der Suchbox unter http://google.com ansprechbar. Ansonsten gab es nix groß Neues. Verbesserungen an der Omnibox und witzige 5 Prozent Performance-Verbesserungen sind noch die größten Neuerungen. Update bekommt ihr wie gewöhnlich automatisch.

Google Chrome: Version 27 veröffentlicht

Eher interessant sind da schon die Neuerungen in der mobilen Android-Variante. Dort gibt es nämlich jetzt den Vollbildmodus, der sich beim herunterscrollen automatisch aktiviert. Zudem wurde die Suche verbessert, sprich der Suchbegriff steht nun im URL-Feld und es erscheint keine extra Suchbox mehr.

Google Chrome: Sicher surfen
Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

[thumbs-software]